Nullnummer! Chelsea stolpert in Wolverhampton

Wolverhampton vs Chelsea
Spieltag

Spielbericht | Im Topspiel des 18. Spieltags empfingen die Wolverhampton Wanderers am Sonntagnachmittag den Chelsea FC. In einer unattraktiven Partie trennten sich die Mannschaften torlos.

Kaum Highlights zwischen Wolverhampton und Chelsea

Die Wolves veränderten ihre Startelf nach dem 1:0-Erfolg in Brighton am Mittwoch auf drei Positionen. Unter anderem kehrte Stürmer Raul Jimenez nach seiner Sperre in die Aufstellung zurück. Dazu kam Mittelfeldspieler Leander Dendoncker in die Mannschaft. Da zwei Flügelspieler aus der Startaufstellung genommen wurden, war das System ein 3-5-2. Bei den Blues fehlten im Vergleich zum 1:1 gegen Everton die beiden zentralen Mittelfeldspieler. Diese Positionen nahmen Trevoh Chalobah und N’Golo Kante ein.



Beide Mannschaften waren stark ersatzgeschwächt, was man vor allem den Bänken ansah. Die Wolves hatten vier Jugendspieler dabei, Chelsea nutzte nur sechs der möglichen neun Bankplätze. Bei beiden Mannschaften saßen zwei Torhüter auf der Bank. Im nebeldurchzogenen Molineux versuchten beide Teams von Beginn an, nach vorne zu spielen. Zu Chancen kamen beide jedoch nicht. Nach knapp zehn Minuten wurde das Spiel deutlich ruhiger.

Mehr News und Storys rund um die Premier League

Mit der ersten Gelegenheit gingen die Hausherren vermeintlich in Führung. Nach der Hereingabe von Marcal schob Daniel Podence ein. Doch da Jimenez zuvor im Abseits stehend aktiv zum Ball gegangen war, zählte das Tor zurecht nicht (16.). Danach spielte sich die Partie wieder größtenteils im Mittelfeld ab. Der erste Torschuss der Partie ließ bis kurz vor dem Pausenpfiff auf sich warten. Nach einer Flanke kam Dendoncker völlig frei zum Kopfball, konnte diesen jedoch nicht platzieren, Edouard Mendy hatte keine Probleme mit dem Abschluss (41.). In der Nachspielzeit drängte Chelsea nochmals auf die Führung, doch es ging torlos in die Kabine.

Müde zweite Halbzeit, Pulisic vergibt den Sieg

Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierten vor allem die Gäste deutlich druckvoller. Der Ball zirkulierte schneller durch die eigenen Reihen, wodurch sich die Wolves schwerer taten, die Räume zuzustellen. Gelegenheiten ergaben sich jedoch weiter keine. In der ersten halben Stunde der zweiten Hälfte passierte nichts nennenswertes. Immer noch war Dendonckers Kopfball der einzige Ball auf eines der Tore.

Pulisic vergibt gegen die Wolves

(Photo by Clive Mason/Getty Images)

Zu Beginn der Schlussviertelstunde attakierten die Hausherren auf einmal deutlich offensiver, spielten riskantes Pressing. Fast folgerichtig hatten die Blues nun ihre erste große Gelegenheit. Das Pressing wurde stark überspielt, Christian Pulisic lief alleine auf das Tor zu. Doch Jose Sa konnte den Schuss mit einem hervorragenden Reflex zur Ecke parieren (78.). Folgerichtig zogen sich die Wolves anschließend wieder weit zurück. Die Blues versuchten es zwar weiter, kamen jedoch zu keinen Chancen mehr. Und so endete die Partie torlos. Durch das Remis verliert Chelsea weiter Boden auf das Spitzenduo Manchester City und Liverpool. City ist nun bereits sechs Punkte entfernt. Die Wolves bleiben auf Platz acht, die internationalen Plätze sind in greifbarer Nähe.

 (Photo by Naomi Baker/Getty Images)

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Liverpool will Sven Mislintat als Sportdirektor

Liverpool will Sven Mislintat als Sportdirektor

30. November 2022

News | Liverpool hat auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor mit Sven Mislintat wohl einen Wunschkandidaten gefunden. Dessen Abgang von Stuttgart war erst am Mittwoch bestätigt worden. Liverpool braucht neuen Sportdirektor Auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor hat Liverpool offenbar einen neuen Favoriten. Sven Mislintat (50), der bis vor kurzem noch für den […]

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

29. November 2022

News | Der deutsche Fußball-Branchenprimus FC Bayern München befindet sich nach dem Verlust Robert Lewandowskis im Sommer weiterhin auf der Suche nach einem Weltklasse-Stürmer im Kader. Dabei wird der Name Harry Kane immer wieder mit dem Klub von der Säbener Straße in Verbindung gebracht. Nun hat Vorstandsboss Oliver Kahn zu dieser Thematik Stellung bezogen. Bayern […]


'' + self.location.search