Wegen Weltmeisterschaft: Premier League reduziert Programm zwischen Weihnachten und Neujahr

Jürgen Klopp und Pep Guardiola kritisierten die Premier League schon oft für ihren Spielplan.
News

News | Die Weltmeisterschaft in Katar wird erst am 18. Dezember enden. Deshalb passt die Premier League ihren eng getakteten Spielplan zwischen Weihnachten und Neujahr an.

Aufgrund der WM: Premier League verschiebt einen Spieltag

Zwischen dem 21. November und 18. Dezember wird in Katar die Weltmeisterschaft 2022 über die Bühne gehen. Schon acht Tage infolge des Finals werden die Premier-League-Profis in den Spielbetrieb zurückkehren.

Die Liga wird jedoch nicht vollends an ihrem – von Trainern wie Pep Guardiola (51) oder Jürgen Klopp (54) üblichen Spielplan festhalten. Der seriöse Telegraph berichtete, dass der für den 28. Dezember geplante Spieltag verschoben wird, um den Spielern etwas Entlastung zu verschaffen. Gespielt werde standesgemäß am zweiten Weihnachtstag – dem Boxing Day -, Silvester und dem 2. Januar.

Auch die für Championship, League One und League Two zuständige EFL werde auf die Situation reagieren. Ihr Kalender rund um den Jahreswechsel sehe ebenfalls nur noch drei Spieltage vor, den 26. Dezember, 29. Dezember und 1. Januar. Die 3. Runde des FA-Cups würde am Wochenende des 7. Januars steigen.

Mehr Informationen zur Premier League

Trotz der Bemühungen der Premier und EFL werden die in England tätigen Profis trotzdem unter enorm hoher Belastung stehen. Eine aktuelle Untersuchung der Fifpro, einer weltweit agierenden Vertretung von Profifusballern ergab, dass Liverpools Mohamed Salah (30) und Sadio Mané (30) in der vergangenen Saison zusammengerechnet fast 112.000 Flugreisen zurücklegen. 60 Prozent ihrer Spieler wurden als „kritisch“ bezeichnet, womit zwei Einsätze von mindestens 45 Minuten innerhalb von weniger als fünf Tagen beschrieben werden.

Die Fifpro fordere daher schon länger eine Reform des Kalenders, um der „übermäßigen Arbeitsbelastung“ entgegenzutreten. Mehr als 55 Spiele solle ein Profi aus Sicht der Organisation pro Saison nicht absolvieren. Sonst steige die Wahrscheinlichkeit für gesundheitliche Probleme deutlich an, was sich negativ auf Leistung und Langlebigkeit der Laufbahn eines Spielers auswirken könne.

(Photo by PAUL ELLIS/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Vorbereitung auf die Rückkehr des Ligaalltags

90PLUS-Ticker: Vorbereitung auf die Rückkehr des Ligaalltags

29. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Donnerstag, den 29. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1. Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 29. September Schon seit vorgestern ist die Nations League vorüber. Die Teams bereiten sich auf den Ligaalltag vor und schon am […]

Haaland und Lewandowski: So liefen die ersten Wochen im neuen Klub

Haaland und Lewandowski: So liefen die ersten Wochen im neuen Klub

28. September 2022

Zwei absolute Topspieler und Schlüsselfiguren ihrer Klubs verließen im Sommer die Bundesliga: Erling Haaland und Robert Lewandowski. Ersterer zu Manchester City, letzterer zum FC Barcelona. Beide haben schon Duftmarken beim Arbeitgeber hinterlassen und ihre Qualitäten unter Beweis stellen können.  Haaland: Tore satt nach Anfangsproblemen Das erste Pflichtspiel der Saison war für Erling Haaland (22) gleich […]

Tottenham erwägt offenbar Oblak als Lloris-Nachfolger

Tottenham erwägt offenbar Oblak als Lloris-Nachfolger

28. September 2022

News | Seit zehn Jahren hütet Hugo Lloris das Tor von Tottenham Hotspur. Nach Ablauf seines Vertrages ist im Sommer 2024 aber wohl Schluss für den Franzosen. Die Spurs diskutieren bereits über einen geeigneten Nachfolger.  Tottenham führt angeblich Gespräche mit Oblak Jan Oblak (29) wird bei Tottenham offenbar als Nachfolger von Hugo Lloris (35) gehandelt. Das berichtet der […]


'' + self.location.search