Juventus effizient: Morata und Cuadrado treffen beim Sieg in Bologna

News

News | Juventus wollte im Kampf um die vorderen Plätze in der Serie A ein Zeichen setzen und auswärts beim FC Bologna gewinnen. Die Gäste waren zu effizient und gewannen mit 2:0. 

Morata mit der Führung für Juventus

Juventus hat sicher vernommen, dass Atalanta am Nachmittag gegen die Roma verlor. Da sich Milan und Neapel am Sonntag gegenüberstehen, konnte die Vecchia Signora gleich auf mehrere Konkurrenten Boden gut machen. Und schon früh schlug Juventus im Nebel von Bologna zu. Federico Bernardeschi bediente schon nach fünf Minuten Alvaro Morata und der Spanier bedankte sich aus kurzer Distanz mit dem 0:1!

Viele Highlights gab es in der Folge nicht, Juventus kontrollierte die Partie und Bologna wollte sukzessive erste Nadelstiche setzen. Das gelang durch Matias Svanberg, der einen Fallrückzieher links neben das Tor setzte, nach rund 20 Minuten auch erstmals ganz gut.

Morata Jvuentus

(Photo by Mario Carlini / Iguana Press/Getty Images)

Es war jetzt ein typisches Juventus-Spiel in dieser Phase der Saison. Die Mannschaft hat noch nicht das Selbstverständnis, ein Spiel komplett zu dominieren. Stattdessen ließ die Alte Dame den Gegner ein wenig laufen, ohne die ganz großen Torchancen zu kreieren. Bologna, das immerhin sei festzuhalten, konnte selbst kaum eigene Chancen herausspielen. Und so war die 1:0-Führung für Juventus zur Halbzeit auch irgendwo verdient.

Weitere News und Berichte rund um die Serie A 

Cuadrado mit dem entschiedenen Treffer

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es ein unverändertes Bild. Zwar brachte der FC Bologna mit Andreas Skov Olsen einen weiteren offensiv ausgerichteten Spieler auf das Feld, dadurch veränderte sich die Partie aber nicht merklich. Die Gastgeber bekamen die ein oder andere Chance durch einen ruhenden Ball, aber häufig waren die Verteidiger von Juventus zur Stelle und konnten einen Schuss noch abblocken. Der Druck wurde sukzessive größer, die großen Chancen fehlten.

Dann passierte, was passieren muss, wenn man gegen eine abgezockte Mannschaft wie Juventus spielt, es fiel das 0:2. Juan Cuadrado kam am rechten Strafraumeck an den Ball, legte sich das Spielgerät vor und schloss ab. Sein Schuss wurde noch leicht abgefälscht und flog zum 0:2 in die Maschen. Es lag auch in der Folge nicht nur am Nebel, dass auf dem Platz nicht allzu viele Highlights zu sehen waren. Juventus hätte beinahe noch einen Konter verwertet, aber schloss zu hektisch ab. Cuadrado wäre es gewesen, der den Doppelpack erzielt hätte. Am Ende passierte nichts mehr vor den Toren, die Vecchia Signora feierte einen wichtigen Sieg.

 (Photo by Mario Carlini / Iguana Press/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

WM 2022 | Inter Mailand scoutet bei WM – Thuram auf Liste ganz oben

WM 2022 | Inter Mailand scoutet bei WM – Thuram auf Liste ganz oben

30. November 2022

News | Inter Mailand hält während der Fußball-WM in Katar die Augen nach neuen Talenten offen. Berichten zufolge steht auch Marcus Thuram auf dem Zettel der Nerazzurri. Inter Mailand will Thuram verpflichten Inter Mailand überwintert während der WM-Pause auf Rang fünf der Serie A. Elf Punkte hinter Tabellenführer Neapel. Die Liga-Pause nutzt der Verein nach […]

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

Rückkehr zu Gattuso: Diego Demme könnte Neapel bald verlassen

Rückkehr zu Gattuso: Diego Demme könnte Neapel bald verlassen

29. November 2022

News | Diego Demmes Zukunft beim SSC Neapel ist ungewiss. Sein Ex-Trainer Gattuso von Valencia hat Interesse am Deutschen. Diego Demme könnte es nach Valencia ziehen Den 31-jährigen deutschen Mittelfeldspieler Diego Demme könnte es nach Informationen von Sky Italia bald zu seinem Ex-Trainer Gennaro Gattuso zum FC Valencia ziehen. Demme, der seit 2020 in Italien […]


'' + self.location.search