Manchester United: Rangnick gibt Rat für die Zukunft und orientiert sich an zwei Topklubs

4. April 2022 | Premier League | BY Tizian Canizales

News | Ralf Rangnick wird Manchester United nur noch bis zum Sommer trainieren. Danach soll er als Berater des Vereins arbeiten. Wie dieser sich in der Zukunft aufstellen sollte, hat er nun schon gesagt.

Manchester United soll den Kader an neuem Trainer orientieren

Manchester United wird im Sommer einen neuen Trainer benötigen. Ralf Rangnick, aktuell noch Interims-Coach, soll dem Klub in beratender Funktion zur Seite stehen. Eric ten Haag soll ihn der Favorit auf den Trainerposten sein. Um ManU wieder zurück zu altem Glanz zu führen empfiehlt Rangnick, den Kader genau auf seinen Nachfolger auszurichten (via “Telegraph”). So sei es etwa bei dem FC Liverpool (Trainer: Jürgen Klopp) und Manchester City (Pep Guardiola) geschehen. Beide Klubs zählen zu den besten der Welt und kämpfen aktuell um die englische Meisterschaft.

Weitere News zur Premier League

Dieser Ratschlag ist einer von insgesamt vieren, die der 63-Jährige den Red Devils laut dem Bericht schon unterbreitet hat. Weiterhin solle Manchester United auf körperstärkere Spieler setzen, da sie physisch aktuell zu schwach sei. Auch solle die “DNA”, sprich Profil, Vergangenheit und Einstellung, des Spielers zum Verein passen. All das könne bis zu drei Transferphasen lang dauern. “Manchester City und Liverpool wurden innerhalb von fünf oder sechs Jahren exakt für ihre Trainer maßgeschneidert. Ich habe dem Vorstand gesagt, dass das auch bei United passieren muss”, sagte Rangnick.

 

Photo by LINDSEY PARNABY/AFP via Getty Images


Ähnliche Artikel