Calhanoglu zum FC Bayern: Was ist dran am Gerücht?

24. Juni 2024 | News | BY Till Gabriel

Der FC Bayern wird mit einem Transfer von Hakan Calhanoglu in Verbindung gebracht. Was ist dran an einer Bundesliga-Rückkehr des türkischen Nationalspielers.

FC Bayern: Calhanoglu als Palhinha-Ersatz

Die EM in Deutschland ist für Hakan Calhanoglu ein Heimturnier. Der 30-Jährige ist in Mannheim geboren und schaffte einst beim Karlsruher SC und beim Hamburger SV den Sprung in den Profifußball. Steht jetzt die spektakuläre Rückkehr in die Bundesliga bevor? Italienische Medien, darunter die Gazzetta dello Sport, schreiben von konkretem Interesse seitens des FC Bayern.



Alle News und Hintergründe rund um die Bundesliga findet ihr hier

Am Sonntag berichtete bereits die Bild, dass der Rekordmeister den Spielmacher kontaktiert habe, eine offizielle Anfrage liegt Inter jedoch bisher nicht vor. Die Nerazzurri wollen bis zu 70 Millionen Euro für Calhanoglu aufrufen. In der abgelaufenen Saison erzielte der Freistoßkünstler 13 Tore in der Serie A und war ein elementarer Bestandteil der Meistermannschaft.

Dass der FC Bayern tatsächlich so tief für einen 30-Jährigen in die Tasche greift, scheint ausgeschlossen, zumal Calhanoglus Marktwert nur auf 45 Millionen Euro taxiert wird. Laut Gazzetta dello Sport soll der Kapitän der türkischen Auswahl in München nur als Option zu Joao Palhinha gehandelt werden. Mit dem Portugiesen von Fulham schienen die Verhandlungen weit fortgeschritten, sind aber ins Stocken gerate.

Inwiefern Calhanoglu eine Alternative zu Palhinha darstellen kann, darf indes infrage gestellt werden. Der frühere Hamburger ist ein feiner Techniker, der zwar mittlerweile etwas defensiver als zu Beginn seiner Karriere agiert, jedoch alles andere darstellt als die vielzitierte “Holding Six”. Palhinha ist dagegen ein klassischer, resoluter Abräumer vor der Abwehr.

(Photo by MARCO BERTORELLO/AFP via Getty Images)


Ähnliche Artikel