Bundesliga | Stuttgarts offensive Defensive knackt Mainz – knapper Sieg am Freitagabend

Bundesliga VfB Stuttgart Mainz 05
News

News | Vorhang auf für Spieltag 13 der Bundesliga-Saison 2021/22. Am Freitagabend traten der VfB Stuttgart und Mainz 05 zum Opener an. Ein enges Spiel entschied wieder einmal die Stuttgarter Defensive, die auch beide Tore beim 2:1-Sieg erzielte.

Offensive Defensive: Ito und Hack sorgen für Remis zur Pause

Keine der beiden Mannschaften konnte vor Wochenfrist gewinnen. Während der VfB spät in Dortmund 1:2 unterlag, musste sich Mainz 05 zuhause mit einem 1:1 gegen den 1. FC Köln zufriedengeben.

Noch besser, als der Auftritt beim BVB dürfte bei den Stuttgarter Fans und Verantwortlichen aber ankommen, dass sich das Lazarett lichtet. Silas kehrte erstmals nach seinem Kreuzbandriss, den er am 26. Spieltag der vergangenen Saison erlitt, wieder in den Kader zurück, Omar Marmoush stand gleich in der Startelf. Dafür fehlten Chris Führich (COVID-19) und Daniel Didavi (Erkältung).

 



 

Bo Svensson musste die Startelf aus dem Köln-Spiel auf zwei Positionen umstellen. Leandro Barreiro und David Nemeth begannen für Stefan Bell (5. Gelbe Karte) sowie Dominik Kohr (Sehnenverletzung im Oberschenkel).

Die erste Chance des 13. Spieltags war ein Stuttgarter. 3. Minute, Robin Hack timete seinen Grätsche gegen den wiedergenesenen Omar Marmoush nicht ganz optimal. Im Strafraum wackelte die Wolfsburger Leihgabe noch Nemeth aus, bevor Zentner den Versuch verneinen konnte. Der anschließende Eckball blieb folgenlos.

Kein Elfmeter für Stuttgart, Hack mit dem Ausgleich

Gut zehn Minuten später hatten auch die Mainzer ihre erste Torchance. Burkardt steckte für Onisiwo durch, der sofort abzog, aber mit seinem zu zentralen Schuss an Florian Müller scheiterte.

Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Den ersten Punch setzte aber der VfB Stuttgart. 21. Minute, Borna Sosa spielte links am Strafraum Orel Mangala frei. Der hatte zu viel Platz und legte für Hiroki Ito ab. Per Schlenzer an den Innenpfosten überwand Stuttgarts Innenverteidiger Robin Zentner und traf zum 1:0.

Nur drei Minuten später servierte Sosa einen Freistoß in die Mitte, Zentner kam raus, räumte zwar den Ball ab, aber auch Dinos Mavropanos. Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck entschied zunächst auf Elfmeter. Die Rücksprache mit Thorben Siewer in Köln ergab schließlich, dass der 05-Keeper genug Ball traf – kein Strafstoß.

Dafür der Ausgleich in Minute 39. Jean-Paul Boëtius brachte einen Eckball in die Mitte, Alexander Hack lief am ersten Pfosten ein und verlängerte die Kugel ins lange Eck. Erstes Saisontor. Mit dem Remis ging es gleichzeitig in die Kabinen. Die Innenverteidiger schwangen in diesem ersten Durchgang den Taktstock. Bei Stuttgart keine Neuigkeit, für Mainz war es das erste Standardtor dieser Saison.

Mehr News und Stories rund um die Bundesliga

Sosas Traumtor macht den VfB-Sieg perfekt – Mainzer Druck versandet

Ohne personelle Veränderung ging es in den zweiten Durchgang. Und auch diesmal legte der VfB vor: 51. Minute, Marmoush eröffnete das Spiel und passte zu Mangala, der plötzlich viel Raum im Mittelfeld bekam. Zentral vor dem Strafraum nahm er Borna Sosa mit, der die Kugel aus spitzem Winkel unter den Querbalken nagelte. Wie Ito in der ersten Hälfte erzielte auch Sosa sein erstes Bundesligator – und den achten von 18 Treffern durch einen Verteidiger für die Stuttgarter in dieser Spielzeit.

