Dursun bestätigt HSV-Interesse: „Habe eine Anfrage“

Serdar Dursun (Darmstadt 98) mit der Torjägerkanone
News

News | Serdar Dursun ist frisch gebackener Torschützenkönig der 2. Bundesliga und dementsprechend heiß begehrt. Unter anderem dem HSV wurde in der Vergangenheit großes Interesse an Dursun nachgesagt. Dieses Interesse bestätigte der Angreifer nun. 

Dursun bestätigt Interesse des HSV: „Das ist eine Option“

Serdar Dursun (29) vom SV Darmstadt 98 erzielte in der abgelaufenen Saison 27 Treffer in der 2. Bundesliga. Damit sicherte sich der Stürmer die Torjägerkanone und sorgte dafür, dass einige Vereine Interesse an seiner Verpflichtung haben. Im Interview mit Sky (zitiert via kicker) offenbarte Dursun das konkrete Interesse zweier Vereine. Vor allem der Hamburger SV wurde in der Vergangenheit immer wieder genannt. „Ja, das ist auch eine Option für mich. Das ist ein großer Verein“, bestätigte Dursun jetzt.



Neben dem HSV soll auch der FC St. Pauli am 29-Jährigen interessiert sein. „Damals wollte ich für beide Vereine spielen. Jetzt habe ich von beiden Vereinen eine Anfrage“, offenbarte Dursun. Allerdings soll es auch aus dem Ausland großes Interesse geben, vor allem aus seinem Heimatland Türkei. „Das Gesamtpaket muss stimmen“, betonte der Torjäger. „Jetzt muss ich sportlich und finanziell die richtige Entscheidung treffen“, ergänzte er.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Dursun ist gebürtiger Hamburger, spielte aber nie für einen der beiden ‚großen‘ Hamburger Klubs. Über die Jugend von Concordia Hamburg ging es zu Hannover 96. Anschließend spielte er fünf Jahr in der Türkei, ehe er zur SpVgg Greuter Fürth wechselte. 2018 folgte dann der Wechsel zu Darmstadt, wo der selbst ernannte „Spätzünder“ schließlich auch die größeren Vereine auf sich aufmerksam machte.

In den letzten beiden Spielzeiten erzielte Dursun in 67 Einsätzen 43 Tore in der 2. Bundesliga. Damit war der Deutsch-Türke die personifizierte Lebensversicherung für die Lilien. Da sein Vertrag am Ende der Saison ausläuft wäre er ablösefrei zu haben.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bremen und Hannover trennen sich Remis – Ducksch mit sehenswertem Lupfertor

Bremen und Hannover trennen sich Remis – Ducksch mit sehenswertem Lupfertor

24. Juli 2021

News | Im Topspiel der 2. Bundesliga zur neuen Anstoßzeit am Samstagabend trafen sich Werder Bremen und Hannover 96. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit 1:1 (0:0).  Ausgeglichene erste Halbzeit in Bremen Nach einer ruhigen Anfangsphase hatte Werder Bremen die erste gute Chance. In der achten Minute trieb Josh Sargent den Ball nach vorne […]

Außenbandverletzung: Schalke vorerst ohne Kapitän Latza

Außenbandverletzung: Schalke vorerst ohne Kapitän Latza

24. Juli 2021

News | Zum Auftakt der Saison in der 2. Bundesliga verlor Schalke 04 mit 1:3 gegen den Hamburger SV. Einen Tag später gab es die nächsten schlechten Nachrichten für die Königsblauen. Danny Latza wird Schalke vorerst fehlen.  Schalke 04: Latza fällt aus Einige positive Ansätze waren zum Auftakt durchaus zu erkennen, als Schalke mit 1:3 […]

Bayer 04: Jedvaj wechselt zu Lokomotive Moskau

Bayer 04: Jedvaj wechselt zu Lokomotive Moskau

24. Juli 2021

News | Bayer 04 Leverkusen hat bestätigt, dass Verteidiger Tin Jedvaj den Klub verlässt und zu Lokomotive Moskau nach Russland wechselt. Zuletzt spielte der Kroate, der 2014 nach Leverkusen kam, keine allzu große Rolle mehr.  Nächster Abgang: Jedvaj verlässt Leverkusen Am heutigen Samstag gab Bayer 04 Leverkusen offiziell bekannt, dass Tin Jedvaj (25) den Klub […]


'' + self.location.search