West Ham gegen Arsenal: Londoner Kampf um Europa

Vorschau

Vorschau | Am 29. Spieltag der Premier League kämpfen zwei Londoner Klubs im direkten Duell um einen europäischen Platz. West Ham United grüßt von Platz fünf, während der FC Arsenal seine letzte Chancen nutzen muss. 

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 16.00 Uhr, Live bei Sky.

  • West Ham hält sich wacker in den Top-5
  • Arsenal noch im Kampf um Europa
  • Arteta spielte unter Moyes bei Everton 

West Ham

Wir haben den 29. Spieltag und noch immer hält sich West Ham United wacker in den Top-5 der Premier League. Die Kritiker, die David Moyes (57) und seine Mannschaft eher im letzten Drittel des Tableaus erwarteten, warten bislang vergebens darauf, dass die Hammers einknicken. Einzig der FC Liverpool, Manchester City und letzten Spieltag Manchester United konnten die überraschend beständigen Londoner in diesem Kalenderjahr schlagen. 

Das Geheimnis von West Ham ist somit schnell entschlüsselt: Die Moyes-Elf gewinnt in dieser Saison die Spiele, die sie auch gewinnen soll und macht dies ziemlich konstant. Ein nicht eingeplanter X-Faktor neben den Leistungsträgern Craig Dawson (30) in der Abwehr und der Doppelsechs aus Tomas Soucek (26) sowie Declan Rice (22) ist seit Winter Jesse Lingard (28). Die Leihgabe von Manchester United zeigt die Qualitäten, die ihn einst zum Nationalspieler machten, hat in sechs Spielen für seinen Leihklub bereits vier Tore und zwei Vorlagen verbucht.

Am Sonntag dürfte Lingard wieder eine Schlüsselrolle einnehmen. Der Offensivmann ist ausgeruht, aufgrund seines Leiharrangements musste er in der Vorwoche gegen den die Red Devils passen. Die defensive Ausrichtung der Mannschaft dürfte im Vergleich zur Partie gegen United zwar bleiben, doch Lingards Überraschungsqualitäten dürften den Nadelstichen im Offensivspiel mehr Schärfe verleihen. 

Eine Stütze kehrt also zurück, zwei weitere Fallen weiterhin aus: Innenverteidiger Angelo Ogbonna (32) und Kreativposten Pablo Fornals (25). Für Arthur Masuaku (27) und Andriy Yarmolenko (31) kommt die Partie ebenfalls zu früh. 

Photo by Michael Zemanek BPI Shutterstock/Imago

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Arsenal

Trotz des historisch schlechten Saisonstarts hat der FC Arsenal noch die Chance, seinen Status als Dauergast des europäischen Fußball aufrechtzuerhalten. Grund dafür ist eine erfolgreiche Woche. Vergangenen Spieltag schalteten die Gunners Stadtrivale Tottenham verdient mit 2:1 aus und hielte somit den Anschluss an die europäischen Plätze. Darüber hinaus konnte trotz einer verschwenderischen Vorstellung gegen Olympiakos (0:1 nach 3:1 im Hinspiel) am Donnerstag das Viertelfinale der Europa League erreicht werden. Dort wartet als nächstes Slavia Prag. 

 

 

Am Sonntag steht für den FC Arsenal nun das nächste „K.O.-Spiel“ an: Durch einen Sieg bei West Ham United könnte der Rückstand auf Platz fünf auf vier Zähler verkürzt werden. Hoffnung machen die Leistungssprünge 2021, die man im Norden Londons wohl bereits zu Saisonbeginn erwartet hatte. Die Abwehr steht organisiert, der Ball läuft flüssig und strukturiert nach vorne, zudem ist die Kreativität im Angriff zurück. Hätten sich die Gunners seit dem Jahreswechsel nicht auffällig viele individuelle Aussetzer gegönnt und weniger Top-Chancen liegen lassen, wären die Aussichten wohl deutlich besser.

Insbesondere der letzte Punkt sorgte unter der Woche für Gesprächsstoff. Pierre-Emerick Aubameyang (31), in der Vorwoche noch wegen fehlender Pünktlichkeit auf die Bank verfrachtet, verpasste gegen die Griechen gleich mehrere Hochkaräter. Gegen die Hammers dürfte der Captain allerdings ebenso wie der formstarke Spielgestalter Martin Ödegaard (22) erneut in der Startelf stehen. Die weiteren Plätze sind vor allem in der Offensive umkämpft. Trainer Mikel Arteta (38) rotierte in den letzten hektischen Wochen geschickt, hat beinahe die Qual der Wahl. Einzig Bukayo Saka (19), schon jetzt unverzichtbar, ist angeschlagen und könnte auf der Bank beginnen. Alexandre Lacazette (29), Nicolas Pépé (25), Emile Smith Rowe (20) und auch Willian (32) drängen auf einen Einsatz.  

Prognose

West Ham überzeugt in dieser Saison durch Konstanz und Widerstandskraft, sodass der FC Arsenal zweifelsohne vor einen sehr schweren Aufgabe steht. Doch die Form der Gunners zeigte trotz Aussetzern und Abschlussschwäche zuletzt nach oben, agieren sie konsequenter, sollte sie als Sieger nach Hause fahren. Garantiert ist das natürlich nicht, insgesamt deutetet einiges auf eine enge und umkämpfte Partie. 

 

Mögliche Aufstellungen:

West Ham: Fabianski – Coufal, Dawson, Diop, Cresswell – Rice, Soucek, Bowen, Lanzini, Lingard – Antonio

Arsenal: Leno – Cedric, Luiz, Gabriel, Tierney – Xhaka, Thomas, Ödegaard – Aubameyang, Lacazette (Smith Rowe), Pépé (Saka)

Photo: Imago

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Carro schlägt Alarm: „Bundesliga dient der Premier League als Ausbildungsliga“

Carro schlägt Alarm: „Bundesliga dient der Premier League als Ausbildungsliga“

21. Oktober 2021

Fernando Carro sorgt sich um die Bundesliga. Der Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen sieht eine Übermacht der Premier League.

Chelsea | Lukaku und Werner fallen wohl „für einige Spiele“ aus

Chelsea | Lukaku und Werner fallen wohl „für einige Spiele“ aus

21. Oktober 2021

News | Chelsea-Coach Thomas Tuchel steht vor einem Personalproblem im Angriff, nachdem Romelu Lukaku und Timo Werner sich in der Champions-League-Partie gegen Malmö verletzt haben. Tuchel: Chelsea muss Untersuchungen von Lukaku und Werner abwarten Der Chelsea FC konnte sein Gruppenspiel in der Champions League mit einem souveränen 4:0 über Malmö FF erfolgreich gestalten. Die „Blues“ […]

Europa League | Leicester-Profi Daka schreibt mit Viererpack Geschichte

Europa League | Leicester-Profi Daka schreibt mit Viererpack Geschichte

20. Oktober 2021

News | Patson Daka schrieb am Mittwochabend Geschichte. Dank seines Viererpacks drehte Leicester City in der Europa League ein 0:2 bei Spartak Moskau (4:3). Besondere Woche für Patson Daka Es gibt schlechte Wochen, normale Wochen, gute Wochen und dann Wochen wie die von Patson Daka (23). Der Angreifer von Leicester City wurde am Mittwochabend in […]


'' + self.location.search