Ligue 1 | Neymar fliegt, Mbappe trifft last minute! PSG bezwingt Straßburg denkbar knapp

PSG Straßburg
Ligue 1

Spielbericht | Der Restart in der Ligue 1 hätte für PSG insgesamt besser laufen können. Immerhin: Durch einen Elfmeter in letzter Minute gab es gegen den abstiegsbedrohten RC Straßburg einen denkbar knappen 2:1-Sieg.

Blitz-Ampelkarte für Neymar bei spätem PSG-Sieg

Während sich Lionel Messi noch im wohlverdienten Weltmeister-Urlaub befindet, starteten Neymar und Kylian Mbappe direkt von Beginn an. Gegen passive Gäste aus Straßburg hatte PSG zu Beginn leichtes Spiel. Infolge eines Neymar-Freistoßes kam Marquinhos völlig frei zum Kopfball und nickte aus kürzester Distanz ein – das frühe 1:0 für den Meister (14.). Statt die Führung zu erhöhen und früh klare Verhältnisse zu schaffen, machte PSG aber nicht viel mehr als das Nötigste und ließ auf der anderen Seite die Gäste ins Spiel kommen, die sich ihrerseits in der Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit auch die ein oder andere aussichtsreiche Torchance erspielen konnten.



90PLUS sucht Verstärkung: Jetzt bewerben

Die Pariser hatten zwar deutlich mehr Spielanteile, schafften es aber viel zu selten, gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Stattdessen trafen sie in die eigenen Maschen: Eine Hereingabe von Adrien Thomasson lenkte Torschütze Marquinhos unglücklich und unhaltbar für Gianluigi Donnarumma ins eigene Tor (51.). Und es kam noch bitterer für den Tabellenführer, denn kurz darauf flog Neymar mit Gelb-Rot vom Platz. Erst traf der Brasilianer den Gegenspieler mit der flachen Hand im Gesicht (61.), ehe er kurz darauf mit einer Schwalbe auffiel und von Schiedsrichter Clement Turpin völlig zurecht die Ampelkarte sah (62.).

Trotz Unterzahl waren die Hausherren in der Folge die überlegene Mannschaft und erspielten sich auch die besseren Chancen. Richtige Hochkaräter gab es keine mehr, doch als das Spiel schon fast vorbei schien, bekam PSG doch noch einen Elfmeter zugesprochen. Gerzino Nyamsi hatte Mbappe im Strafraum umgerempelt, der leichte Kontakt reichte und wurde auch nicht vom VAR korrigiert. Der Gefoulte nahm sich der Sache selbst an und traf zum späten Siegtreffer ins rechte Eck (90.+6). Gäste-Keeper Matz Sels hatte die Ecke zwar erahnt, kam aber nicht mehr an den Ball. So feierte der Branchenprimus einen denkbar knappen 2:1-Sieg und baut die Tabellenführung aus, während die Elsässer erneut leer ausgehen und auf Tabellenplatz 19 verweilen.

PSG – Straßburg 2:1 (1:0)

PSG: Donnarumma – Mukiele, Ramos, Marquinhos, Bitshiabu – Ruiz, Verratti, Vitinha – Neymar – Ekitike, Mbappe

Straßburg: Sels – Doukouire, Nyamsi, Djiku, Perrin – Prcic – Bellegarde, Mouhamadou – Thomasson – Gameiro, Ajorque

Tore: 1:0 Marquinhos (14.), 1:1 Marquinhos (51., Eigentor), 2:1 Kylian Mbappe (90.+6)

Besondere Vorkommnisse: Neymar fliegt innerhalb von zwei Minuten mit Gelb-Rot vom Platz (61., 62.)

(Photo by JULIEN DE ROSA/AFP via Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Balogun schockt PSG! Last-Minute-Ausgleich für Reims, Verratti kassiert die rote Karte!

Balogun schockt PSG! Last-Minute-Ausgleich für Reims, Verratti kassiert die rote Karte!

29. Januar 2023

News | PSG hatte am späten Sonntagabend einen unangenehmen Gegner zu Gast. Stade Reims wollte in Paris die Überraschung schaffen. Die Gastgeber verspielten eine 1:0-Führung, kassierten spät den Ausgleich.  Freches Reims fordert PSG Von Beginn an war auf dem Feld das typische Spiel zu erkennen. PSG hatte den Ball, kontrollierte und dominierte. Reims zog sich […]

Fix: Olympique Marseille verpflichtet WM-Entdeckung Ounahi

Fix: Olympique Marseille verpflichtet WM-Entdeckung Ounahi

29. Januar 2023

News | Olympique Marseille hat sich die Dienste von Azzedine Ounahi gesichert. Der Mittelfeldspieler, der bei der WM 2022 zu den Entdeckungen des Turniers gehörte, hat nun offiziell unterschrieben.  Ounahi unterschreibt bei Marseille Azzedine Ounahi (22), Mittelfeldspieler aus Marokko, wechselt zu Olympique Marseille. Nachdem gestern bereits eine Einigung bestätigt wurde, ist der Transfer nun in […]

Ex-Herthaner Mattéo Guendouzi heiß begehrt – West Ham steigt in den Poker ein

Ex-Herthaner Mattéo Guendouzi heiß begehrt – West Ham steigt in den Poker ein

29. Januar 2023

News | Während seiner Zeit in der Bundesliga bei Hertha BSC konnte Mattéo Guendouzi keine nachhaltigen Spuren hinterlassen. Seitdem der französische Nationalspieler jedoch das Trikot von Olympique Marseille übergestreift hat, geht seine Entwicklung steil bergauf. Das ist auch den zahlungswilligen Klubs der englischen Premier League nicht verborgen geblieben. Guendouzi-Transfer – West Ham und Aston Villa […]