Die Ex-Spieler treffen – St. Pauli schlägt Schalke 2:1

St. Pauli jubelt gegen Schalke
Spieltag

Spielbericht | Im Topspiel des 16. Spieltags der 2. Bundesliga trafen am Samstagabend der FC St. Pauli und der FC Schalke 04 aufeinander. In einer kampfbetonten Partie gewannen die Gastgeber mit 2:1 (2:0). Guido Burgstaller war mit einem Doppelpack der spielentscheidende Mann.

Ex-Schalker Burgstaller trifft für St. Pauli

Die Hausherren stellten nach dem 3:2 Erfolg in Nürnberg vor einer Woche auf einer Position um. Rechts hinten verteidigte Luca Zander anstelle von Sebastian Ohlsson. Schalke hingegen tauschte in der Startelf dreimal im Vergleich zur Vorwoche. Auf der Sechs agierte Victor Palsson, den rechten Flügelverteidiger mimte Mehmet-Can Aydin und im Angriff ersetzte Rufat Dadashov den verletzten Marius Bülter.



Die Partie war von Beginn an intensiv, beide Mannschaften schmissen sich in die Zweikämpfte. Den ersten Aufreger gab es vor dem Tor von Schalke. Nach einem hohen Ball nahm der im Abseits stehende Guido Burgstaller seinem freistehenden Sturmpartner Igor Matanovic den Ball weg, das erzielte Tor zählte folglich nicht (6.). Mit der nächsten Gelegenheit gingen die Gastgeber in Führung. Nach einem langen Pass setzte sich Burgstaller am rechten Strafraumeck stark durch und traf aus 15 Metern perfekt flach ins lange Eck zum 1:0 (20.).

Burgstaller trifft gegen Schalke

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

Nach dem Gegentor wachte Schalke auf und hatte die ersten Gelegenheiten. Rodrigo Zalazar verfehlte das Tor aus 15 Metern knapp (22.), Thomas Ouwejan scheiterte mit einem Flachschuss an Keeper Nikola Vasilj (23.). Auch St. Pauli blieb offensivstark. Keeper Martin Fraisl musste gegen einen Seitfallzieher von Daniel-Kofi Kyereh sein Können zeigen (28.). Danach flachte die Partie etwas ab, ehe Burgstaller mit einem Schuss aus der Drehung erneut Fraisl testete (38.). Im Anschluss an die darauffolgende Ecke erzielte der Österreicher seinen zweiten Treffer, nach einer Flanke von Leart Paqarada traf er per Kopf zum 2:0 (39.). Damit ging es dann auch in die Pause.

Ex-St.-Paulianer Zalazar bringt Schalke zurück

Die erste Gelegenheit der zweiten Halbzeit hatte Schalkes Aydin, der nach einem Fehler von Jamie Lawrence alleine vor Vasilj stand, doch am Keeper scheiterte (46.). Auf der Gegenseite konnte Kyereh einen Ausflug von Fraisl nicht nutzen, der Schuss des Hamburger konnte vor der Torlinie geklärt werden (48.). Danach spielten beide Mannschaften weiter nach vorne, der letzte Pass kam jedoch nicht an. Nach der wilden Anfangsphase konnte St. Pauli die Partie immer besser kontrollieren.

Weitere News und Berichte rund um den Fußball in Deutschland 

Aus dem Nichts erzielte Schalke den Anschlusstreffer. Nach einer Flanke von Ouwejan kam Zalazar im Zentrum komplett frei und traf per Kopf (75.). Die Hausherren wackelten in der Folge sichtlich. Dann wurde es dramatisch. Ouwejan traf vermeintlich zum Ausgleich, doch in der Vorbereitung stand ein Schalker im Abseits, der Treffer wurde korrekterweise nicht gegeben (84.). Danach drängte Schalke auf den Ausgleich, Chancen hatten jedoch die Hausherren über Konter. Doch sie vergaben teils kläglich. Und so blieb es bis in die Nachspielzeit hinein spannend. Der eingewechselte Keke Topp testete nochmal Vasilj, dieser war jedoch zur Stelle (90+2.). Danach passierte nichts mehr, das Spiel endete 2:1. Dadurch baut St. Pauli die Tabellenführung auf sechs Punkte aus, Schalkte rutscht auf Platz sieben ab.

Photo: Martin Rose/Getty Images

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

1. FC Köln | Folgt Hrgota auf Modeste?

1. FC Köln | Folgt Hrgota auf Modeste?

7. August 2022

News | Der 1. FC Köln wird Anthony Modeste an Borussia Dortmund verlieren. Seine Stelle könnte Branimir Hrgota von der Spielvereinigung Greuther Fürth einnehmen. 1. FC Köln: Hrgota würde bis zu zwei Millionen Euro kosten Der Verbleib von Anthony Modeste (34) beim 1. FC Köln stand seit Wochen auf der Kippe. Nun zieht es ihn […]

90PLUS-Transferticker: RB Leipzig an Sesko interessiert, Angelino vor Wechsel nach Hoffenheim

90PLUS-Transferticker: RB Leipzig an Sesko interessiert, Angelino vor Wechsel nach Hoffenheim

7. August 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

VAR-Ärger bei Köln gegen Schalke – Schröder: „Wir sind benachteiligt worden“

VAR-Ärger bei Köln gegen Schalke – Schröder: „Wir sind benachteiligt worden“

7. August 2022

Stimmen | In der letzten Begegnung des 1. Spieltags schlug Köln den FC Schalke 04 mit 3:1. Dabei stand der VAR im Mittelpunkt.  Schröder: „Die Art und Weise stört mich elementar“ Nach der Niederlage seiner Mannschaft äußerte sich Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder am DAZN-Mikrofon. „Die Art und Weise stört mich elementar, denn ich hatte das Gefühl, es spielt […]


'' + self.location.search