Freitag, Oktober 30, 2020

Merseyside-Derby auf Augenhöhe | Everton empfängt Liverpool

Empfehlung der Redaktion

RB Leipzig nach dem Debakel in Manchester: Lektion zur richtigen Zeit

RB Leipzig reiste nach Manchester, um im Old Trafford etwas Zählbares mitzunehmen. Zurück kam RB mit einer...

Odsonne Edouard im Porträt: Allmählich zu gut für Celtic

Er ist einer der besten Spieler in der schottischen Liga und wurde bereits mit einigen Klubs aus...

Warum die Topteams der Premier League nicht in die Spur finden

Nach sechs Spieltagen in der Premier League zeigt der Blick auf die Tabelle, dass alles noch sehr...
Julius Eid
Julius Eid
Redakteur

Vorschau | Am frühen Samstagnachmittag wartet nach der Länderspielpause in der Premier League schon ein Topspiel auf die Zuschauer. Der amtierende Meister muss zum formstarken Stadtrivalen.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 13.30 Uhr, live bei Sky.

  • Everton in Topform
  • Wie reagiert Liverpool nach herber Niederlage
  • Merseyside-Derby offen wie lange nicht mehr

Everton

Im blauen Teil Liverpools dürfte die Stimmung gerade herausragend gut sein. Die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti (61) ist nach vier Spielen die einzige Mannschaft mit der Maximalausbeute von zwölf Punkten und führt die Tabelle an. Ein solch guter Saisonstart gelang den Toffees seit 50 Jahren nicht mehr.

Nach einem knappen Sieg zum Auftakt gegen die Tottenham Hotspur fegte Everton über sämtliche Gegner hinweg und präsentierte sich in Topform. Vor allem die Sommertransfers hatten hierbei einen großen Anteil. Während der italienische Trainer am Ende der vergangenen Saison frustriert wirkte, dürfte sich seine Stimmung in dieser Saison schon mit dem Verhalten seines Vereines auf dem Transfermarkt geändert haben. Mit den Verpflichtungen von Abdoulaye Doucouré (27), Allan (29) und vor allem James Rodriguez (29) veränderte sich das Gesicht der Mannschaft schlagartig in eine Richtung, die nun auch für den Leistungsaufschwung verantwortlich ist. Gerade Mittelfelddynamo Doucoure und Ancelotti-Liebling James hatten großen Einfluss auf die starken Leistungen in den letzten Partien.

(Photo by ALEX LIVESEY/POOL/AFP via Getty Images)

Der kolumbianische Spielgestalter brilliert auch beim dritten gemeinsamen Verein unter Ancelotti, lieferte in den ersten vier Partien der Premier League Saison schon fünf Scorerpunkte. Drei mal traf er selber, zweimal legte er einen Treffer auf. James kann stets den Unterschied machen.

Auch deshalb werden die Toffees mit breiter Brust in das Top-Spiel gehen. Schon in den letzten drei Jahren konnten die Reds zudem keinen Treffer mehr im Goodison Park erzielen, immer gab es ein torloses Remis. Und so offen wie vor diesem Derby war die Ausgangslage dabei nie. Auch wenn Liverpool weiterhin zu den besten Teams Europas gehört, muss sich Everton in der jetzigen Verfassung nicht vor dem Stadtnachbarn verstecken und kann sich berechtigte Hoffnungen machen, den perfekten Saisonstart fortzusetzen.

Liverpool

Noch immer sorgt das letzte Ergebnis des amtierenden Meisters in der Premier League für verwundertes Augenreiben, wenn man die blanken zahlen vor sich sieht. Aston Villa 7, Liverpool 2. Die Reds holten sich bei Villa eine herbe Klatsche ab, mit der wohl wirklich niemand rechnen konnte.

