Sechs Jahre Haft: Quincy Promes wegen Drogenschmuggels verurteilt

14. Februar 2024 | Mehr | BY sid

Quincy Promes ist in den Niederlanden zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Allerdings hat der ehemalige Nationalspieler nicht vor, Russland zu verlassen.

Quincy Promes: Ex-Nationalspieler schmuggelte 1350 Kilogramm Kokain

Der ehemalige niederländische Fußball-Nationalspieler Quincy Promes ist wegen der Beteiligung an Drogengeschäften zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Dies entschied ein Gericht in Amsterdam. Promes, der nicht anwesend war, wird vorgeworfen, am Schmuggel von mehr als 1350 Kilogramm Kokain über den Hafen von Antwerpen beteiligt gewesen zu sein. Die Staatsanwaltschaft hatte neun Jahre Haft gefordert – wann und ob Promes seine Strafe antritt, ist aber noch offen.



Der 32-Jährige spielt bei Spartak Moskau in Russland und hat nicht vor, auszureisen. Zudem haben Russland und die Niederlande keinen Auslieferungsvertrag. Promes‘ Anwälte hatten zuvor argumentiert, dass die „arbeitsrechtlichen Verpflichtungen“ des früheren Profis von Ajax Amsterdam Vorrang vor den strafrechtlichen Ermittlungen hätten. Über seine Anwälte ließ er zudem ausrichten, dass er jegliche Schuld von sich weise.

Aktuelle News und Storys zum internationalen Fußball

Promes und sein Mitangeklagter und bereits vorbestrafter Onkel sollen zu einem Netzwerk von Drogenhändlern gehören, von welchem viele Mitglieder mittlerweile festgenommen worden sind. Bereits zuvor war Promes zu einer Haftstrafe von 18 Monaten verurteilt worden, weil er seinen Cousin mit einem Messer verletzt hatte. In diesem Zusammenhang muss Promes zudem eine Entschädigungszahlung an den Geschädigten leisten.

 (Photo by NATALIA KOLESNIKOVA/AFP via Getty Images)