FA-Cup: Manchester City schlägt Southampton nach einigen Problemen deutlich

Manchester City
News

News | Manchester City musste heute im FA-Cup-Viertelfinale auswärts im St. Marys Stadium beim FC Southampton antreten. Die Saints waren gut im Spiel, verloren am Ende aber mit 1:4 (1:1). 

Southampton hält gegen Manchester City gut mit

Wenig überraschend hatte Manchester City yon Beginn an die Spielkontrolle. Southampton hatte aber einen klaren Plan in petto, wollte schnell nach vorne spielen und vor allem Adam Armstrong in Szene setzen. Der kam zu Beginn auch gleich zweimal in gefährliche Situationen, wurde aber noch verteidigt. In der elften Minute machte er es, bedient von Oriel Romeu, aber deutlich besser. Er setzte sich gut ab und traf mit seinem Schuss nur den linken Pfosten. Im Gegenzug erzielten die Skyblues dann die Führung. Gabriel Jesus legte nach einer schlechten Klärungsaktion auf Raheem Sterling ab, der den Ball nur noch in das Tor schießen musste. 



Danach gab es eine Phase mit etwas Leerlauf. Southampton machte kein schlechtes Spiel, wollte aber noch nicht in das Risiko gehen. In der 28. Minute traf Ilkay Gündogan nach Hereingabe von Joao Cancelo den Pfosten, wenig später spielten die Saints einen Konter unsauber zu Ende. Kurz vor der Halbzeit gab es dann aber den Ausgleich. Armstrong spielte einen schönen Pass auf Mohamed Elyounoussi und dessen Hereingabe wurde von Aymeric Laporte in das Tor abgefälscht. Es war also das erwartet unangenehme Spiel für die Favoriten aus Manchester. 

Weitere News und Berichte rund um den englischen Fußball 

Manchester City am Ende mit deutlichem Sieg

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte wieder Armstrong eine Chance, schloss aber deutlich zu unplatziert ab und der Ball ging links am Tor vorbei. Das Spiel war mitunter hektisch, was ganz und gar nicht den Vorstellungen von Manchester City entsprach. Die Gegenangriffe der Saints waren nicht ungefährlich, selbst schafften es die Skyblues nur selten, die ganz großen Druckphasen zu erzeugen. Die Fehlerquote war zu hoch. Nach einem Zweikampf zwischen Mohamed Salisu und Gabriel Jesus bekamen die Gäste in einer Phase, in der Southampton gefährlicher wirkte, einen Elfmeter zugesprochen. Kevin de Bruyne trat in der 62. Minute an und traf in die linke Ecke, 2:1 für City.

Die Saints blieben aber gut im Spiel. Che Adams hatte eine gute Gelegenheit, schloss aber zu unpräzise ab. Der Chancenwucher wurde bestraft, denn Phil Foden zeigte seine ganze Klasse, zog in der 75. Minute mit dem linken Fuß ab, traf den Ball perfekt und erzielte das 1:3. Das war dann auch die Vorentscheidung. Kurz danach wurde es noch bitterer für Southampton, die ein wirklich gute sSpiel machten. Riyad Mahrez schloss aus halbrechter Position ab, traf ins kurze Eck, 1:4. 

Im Anschluss hatte Southampton, aber vor allem Manchester City noch die ein oder andere Chance, sodass noch mehr Tore hätten fallen können. Es blieb beim 1:4.

(Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Fix: Leeds United verpflichtet Brenden Aaronson aus Salzburg!

Fix: Leeds United verpflichtet Brenden Aaronson aus Salzburg!

26. Mai 2022

News | Leeds United hat den Klassenerhalt in der Premier League geschafft und verstärkt nun den Kader. Mit Brenden Aaronson von RB Salzburg kommt nun ein Offensivspieler.  Brenden Aaronson wechselt zu Leeds United Brenden Aaronson (21) gehört zu den talentiertesten Spielern in der österreichischen Liga. Der Offensivspieler aus den USA wechselt nun im Sommer in […]

Zu volle Terminkalender: Salah, Mané und Co. spielen weit über ihrem Soll

Zu volle Terminkalender: Salah, Mané und Co. spielen weit über ihrem Soll

26. Mai 2022

News | Eine Studie belegt, dass die Spitzenfußballer des Planeten zu viel spielen und zu wenige Pausen erhalten. Mohamed Salah und Sadio Mané sind zwei Beispiele. Salah und Mané reisten rund 200.000 Kilometer Der „Guradian“ zitiert eine „Fifpro“-Studie, nach der einige Profifußballer unter Überbelastung leiden. Die Studie stellt einen Zusammenhang zwischen überfüllten Terminkalendern und Verletzungen […]

Aston Villa verpflichtet Innenverteidiger Diego Carlos

Aston Villa verpflichtet Innenverteidiger Diego Carlos

26. Mai 2022

News | Aston Villa verstärkt sich in der Innenverteidigung. Wie der Verein bekanntgab, kommt Diego Carlos (29) vom FC Sevilla. Nur der Medizincheck steht noch aus. Aston Villa hält die Ablösesumme geheim Um ein Haar hätte Aston Villa am Wochenende Manchester City noch den englischen Meistertitel entrissen. Die „Villans“ waren ob ihrer 2:0-Führung in aller […]


'' + self.location.search