Doch die verschiedenen Aspekte, die dann so komprimiert in 90 Minuten auftraten, dass am Ende ein solches Ergebnis zu Stande kam, kamen nicht aus dem Nichts. Sei es die Unsicherheiten des Ersatztorhüters Adrian (33), auf den man aufgrund einer Verletzung des Stammtorhüters noch länger setzen muss, die Unsicherheiten der Abwehrkette, wenn sie im Spielaufbau unter Druck gesetzt werden oder die enorm hohe Pressinglinie, die Tür und Tor für Kontergegenstöße öffnet. Liverpool hat in all diesen Bereichen auch schon zuvor Probleme offenbart. Nun wurden sie bestraft und die Selbstverständlichkeit der letzten beiden Jahre scheint ein wenig verloren gegangen zu sein. Selbst Garanten wie Abwehrchef Van Dijk (29) fallen immer wieder mit Fehlern auf, die sogar zu direkten Gegentreffern führen. Dabei befindet sich Offensivster Salah (28) in herausragender Verfassung und trifft und trifft und trifft. Doch das reicht nicht, wenn man zu viele Tore kassiert.

(Photo by LAURENCE GRIFFITHS/POOL/AFP via Getty Images)

Der Fußball der Mannschaft von Jürgen Klopp (53) scheint in diesem Jahr vom deutschen Trainer noch ein wenig aggressiver aufgestellt zu sein, die Pressinglinien stehen noch höher als gewohnt. Wenn dies aufgeht, dann kann der Gegner kaum atmen und wird zu Fehlern gezwungen. Dies wurde zum Beispiel im Spiel gegen Arsenal (3:1) sichtbar.

Doch wenn die Konzentration der Reds nicht zu 100% sitzt, dann ist diese Herangehensweise hochriskant. Die Absicherung gegen Konter ist marginal und muss perfekt greifen, um gefährliche Gegenstöße im Keim zu ersticken. Es wird interessant zu beobachten, ob Klopp seine Lehren aus dem letzten Spiel zieht und sein System anpasst. Denn Spieler wie James Rodriguez sind prädestiniert dafür, das Pressing des Gegners auszuhebeln und somit direkt Gefahr zu kreieren.

Immerhin kann Klopp nach Wiedergenesung von zwei Corona-Infizierten personell fast aus dem vollen Schöpfen. Naby Keita (25) steht zwar nicht zur Verfügung. Doch sowohl Thiago (29) als auch Sadio Mané (28) sind wieder Teil des Mannschaftstrainings und bedeuten mehr Qualität, wenn es in einem engen Derby zur Sache geht.

Prognose

So ausgeglichen waren die Chancen vor einem Merseyside-Derby schon lange nicht mehr. Es ist gut vorstellbar, dass sich die Tradition des Unentschiedens im Goodison Park auch in diesem Jahr fortsetzt.

Mögliche Aufstellungen:

Everton: Pickford; Coleman, Keane, Mina, Digne; Gomes, Allan, Doucoure; Rodriguez, Calvert-Lewin, Richarlison

Liverpool: Adrian; Alexander-Arnold, Gomez, Van Dijk, Robertson; Henderson, Fabinho, Thiago; Salah, Firmino, Mane

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

Julius Eid

(Photo by Ian MacNicol/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Arsenal | Arteta über Pepe: „Muss Beständigkeit finden”

News | Mikel Arteta, Trainer des FC Arsenal, hat sich zu der aktuellen Situation seines Spielers Nicolas Pepe geäußert. Konkret ging es...

Europa League | Hoffenheim souverän, Olayinka knockt Leverkusen aus

News | Der 2. Spieltag der UEFA Europa League steht auf dem Plan. Neben den beiden Bundesligateams Hoffenheim und Leverkusen waren auch...

Mandzukic-Rückkehr in die Serie A? Bologna hat Interesse!

News | Mario Mandzukic ist derzeit vereinslos, könnte aber in Kürze einen neuen Arbeitgeber haben. Der Ex-Stürmer von Juventus Turin wird mit einer...

Bremen | Kohfeldt für Baumann-Verbleib

News | Trainer Florian Kohfeldt setzte sich heute für die Vertragsverlängerung von Manager Frank Baumann ein. Der Vertrag von Baumann läuft 2021...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Wer kann Milan stoppen?

Die Serie A ging am Wochenende in die fünfte Runde und so langsam kristallisieren sich die Protagonisten der diesjährigen Spielzeit heraus. Ganz...

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...
600FollowerFolgen
12,341FollowerFolgen