Inter | Kommt Getafes Mathias Olivera für die Außenbahn?

Serie A

News | Achraf Hakimi und Ashley Young stehen bei Inter Mailand vor einem Abgang. Als Ersatz für die Außenbahn ist Mathias Olivera vom FC Getafe im Gespräch.

Reaktion auf bevorstehende Abgänge: Holt Inter Getafes Olivera?

Gemäß eines Berichts der Gazzetta dello Sport bekundet Inter Mailand Interesse an Mathias Olivera (23) vom FC Getafe. Der Uruguayer mit spanischem Pass ist Linksverteidiger, kann aber auch im Mittelfeld eingesetzt werden. In seinem bis 2023 laufenden Vertrag in Getafe ist eine Ausstiegsklausel verankert. Diese liegt dem Bericht zufolge bei 20 Millionen Euro.

 

Inter spielte in der vergangenen Saison in einer 3-5-2-Formation und auch der neue Trainer Simone Inzaghi (45) setzte bei seiner vergangenen Station Lazio auf diese. In der Formation kommt den Außenbahnspielern eine besonders wichtige Rolle zu. Gegen den Ball bilden sie oft die Abwehrkette mit aus, im eigenen Ballbesitz schieben sie ins Mittelfeld vor und beteiligen sich maßgeblich am Offensivspiel.

Inter droht auf diesen Positionen mit Achraf Hakimi (23) und Ashley Young (35) der Verlust von gleich zwei Spielern. Olivera könnte in diesem Fall die dringend benötigte Verstärkung darstellen. Youngs Vertrag läuft am Saisonende aus. Obwohl Inter ihm eine einjährige Vertragsverlängerung angeboten hat, machen Gerüchte über einen Wechsel zum FC Burnley die Runde. An Hakimi sollen PSG und der FC Chelsea interessiert sein.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Chelsea bietet demnach Emerson Palmieri (26) als Tauschobjekt an, der die Position ebenfalls bekleiden kann. Aufgrund des selbst auferlegten Sparkurses pocht Inter aber stattdessen auf eine reine Ablösezahlung für Hakimi. Aus diesem Grund ist Olivera zumindest eine Option. Sein Berater wurde heute bereits in der Nähe der Geschäftstelle von Inter Mailand gesehen. Es hätten bislang allerdings nur erste „Sondierungsgespräche“ stattgefunden.

Photo by Irina R., Hipolito via Imago

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Serie A | Stefano Pioli moniert niedrige effektive Spielzeit

Serie A | Stefano Pioli moniert niedrige effektive Spielzeit

20. September 2021

News | Stefano Pioli, Trainer der AC Milan, hat nach dem Duell gegen Juventus Turin Kritik an den Schiedsrichtern und der Spielzeit geübt.  Pioli: „Zu viel lamentieren und protestieren“ Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten. So lautet eine allgemeine Fußballweisheit. Dem ist allerdings schon seit langer Zeit nicht mehr so. Häufig […]

Frühes Tor, aber kein Sieg: Juventus kommt gegen AC Milan nur zu einem Remis

Frühes Tor, aber kein Sieg: Juventus kommt gegen AC Milan nur zu einem Remis

19. September 2021

News | Juventus startete katastrophal in die neue Saison und empfing am Sonntagabend das formstarke AC Milan. Im ersten Abschnitt deuteten viele Aspekte auf eine Trendwende hin, doch nach dem Seitenwechsel gewann die Rossoneri an Oberwasser und ergatterte ein 1:1. Juventus mit perfektem Auftakt – Milan fehlen Ideen und Tempo Aufgrund einer Gedenkminute begann die Begegnung mit leichter Verspätung. […]

Juve vs. Milan: Der italienische Klassiker mit anderer Rollenverteilung

Juve vs. Milan: Der italienische Klassiker mit anderer Rollenverteilung

19. September 2021

Vorschau | Am vierten Spieltag der Serie A kommt es zum Klassiker zwischen Juve und der AC Milan. Zum ersten Mal seit einer langen Zeit dürften die Rossoneri als Favorit gehandelt werden.  Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 19.45 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat). Juventus Turin: […]


'' + self.location.search