Schalke-Pressekonferenz mit Thomas Reis vor Spiel gegen SC Freiburg

News

News | Der FC Schalke 04 hat Thomas Reis auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den SC Freiburg vorgestellt.

„Gierig auf Erfolg, gierig auf den Verein“

Thomas Reis (49) wurde heute als neuer Trainer des FC Schalke 04 bekannt gegeben. Im Anschluss an die offizielle Bestätigung folgte die Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den SC Freiburg und der neue Trainer wurde im Rahmen dieser vorgestellt.

 



Vorstandsmitglied Peter Knäbel (56) begann die Pressekonferenz mit verabschiedenden Worten in Richtung Rouven Schröder (47), welcher am gestrigen Mittwoch seinen freiwilligen Rücktritt als S04-Sportdirektor bekannt gab. Anschließend begrüßte er den neuen Trainer mit den Worten „endlich und endgültig haben wir zueinander gefunden“. Laut Knäbel war Schröder in den Einstellungsprozess von Thomas Reis mit eingebunden und man habe den neuen Coach „gemeinsam ausgewählt“.

Mit dem 90PLUS-Tagesticker immer auf dem Laufenden

„Ich bin froh, dass es endlich geklappt hat und ich beim FC Schalke 04 wieder meinem Beruf nachkommen kann“, äußerte sich Reis zu Beginn und führte aus: „Ich versuche gewisse Werte vorzugeben und da gehört Mut dazu. Wir wissen das es keine einfache Situation ist, aber genau das macht die Aufgabe ja so interessant. Du hast hier ein tolles Stadion, tolles Publikum, einen riesen großen Verein.“ Der neue Coach sei „gierig auf Erfolg, gierig auf diesen Verein“ und beteiligte sich deshalb finanziell selber an der Vertragsauflösung mit dem VfL Bochum.

Mehr News und Storys rund um die Bundesliga

Reis wird bereits am heutigen Donnerstag das erste Mannschaftstraining leiten und freut sich auf die Arbeit mit seiner neuen Mannschaft: „Die Spieler sind selber in der Lage jedem zu beweisen, dass sie bundesligatauglich sind. Ich werde versuchen Gier in der Mannschaft zu entwickeln und den Spaß zurückzubringen.“ Der erste Ansatz von Reis sei sicherlich die defensive Stabilität zu fördern, auch wenn es derzeit immense Verletzungsprobleme in der Verteidigung gibt. Im Auftakttraining möchte der 49-Jährige den Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit legen: „Ich möchte die Mannschaft von Anfang an mitnehmen und ihnen die nötige Stabilität verleihen. Vor allem aber versuche ich, dass sie mir folgen, denn sonst hast du als Trainer keine Chance.“

(Photo by Christof Koepsel/Getty Images)

Joel Horz

Durch seine Adern fließt anstatt rot, schwarz und gelbes Blut. Der junge Mario Götze von 2010 entfachte in ihm die Leidenschaft für offensiven und technisch starken Fußball. Joel interessiert sich vor allem für Statistiken des Fußballs.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

Wolf überragend, Tapsoba unglücklich: Leverkusen gegen BVB in der Einzelkritik

29. Januar 2023

In Leverkusen standen sich am Sonntag Bayer 04 und Borussia Dortmund zum Abschluss des 18. Spieltags gegenüber. Beide Teams hatten sich vor der Partie natürlich viel vorgenommen. Wir liefern die Einzelkritik zum Spiel! BVB feiert Sieg in Leverkusen Die Anfangsphase des Spiels ging an Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself hatte die ersten Abschlüsse und durch […]

Dortmund feiert „unheimlich wichtigen“ Dreier – Stimmen zum BVB-Sieg in Leverkusen

Dortmund feiert „unheimlich wichtigen“ Dreier – Stimmen zum BVB-Sieg in Leverkusen

29. Januar 2023

News | Zum Abschluss des 18. Bundesliga-Spieltags gewann der BVB das Topspiel in Leverkusen mit 2:0 und verkürzt damit den Rückstand zur Tabellenspitze. Die Stimmen der Akteure am DAZN-Mikrofon. BVB „die in vielen Momenten clevere“ Mannschaft Sebastien Haller nahm mit einem zufriedenen Lächeln die Glückwünsche seiner Teamkollegen entgegen, dann ließ er sich gemeinsam mit den anderen Spielern […]

Bundesliga | Haller-Startelfdebüt und Reus-Comeback: Eiskalter BVB bezwingt Bayer 04

Bundesliga | Haller-Startelfdebüt und Reus-Comeback: Eiskalter BVB bezwingt Bayer 04

29. Januar 2023

Spielbericht | Am Sonntagabend rundeten Bayer 04 und der BVB den 18. Bundesliga-Spieltag ab. Eine durchaus unterhaltsame Partie mit vielen Offensivszenen gewannen die Gäste mit 2:0 und rücken damit dem FC Bayern auf die Pelle. Nach starkem Leverkusener Auftakt: BVB eiskalt zur Stelle In der ausverkauften BayArena ging es gleich schwungvoll zur Sache. Das Spiel war keine […]