FC Bayern | Richtungsweisendes Treffen mit Lewandowski-Berater

Robert Lewandowski könnte den FC Bayern verlassen.
News

News | Der FC Bayern München tütete die zehnte deutsche Meisterschaft in Folge ein. Doch schon in dieser Woche stehen wieder wichtige Termine auf dem Programm, wie ein Zusammenkommen mit Pini Zahavi, dem Berater des womöglich wechselwilligen Robert Lewandowski.

FC Bayern würde mit Lewandowski ins letzte Vertragsjahr gehen

Durch einen 3:1-Erfolg über Borusssia Dortmund sicherte sich der FC Bayern München abermals die deutsche Meisterschaft. Die Freude fiel schon mal größer aus, was auch mit verschiedenen Personalien zusammenhängt. Im Vordergrund steht Robert Lewandowski (33), der sich aktuell nicht zum Verein bekennen will.

In dieser Woche könnte mehr Klarheit hinsichtlich seiner Pläne vorhanden sein. Wie die Sport Bild in ihrer Mittwochsausgabe berichtete, wird Berater Pini Zahavi (78) in der bayrischen Landeshauptstadt eintreffen, um sich mit Oliver Kahn (52) sowie Hasan Salihamidzic (46) auszutauschen.

 

Zahavi habe zu allen internationalen Top-Klubs ein gutes Verhältnis. Nur mit dem FC Bayern kam es immer wieder zu Unstimmigkeiten. Auch diesmal könnte dies der Fall sein, denn Lewandowski habe sich wenig erbaut davon gezeigt, dass Salihamidzic ihn in diesen Sommer für „unverkäuflich“ erklärte.

Der Pole hingegen sehe jetzt den richtigen Zeitpunkt, um nochmal einen großen Schritt in seiner Laufbahn zu machen. Intern hält er sich allerdings bedeckt. Der Forderung von Julian Nagelsmann (34) an alle Akteure, Aspekte zu nennen, die ihnen missfallen, kam er nich nach, obwohl er finde, dass er durch die Ausrichtung seltener zum Abschluss kommt.

Mehr Informationen zur Bundesliga

Beim FC Bayern genießt der Angreifer weiterhin höchstes Ansehen, weshalb die Verantwortlichen bereit seien, mit ihm ins letzte Vertragsjahr zu gehen und ihn 2023 ablösefrei ziehen zu lassen. Damit hätte der Klub ein weiteres Jahr, um einen geeigneten Nachfolger, der wohl nicht Erling Haaland (21) heißen wird, zu finden. Wie sehr der Lewandowski-Seite der Ansatz gefällt, dürfte wohl schon in dieser Woche bekannt werden.

(Photo by CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Bayern am Abend gegen Leverkusen gefordert

90PLUS-Ticker: Bayern am Abend gegen Leverkusen gefordert

30. September 2022

Der 90PLUS-Ticker für Freitag, den 30. September 2022: Bundesliga, Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1: Was immer sich auch im internationalen Fußball tut, wir halten euch auf dem Laufenden.  90PLUS-Ticker für den 30. September Die Länderspielphase ist endlich Geschichte. Für die Klubs in den Topligen Europas geht es wieder zur Sache, der Ligaalltag ruft. […]

All-Star-Spiel wird diskutiert: Auswahl aus der Premier League gegen Auswahl aus anderen Topligen?

All-Star-Spiel wird diskutiert: Auswahl aus der Premier League gegen Auswahl aus anderen Topligen?

29. September 2022

News | In Sportarten wie dem Basketball ist es nicht neu, dass am Ende einer Saison ein All-Star-Spiel ausgetragen wird. Im europäischen Fußball kann das auch bald der Fall sein, eine Auswahl der Premier League könnte dann gegen eine Auswahl aus anderen europäischen Ligen antreten.  Auswahl aus der Premier League gegen Resteuropa im All-Star-Spiel? Gibt […]

HSV | Gefälschter Doktortitel bei Wüstefeld? Jansen lässt Antwort offen

HSV | Gefälschter Doktortitel bei Wüstefeld? Jansen lässt Antwort offen

29. September 2022

News | Am gestrigen Mittwochabend räumte Dr. Thomas Wüstefeld nach zahlreichen Vorwürfen gegen seine Person den Posten als Vorstand beim Hamburger SV. Aufsichtsratschef Marcel Jansen bezog nun Stellung. HSV: Jansen weicht bei Nachfragen nach Wüstefeld aus Sportlich befindet sich der Hamburger SV als Tabellenführer der 2. Bundesliga auf Kurs. Neben dem Platz geht es wieder einmal drunter […]


'' + self.location.search