Marseille hat de la Fuente und Gameiro im Blick

Olympique Marseille Wappen
News

News | Olympique Marseille schreitet mit den Kaderplanungen weiter voran. Neben dem bereits fest verpflichteten Gerson sollen unter anderem de la Fuente und Gameiro hinzukommen. 

Marseille mit neuem Gesicht für 2021/2022

Olympique Marseille erlebte eine ernüchternde Saison, die man nur auf dem fünften Platz beendete. Immerhin wird man international vertreten sein. Die Kaderplanungen schreiten weiter voran. Nach den bereits feststehenden Verpflichtungen von Leonardo Balerdi (22) und Gerson (24) sollen nun Konrad de la Fuente (19) und Kevin Gameiro (34) hinzukommen. Das berichtete RMC Sport.



Demnach soll sich Marseille bezüglich de la Fuente schon mit Barca einig sein. Der Vertrag von Gameiro beim FC Valencia läuft in diesem Sommer aus, er wäre also ablösefrei zu haben. Der Stürmer kennt die Ligue 1 bestens, lief 209-mal in der höchsten französischen Spielklasse auf. Von 2005 bis 2013 schnürte Gameiro die Schuhe für RC Straßbourg, den FC Lorient und Paris Saint-Germain. De la Fuente stammt aus der Jugend des FC Barcelona und hat wohl kaum Chancen ins erste Team zu stoßen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Angeblich soll sich OM auch mit Daniel Wass (32) und Mattéo Guendouzi (22) beschäftigen. RMC Sport beruft sich dabei auf Quellen der La Provence, L’Equipe und Cadena SER. Demnach soll sich Guendouzi bereits für einen Wechsel zu Marseille entschieden haben, lediglich die Ablösemodalitäten gilt es noch mit dem FC Arsenal zu klären. Guendouzi lief vergangene Saison leihweise für Bundesligist Hertha BSC auf und absolvierte 24 Bundesligapartien im Dress der Hertha. Wass weilt aktuell mit der dänischen Nationalmannschaft bei der EM 2021 und steht für Verhandlungen wohl erst nach dem Turnier zur Verfügung.

Photo: Franck Pennant / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

PSG gewinnt ohne Messi und Neymar gegen Angers

PSG gewinnt ohne Messi und Neymar gegen Angers

15. Oktober 2021

PSG empfing am Freitagabend SCO Angers und musste auf einige Stammkräfte verzichten. Nach größeren Problemen drehte Paris die Partie und gewann mit 2:1.

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search