WM 2022 | Kapitäne dürfen „One Love“-Binde nicht tragen: Gelbe Karte droht

20. November 2022 | WM-News | BY Manuel Behlert

News | Mit einem 2:0 für Ecuador gegen Gastgeber Katar startete die wohl umstrittenste Weltmeisterschaft der Geschichte. Und schon am Eröffnungstag der WM 2022 gab es wieder negative Schlagzeilen. 

WM 2022: Gelbe Karte für „One Love“-Binde?

Viele Kapitäne von Teilnehmernationen bei der WM 2022 wollen während des Turniers die „One Love“-Binde am Arm tragen. Dadurch soll unter anderem die Solidarität mit Randgruppen und der im Emirat kriminalisierten Homosexuellengemeinschaft ausgedrückt werden. Harry Kane, Kapitän von England, will genau wie Manuel Neuer, Kapitän der deutschen Mannschaft, diese Binde als Zeichen tragen. Doch die FIFA hat offenbar etwas dagegen. Laut einem Bericht des Telegraph wurde dem englischen Fußballverband nahegelegt, dass das Tragen dieser Binde nicht erlaubt ist. 



Das hat die FA vor dem Spiel gegen den Iran zutiefst frustriert. Einige Nationen befürchten, dass es sofort zu einer gelben Karte kommen könnte, wenn ein Spieler mit dieser Binde aufläuft. Im Wiederholungsfall würde das alleine zu einer Sperre aufgrund mehrfacher Verwarnungen führen. Generell muss die FIFA Änderungen an der Spielkleidung genehmigen, was bisher nicht der Fall ist. Kane zum Beispiel trug diese Binde auch bei den letzten Spielen in der UEFA Nations League, damals ohne Probleme. 

Alles rund um den Fußballtag findet ihr in unserem Ticker 

Virgil van Dijk, Verteidiger der Niederlande, machte seine Position sehr deutlich: „Ich werde morgen die Armbinde tragen. Von unserem Standpunkt aus hat sich nichts geändert. Wenn ich dafür eine gelbe Karte bekomme, müssen wir darüber reden, denn ich spiele nicht gerne, wenn ich eine gelbe [Karte] habe.“

(Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel