Man United | Naht das Solskjaer-Ende? Vertrauensverlust der Spieler, Ronaldo genervt

Man United: Ist Solskjaer noch zu retten?
News

News | Die Klatsche gegen den FC Liverpool hat wohl den letzten Fan Man Uniteds aufgeweckt. Intern soll es schon länger Streitigkeiten geben. Ole Gunna Solskjaer steht zunehmend unter Druck.

Man United wankt unter Solskjaer

Manchester United befindet sich in einer Krise. Bislang konnte sich Ole Gunnar Solskjaer (48) immer wieder durch Siege zum bestmöglichen Zeitpunkt vor einer Entlassung retten, aber so langsam wird es auch für den beliebten Norweger eng. In der Premier League warten die Red Devils seit vier Spielen auf einen Sieg und am Sonntag wurde der englische Rekordmeister im eigenen Stadion vom Erzrivalen FC Liverpool mit 0:5 gedemütigt.

Der Telegraph will erfahren haben, dass Solskjaer nach wie vor bei den Spielern beliebt sei. Dennoch sollen diese auch langsam das Gefühl bekommen, dass ein Wechsel auf der Trainerbank notwendig sei, um noch eine realistische Chance auf große Titel zu habeb. Sein taktisches Niveau, Spielerauswahl und das konsequente Einsetzen formschwacher Profis stöße einigen Akteuren sauer auf.

So soll z. B. Eric Bailly (27) seinen Trainer gefragt haben, warum dieser gegen Leicester City (2:4) lieber auf einen nicht komplett fitten Harry Maguire (28) setze. Der Kapitän fiel seitdem wiederholt mit schwachen Leistungen auf, behielt jedoch seinen Stammplatz. Darüber hinaus habe ein weiterer Profi gefragt, warum Donny van de Beek (24) nur so selten eingesetzt wird. Auch die geringen Einsatzzeiten von Jesse Lingard (28) und Nemanja Matic (33) sollen für Irritationen gesorgt haben. Solskjaer habe seine Lieblinge im Team und begehe stets die gleichen Fehler, so der Vorwurf einiger Spieler.

Mehr News und Storys rund um die Premier League

Ronaldo und Greenwood nicht auf einer Wellenlänge

Dazu kommt, dass Superstar Cristiano Ronaldo (36) Probleme mit Youngster Mason Greenwood (20) haben soll. Die beiden sollen sich auf dem Platz schlichtweg nicht verstehen können. Der Portugiese soll von der Entscheidungsfindung des englisches Nationalspielers genervt sein. Solskjaer ignoriere Alarmzeichen und Bedenken aus der Mannschaft jedoch, so der Bericht weiter.

,

Eine klubnahe Quelle erklärte dem Telegraph den Zwist folgendermaßen: „Du wirst keinen einzigen Spieler finden, der Ole auf einer persönlichen Ebene nicht mögen wird. Er ist ein netter Kerl, aber wir sind an einem Punkt angekommen, an dem die Spieler Vertrauen in seine Taktik und Teamauswahl verloren haben.“

Solskjaer und United: Wie lange kann das noch gut gehen?

(Photo by Alex Pantling/Getty Images)

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bestätigt: Ralf Rangnick wird neuer Trainer von Manchester United!

Bestätigt: Ralf Rangnick wird neuer Trainer von Manchester United!

29. November 2021

News | Es war das 1:4 beim FC Watford, das zum Ende der Zusammenarbeit von Ole Gunnar Solskjaer und Manchester United führte. Michael Carrick betreute die Mannschaft im Anschluss, bis zum Saisonende hält nun Ralf Rangnick das Zepter in der Hand. 

Manchester United | Rangnick-Start genauso wie Pogba-Zukunft unklar

Manchester United | Rangnick-Start genauso wie Pogba-Zukunft unklar

29. November 2021

News | Ralf Rangnick wird Manchester United bis Saisonende trainieren. Doch sein Amtsantritt zögert sich noch hinaus. Ebenfalls unrund laufen die Verhandlungen mit Paul Pogba. Manchester United: Pogba zeigt sich von Rangnick-Verpflichtung angetan Ralf Rangnick (63) soll bis zum Ende der laufenden Spielzeit die Geschicke von Manchester United lenken. Am gestrigen Sonntag gab es unter Interimscoach […]

Barcelona | Man City ruft nicht bezahlbare Summe für Torres auf

Barcelona | Man City ruft nicht bezahlbare Summe für Torres auf

29. November 2021

News | Ferran Torres will Manchester City in Richtung FC Barcelona verlassen. Ein baldiger Wechsel rückt angesichts der Ablöseforderungen in weite Ferne. Barcelona: Manchester City verlangt für Torres 80 Millionen Euro Der FC Barcelona soll sich mit Ferran Torres (21) bereits über einen Wechsel einig sein. In der vergangenen Woche reisten Sportdirektor Mateu Alemany (58) […]


'' + self.location.search