Kylian Mbappé: Wie ein Musterschüler sich bewirbt

Kylian Mbappe
Spotlight

Es hatte sich angedeutet, und am Ende musste es einfach genau so passieren: PSG gewinnt in letzter Minute gegen Real Madrid. Der Matchwinnner: Kein geringerer als Kylian Mbappé. Der Franzose wird im Sommer aller Voraussicht nach das Leibchen des Vereins überziehen, dem er gestern Abend einen schmerzhaften Stich versetzt hat. Entsprechend waren alle Augen bereits weit vor Anpfiff auf ihn gerichtet.

Dass Kylian Mbappé (23) an diesem Abend ganz besonders Lust auf Fußball hat, machte der Top-Torjäger den rund 47.400 Zuschauern im Parc des Princes schnell klar. Bereits nach wenigen Minuten war der 23-Jährige beim ersten Angriff seiner Mannschaft entscheidend involviert.



Aktuelle News und Storys rund um den Europapokal

Kylian Mbappé: Ein Arbeitsnachweis

Minute 5: Mbappé wird links in Höhe des Strafraums angespielt, hat viel Platz. Der Angreifer nimmt sofort Tempo auf, visiert das Eins-gegen-Eins gegen Dani Carvajal. Diesen lässt er ins leere Laufen, ehe er den Pass vor den Fünfmeterraum spielt, wo Angel Di Maria lauert. Eine charakteristische Szene für den Franzosen: Tempo, Wendigkeit und technische Finesse, gepaart mit einer starken Ballbehandlung. Dazu das Auge für den Mitspieler.

Minute 18: Langer Ball von Lionel Messi hinter die letzte Kette, Mbappé setzt zum Sprint an. Sein Opfer: erneut Carvajal, den er mit seinem Tempo überholt und so plötzlich frei vor Thibaut Courtois auftaucht. Unter Gegnerdruck schafft er es noch, den Ball zu kontrollieren und volley abzuschließen, kriegt die Kugel aber nicht mehr entscheidend platziert.

Kylian Mbappe

(Photo by GEOFFROY VAN DER HASSELT/AFP via Getty Images)

Minute 50: Im gegnerischen Strafraum wird Mbappé von Achraf Hakimi angespielt. Auffällig: Er steht mit dem Rücken zum Tor, orientiert sich aber schon während des Zuspiels vor, sodass er den Ball in einer Bewegung mitnehmen und sich von seinen Gegenspielern absetzten kann. Nun befindet er sich in einer optimalen Schussposition. Einziges Manko: Sein Abschluss ist nicht platziert genug, Courtois kann parieren.

Minute 61: Ähnlich wie in Minute 5 nimmt Mbappé gegen Carvajal Tempo auf und zieht mit einer Finte an ihm vorbei. Der Madrilene weiß sich nur noch mit einem Foul zu helfen und holt Mbappé von den Beinen. Es gibt Strafstoß für PSG, den Messi jedoch vergibt.

Minute 77: Nach Zuspiel von Messi befindet sich Mbappé im Strafraum, allerdings ist die Schussposition ungünstig. Der Franzose müsste mit dem schwachen Linken aus spitzem Winkel abschließen. Um sich den Ball optimal hinzulegen, zieht er zunächst das Tempo an, um einen Haken nach innen zu schlagen und Gegenspieler Toni Kroos ins Leere laufen zu lassen. Nun liegt der Ball optimal auf dem Rechten, die Schussbahn aufs lange Eck ist frei. Mbappé erwischt das richtige Timing, gibt dem Ball allerdings nicht genug Spin, sodass er sein Ziel knapp verfehlt.

Minute 90+4: Nach Zuspiel von Neymar hat Mbappé mit Eder Militão und Lucas Vazquez zwei Gegenspieler vor sich. Nach doppeltem Übersteiger zieht der 23-Jährige das Tempo an und schafft es, sich im Eins-gegen-Zwei durchzusetzen. Nun hat er nur noch Courtois vor sich, dem er den Ball durch die Hosenträger hindurch in die Maschen jagt. Der Lucky Punch in letzter Minute, der PSG den Sieg im Hinspiel beschert.

Für Mbappé war der Siegtreffer die Krönung eines Abends, an dem er der Welt einmal mehr gezeigt hat, was für ein überragender Fußballer er ist. Und das gegen die Mannschaft, für die er wohl ab kommendem Sommer die Fußballschuhe binden wird. Wer sich schon immer gefragt hat, welche Bewerbungsstrategien die besten sind: Hier ist die Blaupause. Ein Drehbuch, das nicht besser hätte geschrieben werden können.

Photo by Getty Images

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Europa League | Frankfurts stabiles Grundgerüst macht gegen Rangers-Phasen den Unterschied – Das Finale in der Einzelkritik

Europa League | Frankfurts stabiles Grundgerüst macht gegen Rangers-Phasen den Unterschied – Das Finale in der Einzelkritik

19. Mai 2022

News | Mit einem 6:5 nach Elfmeterschießen sicherte sich Eintracht Frankfurt den Europa-League-Titel 2021/22. Die Protagonisten in der Einzelkritik. Trapp und Borré machen für Frankfurt die Tür zum Titel auf Es war über 120 Minuten ein heißes, ein umkämpftes Finale dieser Europa-League-Saison. Zwar dominierte die Eintracht weite Teile der Partie. Den Rangers gelangen allerdings immer […]

„Ich werde heute Abend aus diesem Pott saufen!“ – Die Stimmen zu Frankfurts Europa-League-Sieg

„Ich werde heute Abend aus diesem Pott saufen!“ – Die Stimmen zu Frankfurts Europa-League-Sieg

19. Mai 2022

Stimmen | Eintracht Frankfurt ist Europa-League-Sieger. Im Finale zu Sevilla ging es bis ins Elfmeterschießen, wo die Rangers schließlich mit 5:4 bezwungen wurden. Die Stimmen nach dem Spiel zusammengefasst. „Mir fehlen die Worte, und die fehlen mir nicht oft“ – Frankfurt gewinnt die Europa League Kevin Trapp: „Wir sind alle Helden, schau dir das an, […]

Europa League | Trapp pariert, Borré entscheidet: Eintracht Frankfurt gewinnt die Europa League!

Europa League | Trapp pariert, Borré entscheidet: Eintracht Frankfurt gewinnt die Europa League!

18. Mai 2022

News | Finale! Im Endspiel der Europa League 2021/22 traf Eintracht Frankfurt auf die Rangers! Über weite Teile dominierten die Frankfurter die Partie, gewannen aber erst im Elfmeterschießen. Eintracht mit besserem Beginn, aber Rangers beißen sich ins Finale Es ist eine Europapokalreise für Eintracht Frankfurt, die Legendenpotential hat: Fererbahçe, Olympiakos, Royal Antwerp, Betis, Barcelona, West […]


'' + self.location.search