Premier League | Saisonunterbrechung abgelehnt – Manager und Spieler wütend

Unzufrieden: Thomas Tuchel und weitere Manager sind mit den Entscheidungen der Premier League nicht einverstanden.
News

News | Trotz der rasanten Ausbreitung von Omikron will die englische Premier League an ihrem Spielplan zwischen den Festtagen festhalten. Manager und Spieler sind wütend auf ihre Vereine und die Liga, weil sie eine Saisonunterbrechung abgelehnt haben.

Premier League: Manager und Spieler „nicht glücklich“

Die Verantwortlichen der Premier League, des Verbandes und der Vereine, trafen sich Ende der vergangenen Woche zu einer Sitzung, um über den Verlauf der nächsten Wochen zu beraten. Das Ergebnis wurde am späten Montagabend mitgeteilt: Trotz der rasanten Verbreitung von Omikron sollen die Spiele zwischen den Festtagen wie geplant stattfinden. Darüber hinaus wurden die Vereine gewarnt, dass im neuen Jahr mit Störungen des Spielbetriebs zu rechnen seien.

Zahlreiche Manager und Spieler sind erbost über die Entscheidung, berichtet der „Telegraph„. Man hatte gehofft, dass die für den 28. Dezember angesetzten Spiele verschoben würden, um Platz im Spielplan für die Erholung zu schaffen, da die Trainer wegen der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf dezimierte Spielerkader zurückgreifen müssen. Zudem gefährde die Entscheidung die Sicherheit der Akteure, heißt es aus Kreisen der Spieler und Manager.



Manager und Spieler werden bei einem für Donnerstag anberaumten Treffen die Gelegenheit haben, ihre Ansichten gegenüber ihren Vereinen und den Ligaverantwortlichen darzulegen. „Sie sind nicht glücklich“, zitiert der „Telegraph“ eine nahestehende Quelle.

Thomas Tuchel: Sicherheit der Spieler wird außer Acht gelassen

Chelseas Cheftrainer Thomas Tuchel (48) sagte bereits vor einigen Tagen, die Sicherheit seiner Spieler sei bei der Entscheidung der Premier League, das Spiel gegen die Wolverhampton Wanderers zu verschieben, außer Acht gelassen worden. Der Deutsche muss sich nun mit einem stark dezimierten Kader auf drei Spiele in acht Tagen vorbereiten, beginnend mit dem Carabao-Cup-Spiel gegen Brentford am Mittwochabend.

Weitere News und Berichte rund um die Premier League 

In ihrer Erklärung verwies die Premier League hingegen auf das „gemeinsame Interesse“ und betonte, dass das „Wohlergehen aller Betroffenen“ höchste Priorität habe: „Bei einem heutigen Treffen der Premier-League-Klubs wurde bestätigt, dass es die gemeinsame Absicht der Liga ist, den aktuellen Spielplan beizubehalten, wo dies sicher möglich ist, auch wenn einige Klubs mit Covid-19 Ausfällen und Herausforderungen konfrontiert sind. (…) Die Gesundheit und das Wohlergehen aller Betroffenen bleibt unsere Priorität, und die Liga wird weiterhin die öffentlichen Gesundheitsrichtlinien überwachen und berücksichtigen, wobei sie stets mit Vorsicht vorgehen wird.“

Premier League: 16% der Spieler noch ungeimpft

Zeitgleich zur Entscheidung über den weiteren Saisonverlauf veröffentlichte die Premier League neue Zahlen über den Impfstatus der Spieler. Die Zahlen sind im internationalen Vergleich besorgnisergebend: 16 % der Spieler haben noch keine einzige Impfung erhalten haben. Die Zahl der Spieler, die zwei Dosen erhalten haben, liegt jetzt bei 77 %. Im Oktober lag diese noch bei 68 %. Im Vergleich: In der Serie A liegt die Rate der Doppelgeimpften bei 98 %, in der Bundesliga bei 94 %.

Neues Rekordhoch: Premier League meldet 90 positive Coronatests

(Photo by Clive Mason/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Liverpool will Sven Mislintat als Sportdirektor

Liverpool will Sven Mislintat als Sportdirektor

30. November 2022

News | Liverpool hat auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor mit Sven Mislintat wohl einen Wunschkandidaten gefunden. Dessen Abgang von Stuttgart war erst am Mittwoch bestätigt worden. Liverpool braucht neuen Sportdirektor Auf der Suche nach einem neuen Sportdirektor hat Liverpool offenbar einen neuen Favoriten. Sven Mislintat (50), der bis vor kurzem noch für den […]

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

FC Bayern München: Vorstandsboss Kahn äußert sich zu Kane-Deal

29. November 2022

News | Der deutsche Fußball-Branchenprimus FC Bayern München befindet sich nach dem Verlust Robert Lewandowskis im Sommer weiterhin auf der Suche nach einem Weltklasse-Stürmer im Kader. Dabei wird der Name Harry Kane immer wieder mit dem Klub von der Säbener Straße in Verbindung gebracht. Nun hat Vorstandsboss Oliver Kahn zu dieser Thematik Stellung bezogen. Bayern […]


'' + self.location.search