2. Bundesliga | Später Siegtreffer! Nürnberg siegt im Verfolgerduell gegen den HSV

nürnberg
News

Traditionsduell in der 2. Bundesliga! Am Samstagabend empfing der 1.FC Nürnberg den Hamburger SV zum Topspiel. Mit einem späten Siegtreffer von Tim Handwerker konnten sich die Gastgeber in einem umkämpften Spiel durchsetzen.

Köpke bringt Nürnberg in Führung, Reis schießt den verdienten Ausgleich

Die Gastgeber haben sich mit zuletzt zwei Siegen von den herben Niederlagen gegen den KSC (1:4) und Ingolstadt (0:5) rehabilitiert und klopfen wieder an die Aufstiegsränge an. Nach dem Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale unter der Woche, ging aber auch der HSV mit breiter Brust in dieses Spiel. Und das war von Beginn an spürbar.

Die ersten zehn Minuten dominierten die Hamburger das Geschehen auf dem Rasen mit ihrem geduldigen Ballbesitzspiel. Trotzdem gehörte die erste nennenswerte Torchance den „Clubberern“. Nach einem Ballgewinn auf der linken Seite schaltete Fischer blitzschnell um und bediente den mitgelaufenen Köpke, der aber aus kurzer Distanz knapp links verzog (11.). Vier Minuten später machte er es besser. Nürnberger setzte sich im Dribbling stark durch und schloss ab. Sein Schuss wurde von Vuskovic geblockt und fiel vor die Füße von Pascal Köpke, der nur noch einschieben musste.

Der HSV ließ sich vom frühen Rückstand nicht beirren und spielte weiter nach vorne. Mit Erfolg! In der 25. Spielminute wurde Jatta auf rechts freigespielt und kam hinter die Nürnberger Viererkette. Seine Hereingabe in den Rückraum landete punktgenau bei Ludovit Reis, der platziert links unten einschoss. Zu diesem Zeitpunkt war der Ausgleich verdient, denn die Gastgeber konzentrierten sich nach ihrer Führung nahezu ausschließlich auf die Defensive. Symptomatisch für diese Phase: Nach langer Ballbesitzphase der Hamburger spielte Muheim einen riskanten Rückpass, der von Heuer Fernandes gerade eben geklärt werden konnte. Bis zum Halbzeitpfiff passierte dann nicht mehr viel. Dem HSV konnte man lediglich vorwerfen, aus über 70 Prozent Ballbesitz im ersten Durchgang nicht mehr gemacht zu haben.

hsv reis

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Mehr News und Stories rund um die 2. Bundesliga

Nürnberg entschlossener, Handwerker erzielt umjubelten Siegtreffer

Nürnberg-Coach Robert Klauß schien aus den ersten 45 Minuten die richtigen Schlüsse gezogen zu haben. Seine Mannschaft zeigte sich nach dem Seitenwechsel stark verbessert. Immer häufiger konnte das Hamburger Pressing überspielt werden, woraus sich gute Chancen ergaben. Köpke (50.) und Fischer (52.) konnten gut vorgetragene Angriffe jedoch nicht veredeln. In der Folge gestaltete sich das Spiel offen und war von vielen giftigen Zweikämpfen geprägt. Alleine zwischen der 65. und 73. Minute zeigte Schiedsrichter Jöllenbeck fünfmal die gelbe Karte. Torchancen hingegen waren absolute Mangelware.

Beim HSV machten sich mit zunehmender Spieldauer die 120 Pokalminuten unter der Woche bemerkbar. Trotz durchaus vielversprechender Ansätze fehlte oftmals die letzte Entschlossenheit und vermutlich auch die Kraft. Als das Spiel dahin zu plätschern und auf ein 1:1 hinaus zu laufen schien, erzielte Tim Handwerker aus dem Nichts den viel umjubelten Siegtreffer für Nürnberg. Mit einem dynamischen Antritt zog er von links in die Mitte und schloss aus 20 Metern wuchtig ab. Der Ball schlug unten rechts im Tor ein, doch HSV-Torwart Heuer Fernandes war da nicht ganz chancenlos.

Der HSV hatte dem Rückstand nicht mehr viel entgegen zu setzen und so steht letztendlich ein verdientes 2:1 für den 1. FC Nürnberg. Die Mittelfranken ziehen damit in der Tabelle am Hamburger SV vorbei und stehen nur noch drei Punkte hinter dem Drittplatzierten Werder Bremen, die jedoch morgen noch nachziehen können.

(Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Kilian Thullen

Bosz, Rose & Co. im Herzen, die Bundesliga im Blick. Seinen Durst nach Gegenpressing und dynamischem Offensivspiel stillt Kilian vor allem in Deutschland. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search