Man United: Solskjaer unter Druck – diese Trainer sind im Gespräch

Man United: Solskjaer erhält Chance gegen Spurs – Conte steht bereit
News

News | Ole Gunnar Solskjaer steht unter Druck bei Manchester United. Die Verantwortlichen sollen ihm noch Chancen gewähren, aber die Suche nach einem Nachfolger könnte schon bald beginnen. Antonio Conte soll für den Job bereit sein.

Man United: Solskjaer bleibt auf Bewährung

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll Ole Gunnar Solskjaer (48) das Vertrauen der Kabine verloren haben. Die Man-United-Spieler sollen von seinen taktischen Ausführungen und seiner Spielerauswahl irritiert sein. Auf einer persönlichen Ebene sollen die Profis mit ihm sehr gut klarkommen, aber es gebe Zweifel an seinen Fachkenntnissen.

In diese Kerbe schlägt nun auch The Athletic. Darüber hinaus berichtet das Fachmagazin, dass die Verantwortlichen Man Uniteds nach der Niederlage gegen Leicester City (2:4) noch geschlossen hinter Solskjaer gestanden haben sollen. Die historische Klatsche gegen Liverpool (0:5) soll sie hingegen schockiert haben.

Montagabend haben sich die Verantwortlichen laut Athletic-Informationen offenbar dafür entschieden, dem Trainer mindestens noch das Spiel gegen Tottenham am Samstag (18:30 Uhr) zu geben. Solskjaer genieße immer noch die Unterstützung der Führungsriege der Red Devils. Kenner des Klubs bezeichnen die Abläufe in solchen Angelegenheiten als langwierig und es könnte durchaus sein, dass sich es noch länger dauern könnte, bis eine klare Entscheidung getroffen wird.

Mehr News und Storys rund um die Premier League

Antonio Conte steht bereit

Offensichtlich braucht der Norweger ein gutes Ergebnis gegen die Spurs, um den Druck auf ihn zu mindern. Denn mit Antonio Conte (52) stünde ein international anerkannter Trainer zur Verfügung, um United wieder auf den Kurs zu bringen. Der Italiener soll von sich aus signalisiert haben, für den Job bereit zu sein. Offizielle Verhandlungen soll es noch nicht gegeben haben.

Weitere Namen, die rund um die Red Devils kursieren, sind Ex-Real-Coach Zinedine Zidane (49) und der bei PSG ebenfalls kritisierte Mauricio Pochettino (49). Der Argentinier soll Manchester schon länger bewundern.

Sollte Solskjaer länger bleiben dürfen, könnte Graham Potter (46) ein Kandidat werden, der mit Brighton & Hove die Premier League aufmischt.

(Photo by Alessandro Sabattini/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Rangnick bei ManUnited vorgestellt: „Eine Riesen-Herausforderung“

Rangnick bei ManUnited vorgestellt: „Eine Riesen-Herausforderung“

3. Dezember 2021

News | Ralf Rangnick wird am Freitagvormittag als neuer Trainer von Manchester United vorgestellt. Der 63-Jährige präsentiert sich motiviert und offen bezüglich eines längeren Engagements. Rangnick: „Freue mich auf die Aufgabe und die Arbeit mit den Stars“ Ralf Rangnick (63) ist am Freitagvormittag als neuer Trainer von Manchester United vorgestellt worden. „Es ist eine Riesen-Herausforderung. […]

Offiziell: Carrick verlässt Manchester United

Offiziell: Carrick verlässt Manchester United

3. Dezember 2021

News | Michael Carrick verlässt Manchester United nach 15 Jahren. Seine drei Spiele währende Amtszeit als Interimstrainer von ManUnited endete mit einem 3:2-Sieg gegen Arsenal. Carrick: „Es ist zu 100 Prozent meine Entscheidung“ Nach 15 Jahren haben sich die Wege von Michael Carrick (40) und Manchester United offiziell getrennt. Carrick kam als Spieler zu den […]

ManUnited | Cavani will im Sommer ablösefrei zu Barca wechseln

ManUnited | Cavani will im Sommer ablösefrei zu Barca wechseln

3. Dezember 2021

News | Die Wege von Manchester United und Edinson Cavani werden sich höchstwahrscheinlich im Sommer trennen, da der Mittelstürmer beim FC Barcelona anheuern will. Cavani will unbedingt für Barca spielen – Vertrag läuft aus Trotz Sparkurs könnte der FC Barcelona im kommenden Sommer um eine Attraktion reicher werden. So berichtet die spanische Zeitung Sport, dass […]


'' + self.location.search