FA-Cup: ManCity am Ende souverän, Middlesbrough wirft auch Tottenham raus!

Tottenham FA-Cup
News

News | Am Dienstagabend fanden im Achtelfinale des FA-Cup gleich drei Spiele statt. Titelkandidat Manchester City musste auswärts bei Peterborough ran, außerdem waren die Tottenham Hotspurs im Einsatz – und erlebten einen ernüchternden Abend. 

FA-Cup: Tottenham fliegt bei Middlesbrough raus

Manchester City bekam es im Achtelfinale des FA-Cup auswärts mit Peterborough zu tun. Die Vorzeichen waren klar, die Skyblues sind eines der besten Teams der Welt und kämpfen um drei Titel, Peterborough hofft, nicht abzusteigen. Aus der Championship. Und dennoch haben sich die Gastgeber in der ersten Halbzeit phasenweise sehr gut präsentiert. Peterborough schaffte es, City zumindest nicht zahlreiche Chancen zu ermöglichen und setzte selbst Nadelstiche. Das reichte, um ein 0:0 mit in die Kabine zu nehmen.

Es war kein leichtes Spiel für die Gäste, auch nicht im zweiten Spielabschnitt. Hier gelang es aber, die Qualität auf den Platz zu bringen. Nach einer guten Stunde traf Riyad Mahrez zur Führung für die Guardiola-Elf. Er zog von rechts nach innen, spielte den Ball präzise in die lange Ecke – 0:1. Gut sieben Minuten später waren die Favoriten wieder zur Stelle. Diesmal war es ein brillanter Ball von Phil Foden auf Jack Grealish, der herausragend angenommen und cool verwandelt wurde. Mit 2:0 gewannen die Skyblues ihr Spiel auch, mehr oder weniger souverän. 

Auch im Selhurst Park kam es zu einem Duell eines Klubs aus der Premier League gegen ein Team aus der Championship. Crystal Palace ging als Favorit in das Spiel, hatte in der ersten Halbzeit aber auch Probleme. Stoke war nicht ungefährlich, auch wenn die Eagles Vorteile hatten und vieles richtig machten. In der zweiten Halbzeit brach dann aber das Bollwerk, Cheikhou Kouyate brachte die Gastgeber in Führung. Josh Tymon sorgte aber postwendend für den Ausgleich, Stoke hatte immer wieder Chancen, während Palace den Ballbesitz recht deutlich dominierte. Jairo Riedewald war es rund zehn Minuten vor dem Ende, der den 2:1-Siegtreffer für den Favoriten erzielte.

Auch Tottenham, der dritte Favorit an diesem Abend, tat sich schwer. Die Spurs waren bei Middlesbrough nicht einmal wirklich das bessere Team. Es gab Phasen, in denen die Gäste sogar dem Ball hinterher liefen und wenig Abschlüsse hatten. Die Schlussphase hatte es so richtig in sich, erst hatte Middlesbrough zwei große Chancen zum 1:0, dann auf der Gegenseite Son. Doch es blieb beim Remis, es ging in die Verlängerung. In der ersten Halbzeit hatten sowohl Middlesbrough als auch Tottenham, durch den heute glücklosen Son, Chancen. Josh Coburn war es kurz nach dem Seitenwechsel, der das Stadion zum Beben brachte.

Middlesbrough spielte sich gut durch, kombinierte sehenswert und Coburn schoss den Ball mit dem Vollspann in die lange Ecke, wo er einschlug – 1:0! Tottenham warf alles nach vorne, ein Konter über Folarin Balogun brachte Middlesbrough beinahe noch das 2:0 in der Nachspielzeit.

Weitere News und Berichte rund um den englischen Fußball 

Die Spiele im Überblick

Peterborough 0:2 Manchester City

Tore: 0:1 Mahrez (60.); 0:2 Grealish (67.)

Crystal Palace 2:1 Stoke City

Tore: 1:0 Kouyate (53.); 1:1 Tymon (58.): 2:1 Riedewald (82.)

FC Middlesbrough 1:0 Tottenham (nach Verlängerung)

Tor: 1:0 Coburn (107.)

(Photo by Stu Forster/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea | „Nicht das erste Mal“: Tuchel über kurzfristigen Christensen-Ausfall

Chelsea | „Nicht das erste Mal“: Tuchel über kurzfristigen Christensen-Ausfall

18. Mai 2022

News | Andreas Christensen verpasste zuletzt einige Spiele kurzfristig, jüngst sogar das FA-Cup-Finale gegen Liverpool. Nun sprach Trainer Thomas Tuchel über die Gründe. Wird Christensen nochmal für Chelsea auflaufen? Im FA-Cup-Finale gegen Liverpool vergangenen Samstag sollte Andreas Christensen (26) eigentlich in der Startelf von Chelsea stehen. Doch daraus wurde nichts. Wie der Guardian berichtet, klagte […]

Nach Kopfnuss für Spieler in England: Debatte über Strafen für Platzstürme

Nach Kopfnuss für Spieler in England: Debatte über Strafen für Platzstürme

18. Mai 2022

News | Nach dem Spiel um den Einzug in das Endspiel der EFL-Playoffs zwischen Nottingham Forest und Sheffield United wurde Billy Sharp von einem der auf das Feld stürmenden Zuschauern mit einer Kopfnuss zu Boden gebracht. Das heizt Debatten über die Platzstürme in England an.  Debatte über Bestrafung für Platzstürme In Deutschland kam es zuletzt […]

Tottenham hat John McGinn von Aston Villa im Visier

Tottenham hat John McGinn von Aston Villa im Visier

18. Mai 2022

News | Antonio Conte will den Kader der Tottenham Hotspurs im Sommer auf mehreren Positionen verändern. Im Mittelfeld könnte mit John McGinn ein Spieler von Aston Villa zu den Spurs stoßen.  McGinn bei Tottenham auf der Liste Die Tottenham Hotspurs haben gute Chancen, in die UEFA Champions League einzuziehen. Selbst wenn es nur die Europa […]


'' + self.location.search