VfL Bochum: Antwi-Adjei kommt aus Paderborn

Antwi-Adjei (Paderborn) im DFB-Pokal
News

News | Der VfL Bochum hat nach dem Aufstieg in die Bundesliga die erste Neuverpflichtung bekanntgegeben. Christopher Antwi-Adjei kommt vom SC Paderborn und unterschreibt einen Dreijahresvertrag bei Bochum.

Antwi-Adjei bringt Bundesliga-Erfahrung mit nach Bochum

Der VfL Bochum ist nach langer Abstinenz wieder zurück in der Bundesliga. Damit es nicht direkt wieder in die 2. Bundesliga geht, muss man sich im Sommer allerdings verstärken. Eine solche Verstärkung soll Christopher Antwi-Adjei (27) sein. Antwi-Adjei wechselt vom SC Paderborn zu Bochum und unterschreibt einen Vertrag bis 2024. Das gab der Aufsteiger über die vereinseigenen Kanäle bekannt.



Der Flügelspieler ist Bundesliga-erfahren, spielte bereits in der Saison 2019/2020 mit Paderborn in der Beletage des deutschen Fußballs. Antwi-Adjei kam in allen 34 Bundesliga-Partien zum Einsatz, erzielte allerdings nur einen Treffer und bereitete zwei weitere vor. Allerdings musste man am Ende den Gang in die zweite Liga antreten. Mit seinem Tempo soll der Ghanaer die gegnerischen Abwehrreihen vor Probleme stellen. „Christopher Antwi-Adjei bringt sehr viel Dynamik mit, ist aber in der Offensive variabel einsetzbar“, sagte VfL-Geschäftsführer-Sport Sebastian Schindzielorz (42). „Wir freuen uns, dass sich »Jimmy« für den VfL entschieden hat und sind der festen Überzeugung, dass er uns mit seinen Qualitäten weiterhelfen wird“, fügte er hinzu.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Und auch Antwi-Adjei selbst freut sich auf die kommende Aufgabe. „Ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen mit dem VfL, freue mich, bei einem Traditionsverein unterschrieben zu haben, freue mich auf viele Spiele in einem schönen Stadion – hoffentlich bald wieder vor Zuschauern – und freue mich insbesondere, das Trikot des VfL Bochum zu tragen“, erklärte der 27-Jährige.

Nach dem Abgang von Sebastian Schonlau (26) zum Hamburger SV ist Antwi-Adjei bereits der zweite ablösefreie Abgang eines wertvollen Paderborner Akteurs. Antwi-Adjei verbrachte insgesamt vier Jahre bei Paderborn und absolvierte 146 Partien im Dress der Paderborner.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bochum trifft am Anfang sowie am Ende und bezwingt Frankfurt

Bochum trifft am Anfang sowie am Ende und bezwingt Frankfurt

24. Oktober 2021

News | Der VfL Bochum empfing im dritten Sonntagsspiel Eintracht Frankfurt und fuhr dank einer leidenschaftlichen Vorstellung den zweiten Sieg am Stück ein. Mit 2:0 rang der Aufsteiger den Europa-League-Starter nieder. Blum trifft früh für Bochum – Paciencia vergibt Elfmeter Die Begegnung im stimmungsvollen Ruhrstadion war keine 180 Sekunden alt, als Takuma Asano in der Schnittstelle […]

Faghir in der Nachspielzeit! Stuttgart jubelt über 1:1 gegen Union!

Faghir in der Nachspielzeit! Stuttgart jubelt über 1:1 gegen Union!

24. Oktober 2021

News | Der VfB Stuttgart traf im zweiten Sonntagsspiel der Bundesliga zuhause auf den FC Union. Die Gäste verteidigten gut, hatten am Ende aber etwas Pech und spielten nach Führung nur 1:1!  Awoniyi schockt Stuttgart In der Anfangsphase versuchte ein personell noch immer relativ gebeutelter VfB Stuttgart zunächst, defensiv sicher zu stehen. Das gelang auch […]

Leverkusen verspielt 2:0 gegen Köln: Modeste rettet Punkt

Leverkusen verspielt 2:0 gegen Köln: Modeste rettet Punkt

24. Oktober 2021

News | Bayer Leverkusen hat am 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga eine 2:0-Halbzeitführung beim 1. FC Köln verspielt. Anthony Modeste rettete den Domstädtern im Rheinderby ein 2:2.  Bayer Leverkusen mit Doppelschlag Wie es sich für ein Rheinderby gehört, lieferten sich der 1. FC Köln und Bayer 04 Leverkusen eine intensive Anfangsphase mit vielen Zweikämpfen. Fußballerisch dagegen […]


'' + self.location.search