Überragendes Liverpool demontiert Watford

Sadio Mané und Mo Salah bejubeln das 0:1 von Liverpool gegen Watford
News

News | Beim Debüt von Claudio Ranieri verlor Watford verdient und deutlich gegen ein starkes Liverpool. Die Reds wurden von Manés 100. Ligator in die Siegerspur gebracht und gewannen am Ende mit 0:5.

Manés 100. Premier-League-Tor bringt starkes Liverpool in Führung

Der Liverpool FC startete gegen Watford mit einigen personellen Veränderungen. Begründet war dies vor allem in dem frühen Anstoßtermin nach der Länderspielpause. Unter anderem der Brasilianer Alisson spielte zuletzt am späten Donnerstagabend für sein Land und wurde von Kelleher im Kasten der Reds ersetzt. Doch von Beginn an war eher Ben Foster, der Torhüter der Gastgeber, gefragt. Der zuletzt stark aufgelegte Mo Salah strahlte von Anfang an Gefahr aus, setzte nach rund einer Minute einen Ball ans Lattenkreuz. In der 9. Spielminute schlug dann der andere Flügelspieler Liverpools zu. Nach einer sehr schönen Außenristvorlage von Salah veredelte Sadio Mané die starke Anfangsphase des Teams von der Merseyside und erzielte das 0:1. Es war das 100. Premier-League-Tor für Mané. Nicht nur aufgrund des Treffers war es ein sehr einseitiger Auftakt für Claudio Ranieri als Watford-Trainer. Liverpool kontrollierte die Partie vollkommen.

Ab der 20. Minute gestaltete sich das Spiel dann zumindest ein wenig offener, Watford wurde etwas aktiver und konnte erste Offensivaktionen setzen. In der 26. Minute musste Trent Alexander-Arnold beherzt ins Tackling gehen, um einen Abschluss von Couch Hernandez zu verhindern. Der Würgegriff, in dem Liverpool seinen Gegner zu haben schien lockerte sich. Dennoch konnten die Gäste in der 37. Spielminute nachlegen. Nach einer tollen Ablage von Mané auf Milner legte der Routinier quer und Bobby Firmino musste nur noch zum 2:0 einschieben.  Der aufflammende Widerstand von Watford erlosch nach dem Tor wieder. In der 42. Minute hätte Naby Keita fast noch einmal erhöht, traf allerdings nur die Latte. Am Ende ging es mit einem hochverdienten 0:2 in die Halbzeit.

Mehr News rund um die Premier League

Mo Salah berauschend, Liverpool souverän

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die ersten 45 Minuten mit einem starken Versuch von Mo Salah, doch dem Ägypter verwehrte Foster seinen Treffer. Nur wenige Minuten später konnte dafür Firmino seinen Doppelpack schnüren. In der 52. Spielminute musste der Brasilianer nur noch abstauben, nachdem Cathcart eine Vorlage von Robertson nur noch in Richtung des eigenen Torhüters abgrätschen konnte. In der 54. Minute war es dann endlich auch für Salah so weit. In einem 16er voller Gegenspieler ließ der Ägypter im Dribbling keinem Watford-Spieler eine Chance und schob am Ende gefühlvoll zum 0:4 ein.Ein ähnlich wunderschönes Tor des Superstars wie am letzten Spieltag gegen Manchester City. Der Flügelspieler unterstrich auch heute wieder seine berauschende Form und dürfte der Diskussion um den aktuell besten Spieler der Welt ein paar Argumente hinzugefügt haben.

Mo Salah feiert seinen Treffer zum 4:0 mit Teamkameraden von Liverpool

Photo by Justin Setterfield/Getty Images

Nach dem schnellen Doppelschlag war die Partie entscheiden und Liverpool nahm bewusst den Fuß etwas vom Gas. Klopp wechselte in der 60. Minute gleich beide Außenverteidiger, brachte Oxlade-Chamberlain und Kostas Tsimikas für Alexander-Arnold und Robertson ins Spiel. In der 71. Minute verpasste Sadio Mané dann das 0:5. Nach einem hohen Ballgewinn von Firmino legte dieser direkt quer und der Torschütze zum 0:1 verzog nur knapp, der Ball rollte am rechten Pfosten vorbei. Auch wenn der Druck der Reds weiter abnahm und man nicht mehr so hoch attackierte, kamen die Hausherren kaum zu wirklichen Abschlussgelegenheiten. Liverpool präsentierte sich erst berauschend und dann souverän. Und Firmino durfte tatsächlich seinen dritten Treffer erzielen. In der Nachspielzeit sorgte der Angreifer nach starker Hereingebe von Neco Williams für den Schlusspunkt zum 0:5. Ein sehr unterhaltsames Fußballspiel ging seinem Ende zu.Claudio Ranieri dürfte sich für seinen Start in den neuen Job sicherlich einen besseren Tag ausgemalt haben, doch gegen dieses Liverpool hatte Watford am Ende nicht den Hauch einer Chance.

Photo by Richard Heathcote/Getty Images

 

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Premier League: Liverpool erneut mit hohem Sieg, zweiter Erfolg für Gerrard

Premier League: Liverpool erneut mit hohem Sieg, zweiter Erfolg für Gerrard

27. November 2021

News | Am Samstagnachmittag fanden in der Premier League drei Partien statt. Unter anderem war der FC Liverpool im Heimspiel gegen den FC Southampton zum Einsatz. Die Reds gaben sich keine Blöße.  Liverpool mit nächstem Kantersieg Der FC Liverpool bleibt in der Premier League weiter im Titelrennen. Nach dem 4:0-Heimsieg gegen Arsenal am vergangenen Wochenende […]

Arsenal bezwingt Newcastle: Young Guns zeigen Reaktion

Arsenal bezwingt Newcastle: Young Guns zeigen Reaktion

27. November 2021

Der FC Arsenal hat am 13. Spieltag der Premier League Newcastle United mit 2:0 (1:0) geschlagen. Die Gunners zeigten eine starke Reaktion, vor allem dank ihrer Talente. 

Barcelona mit Ferran Torres einig – Winterwechsel in Sicht

Barcelona mit Ferran Torres einig – Winterwechsel in Sicht

27. November 2021

News | Der FC Barcelona will seinen Kader schon in der nächsten Transferperiode verstärken. Königstransfer soll Ferran Torres von Manchester City werden. Barcelona: Torres sagt zu – Finanzierung fraglich Xavi Hernández (41) absolvierte bislang zwei Pflichtspiele als Cheftrainer des FC Barcelona. Für den Winter wurde ihm Verstärkung in Aussicht gestellt. Wie unter anderem die Mundo Deportivo berichtet, steht Ferran […]


'' + self.location.search