Orsic-Traumtor! Kroatien sichert sich Platz drei im Spiel gegen Marokko

WM 2022 Kroatien
WM-News

News | Am Samstag fand bei der WM 2022 in Katar das Spiel um Platz drei zwischen Kroatien und Marokko statt. Am Ende waren es die Kroaten, die als Sieger vom Platz gingen – und zwar mit 2:1. 

Ereignisreiches Spiel zwischen Kroatien und Marokko

Der Start in das Spiel um Platz drei verlief hektisch. Es gab einige Ballverluste auf beiden Seiten, Marokko-Torhüter Bono spielte einen Pass fast unbedrängt ins Toraus und verschuldete so einen Eckball. Trotzdem gab es schon in der Anfangsphase ein erstes großes Highlight. Nicht einmal sieben Minuten waren gespielt, da bekam Kroatien einen Freistoß zugesprochen. Kurzer Pass auf Ivan Perisic, der legte den Ball mustergültig in die Mitte und dort köpfte Josko Gvardiol technisch perfekt ein. Doch die Marokkaner hielten nichts davon, sich nun geschockt zu zeigen. Auch auf der anderen Seite gab es einen Freistoß, dieser wurde verlängert, wurde länger und länger und Achraf Dari köpfte zum 1:1 ein.

Bis zur nächsten Chance dauerte es wieder nur einige Minuten. Erst wurde ein Schuss der Kroaten geblockt, die darauffolgende Flanke fand den Kopf von Andrej Kramaric, der aber an Bono scheiterte. In der 24. Minute ließ der Torhüter einen Modric-Abschluss nur abprallen, rettete danach aber. Die Kroaten waren besser, aber Marokko benötigte nicht viel. um gefährlich vor das Tor zu kommen. Nach einer knappen halben Stunde war es ein simpler Doppelpass und schon wurde es brisant. Youssef En-Nesyri hatte kurz vor der 40-Minuten-Marke einen Kopfball, der knapp am Tor vorbeiging.

Als Marokko erstmals über einen längeren Zeitraum die Kontrolle hatte, schlug Mislav Orsic für Kroatien zu. Er wurde auf der halblinken Seite bedient und schlenzte den Ball mit dem rechten Fuß perfekt in die lange Ecke. Bono konnte nur hinterherschauen. Das 2:1 war dann auch der Halbzeitstand.

90PLUS sucht Verstärkung: Jetzt bewerben 

Nicht ganz das Tempo aus dem ersten Spielabschnitt

Die zweite Halbzeit wurde erneut von Mislav Orsic eröffnet. Sein Schuss wurde noch leicht abgefälscht und ging am Ende an das Außennetz. Die Kroaten erwischten wie schon im ersten Spielabschnitt den besseren Start und hatten einige gut strukturierte Angriffe in petto. Marokko reagierte eher als selbst aktiv zu werden. Es war nicht mehr so viel los wie im ersten Spielabschnitt, aber das Spiel lebte natürlich von seiner Spannung. Zudem wurde auf beiden Seiten gewechselt. Kroatien wollte nicht mehr das ganz große Risiko gehen. Den Teams war außerdem anzumerken, dass sie schon viele Duelle in den Knochen hatten, die Präzision im Offensivspiel fehlte zunehmend.

In der 75. Minute hatte Marokko nach einer Flanke von der linken Seite eine gute Chance. En-Nesyri scheiterte aber aus kurzer Distanz an Dominik Livakovic. Auch auf der anderen Seite gab es in der Schlussphase eine gute Möglichkeit, Mateo Kovacic setzte sich gut durch, schoss aber am langen Pfosten vorbei. Vor allem Hakim Ziyech war in den letzten Minuten der Partie ein Spieler, der das Spiel an sich reißen wollte. Er war an jeder Offensivaktion Marokkos beteiligt. In der sechsten Minute der Nachspielzeit hatte En-Nesyri noch einmal die Chance zum Ausgleich, der Ball flog aber auf das Tornetz und eben nicht in das Tor. Das war es dann auch, Kroatien sicherte sich Platz drei.

Das Spielschema im Überblick

Kroatien: Livakovic – Stanisic, Sutalo, Gvardiol, Perisic – Kovacic, Majer (66. Pasalic), Modric – Orsic (90.+5 Jakic), Kramaric (61. Vlasic), Livaja (66. Petkovic)

Marokko: Bono – Hakimi, El-Yamiq (66. Amallah), Dari (64. Benoun), Attiat-Allah – Amrabat, Sabri (46. Ounahi), El Khannous (46. Chair) – Ziyech, Boufal (64. Zaroury), En-Nesyri

Tore: 1:0 Gvardiol (7.); 1:1 Dari (9.); 2:1 Orsic (43.)

(Photo by JEWEL SAMAD/AFP via Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

FIFA gab Anweisungen: So sollte Infantino auf den TV-Bildern aus Katar abgebildet werden

13. Januar 2023

News | In den Wochen nach der WM deckten immer mehr Medienberichte auf, mit welchen Mitteln die FIFA versuchte, das Turnier in Katar zu beschönigen. Offenbar machte sich der Weltverband auch Gedanken darüber, wie Gianni Infantino auf den TV-Bildern zu sehen sein soll.  Infantino hatte „Handyverbot“ Für die WM in Katar hat die FIFA offenbar genaueste Anweisungen […]

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

Jahresawards 2022: Was ist das Tor des Jahres?

31. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die siebte und letzte Kategorie wirft noch einmal einen Blick zurück auf die schönsten Tore des Jahres.  Tore sind essenziell im Fußball. Fans schauen die Spiele einerseits um mitzufiebern, […]

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

Jahresawards 2022: Wer ist Trainer des Jahres?

30. Dezember 2022

Das Fußballjahr 2022 neigt sich dem Ende entgegen, also ist es Zeit für die Jahresawards. In sieben Kategorien lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren. Die sechste Kategorie kümmert sich um die Trainer des Jahres.  Nun, den Trainer des Jahres zu bestimmen, gestaltet sich generell eher schwierig. Jeder Trainer arbeitet natürlich mit anderen Voraussetzungen […]