Übernimmt Pochettino ab Sommer bei Manchester United?

Sir Alex Ferguson und Mauricio Pochettino.
News

News | Manchester United trennte sich am gestrigen Sonntag von Ole Gunnar Solskjaer. Auf ihn wird ein Interimstrainer folgen, ehe zur neuen Saison mit Mauricio Pochettino eine große Lösung präsentiert werden soll.

Manchester United: Kommt erst Blanc und dann Pochettino?

Nach fast drei Jahren endete die Amtszeit von Ole Gunnar Solskjaer (48) als Cheftrainer von Manchester United mit einer blamablen 1:4-Pleite in Watford. Vorübergehend übernimmt der bisherige Assistent Michael Carrick (40). Laut der Times seien von der Entscheidung einige Spieler überrascht, da sie sich einen vollständigen Umbruch auf der Trainerposition wünschen.

Dieser werde in den kommenden Wochen folgen. Denn die Vereinsführung der Red Devils plane die Berufung eines weiteren Interimstrainers, der das Team zumindest in die Champions League führen soll. Die Situation sei allerdings kompliziert, da nicht an ein schnelles Ende von Solskjaer gedacht wurde. Doch infolge des letzten Auftritts hätte es dringenden Handlungsbedarf gegeben.

 

Zur Spielzeit 2022/23 solle eine 1A-Lösung auf der Trainerposition präsentiert werden. Als Favorit werde derzeit Mauricio Pochettino (49) angesehen. Er genieße auch das Vertrauen von Sir Alex Ferguson (79), der den aktuellen Coach von Paris St. Germain bewundere, seitdem er aus Tottenham Hotspur einen Champions-League-Finalisten formte.

Allerdings ist Pochettino noch bis 2023 an PSG gebunden. Dem Starensemble konnte er bislang noch nicht seinen Stempel aufdrücken.

Fragen und Antworten zur Solskjaer-Trennung

Ebenfalls ein Thema seien Leicester-Übungsleiter Brendan Rodgers (48) sowie Erik ten Haag (51), dessen Wirken bei Ajax enorm geschätzt werde. Dem niederländischen Primus blieb er treu – trotz einiger attraktiver Angebote. Bei einem konkreten Angebot von Manchester United würde er sich mit einem Wechsel nach Saisonende beschäftigen.

Zunächst muss jedoch ein Übergangstrainer gefunden werden. In Betracht gezogen werde Laurent Blanc (56) – einst französischer Nationaltrainer und bei PSG tätig. Derzeit ist er für den katarischen Klub Al-Rayyan verantwortlich.

Ralf Rangnick (63) werde genauso in Erwägung gezogen, jedoch lehnte er in der vergangenen Saison eine ähnliche Rolle bei Chelsea ab.

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bestätigt: Moussa Niakhate wechselt von Mainz zu Nottingham Forest!

Bestätigt: Moussa Niakhate wechselt von Mainz zu Nottingham Forest!

6. Juli 2022

News | Der FSV Mainz 05 muss in Zukunft auf Innenverteidiger Moussa Niakhate verzichten. Der Innenverteidiger hat sich zu einem Wechsel in die Premier League entschieden und spielt künftig für Aufsteiger Nottingham Forest.  Niakhate wechselt nach Nottingham Moussa Niakhate (26) verlässt den FSV Mainz 05 und wechselt zu Nottingham Forest in die englische Premier League. […]

FC Liverpool: Neco Williams zu Aufsteiger Nottingham?

FC Liverpool: Neco Williams zu Aufsteiger Nottingham?

6. Juli 2022

News | Nottingham Forest hat nach dem Aufstieg auf dem Transfermarkt einiges vor. Unter anderem Taiwo Awoniyi wurde bereits verpflichtet. Neco Williams vom FC Liverpool könnte folgen.  Neco Williams zu Nottingham? Nottingham Forest arbeitet nach dem Aufstieg an einem guten Kader für die Saison in der Premier League. Der ein oder andere Spieler wurde schon verpflichtet, zwei Außenverteidiger sollen […]

Wegen de Ligt: Juventus arbeitet an Koulibaly-Verpflichtung!

Wegen de Ligt: Juventus arbeitet an Koulibaly-Verpflichtung!

6. Juli 2022

News | Mathijs de Ligt wird seinen Vertrag bei Juventus trotz zunächst positiver Gespräche nicht verlängern. Grund dafür ist das Interesse von Chelsea und vor allem vom FC Bayern.  Juventus hat Koulibaly im Visier! Weil ein Abgang des von Chelsea und vom FC Bayern umworbenen Mathijs de Ligt (22) immer wahrscheinlicher wird, muss Juventus in […]


'' + self.location.search