Bundesliga VfB Stuttgart Mainz 05

Photo by Matthias Hangst/Getty Images

Mainz versuchte, sich in die Partie zurückzubeißen, den Ausgleich zu erzwingen. Nach einer Stunde nahm Boëtius Tempo auf und visierte aus gut 18 Metern den rechten Winkel an – Zentimeter vorbei am Traumtor. In der 78. Minute bekam Stuttgart einen Ball nicht geklärt, so konnte der eingewechselte Kevin Stöger nachsetzen und Jae-Sung Lee in die Show bringen, Müller parierte. Eine Minute später hielt Alexander Hack aus über 30 Metern direkt drauf, abermals war Müller Endstation.

Fünf Minuten vor Schluss gab Silas sein Comeback und wurde von den Stuttgarter Fans mit Jubelstürmen empfangen. Seine erste Szene hatte er in Minute 87, als er einen Fehlpass von Hack im Aufbau erlief. Im Strafraum kam er gegen Boëtius zu Fall, Jöllenbeck zeigte zurecht nicht auf den Punkt.

Letztendlich versandeten die Mainzer Angriffe wirkungslos, Stuttgart verteidigte leidenschaftlich – und verkniff sich, anders, als in Dortmund – größere Fauxpas. So konnte die Serie von vier Pflichtspielniederlagen in Folge gestoppt und an Mainz weitergegeben werden, die ihrerseits seit drei Spielen auf einen Erfolg warten.

Tabellarisch rückt Stuttgart auf Platz 13 vor und gibt den Relegationsplatz an den FC Augsburg zurück, der am Samstagnachmittag bei der Hertha antritt. Mainz ist nunmehr punkt- und torgleich mit Borussia Mönchengladbach auf Platz 8, könnte im Verlauf des Wochenendes aber noch in den zweistelligen Bereich durchgereicht werden. Kommenden Sonntag steht für Stuttgart das nächste Heimspiel gegen die Hertha an, Mainz 05 empfängt den VfL Wolfsburg.

Der Endstand aus der Mercedes-Benz-Arena: VfB Stuttgart 2, Mainz 05 1.

Photo by Matthias Hangst/Getty Images

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

20. Januar 2022

News: Nach dem vierten Tabellenplatz in der vorherigen Saison, kämpft der VfL Wolfsburg in dieser Spielzeit um den Klassenerhalt. Die Zukunft von Jörg Schmadtke und Florian Kohfeldt ist weiter ungewiss. VfL Wolfsburg – Keine Tendenz bei Schmadtke Der Aufsichtsratchef des VfL Wolfsburg, Frank Witter (63), stellte sich am heutigen Donnerstag beim „kicker“ den Fragen bezüglich […]

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

20. Januar 2022

News | Borussia Mönchengladbach gibt Hannes Wolf bis zum Ende der aktuellen Saison auf Leihbasis an den englischen Zweitligisten Swansea City ab. Nach knapp drei Monaten ohne Einsatz soll der 22-Jährige dort Spielpraxis sammeln. Auf Leihbasis: Hannes Wolf wechselt von Borussia Mönchengladbach zu Swansea City Wie Borussia Mönchengladbach am Donnerstag auf der vereinseigenen Website mitteilte […]

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

20. Januar 2022

News | Auf der Suche nach Verstärkungen für den Sturm hat Hertha BSC offenbar Ermedin Demirovic vom SC Freiburg im Visier. Der 23-Jährige soll mit seiner sportlichen Rolle im Breisgau nicht zufrieden sein. Hertha BSC mit Interesse an Stürmer Ermedin Demirovic vom SC Freiburg Wie die Bild berichtet, bekundet Hertha BSC Interesse an Ermedin Demirovic […]


'' + self.location.search