Stuttgart | Fünf Kandidaten wollen zur Präsidentschaftswahl antreten

Stuttgart Vogt Präsident
News

News | Beim VfB Stuttgart rumorte es im Winter gewaltig. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger und Präsident Claus Vogt gerieten aneinander. Vogt könnte bei der anstehenden Wiederwahl auf vier verschiedene Gegenkandidaten treffen.

Präsidentschaftswahl im Juli: Voigt stehen vier Kandidaten gegenüber

Sportlich ist alles in Butter beim VfB Stuttgart. Der Klassenerhalt wurde schon frühzeitig eingetütet. Dabei kam im Winter durchaus Missstimmung auf. Denn der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger (39) nahm einen frontalen Angriff auf den Präsidenten Claus Vogt (51) vor, indem er erklärte, dass eine weitere Zusammenarbeit unmöglich sei. Er kündigte sogar an, sich um das Präsidentenamt zu bewerben, was er schließlich wieder verwarf. Zwischen Hitzlsperger und Vogt herrscht seitdem ein professionelles Verhältnis. Am 18.Juli stellt sich der aktuelle Präsident auf der Mitgliederversammlung zur Wiederwahl. Leicht gemacht wird es ihm nicht. Vier weitere Kandidaten bewerben sich einem Kicker-Bericht zufolge ebenfalls um den Posten.

Der Unternehmer Volker Zeh, Friedhild Miller, Pierre-Eric Steiger und Wolfram Anders haben ihre Unterlagen beim Vereinsbeirat eingereicht. Dieser werde nun die Papiere überprüfen und in der kommenden Woche erste Gespräche mit den Interessenten führen. Gemäß Vereinssatzung werden bis zu zwei Kandidaten nominiert, die dann bei der Mitgliederversammlung  zur Wahl stehen. Der Präsident müsse laut Beirat, „unter anderem die operative und strategische Verantwortung im e.V. und die Rolle des Präsidenten als höchster Repräsentant des Vereins, als Vertreter und Ansprechpartner für mehr als 70.000 Mitglieder, sowie als Aufsichtsrat in der VfB Stuttgart 1893 AG“ wahrnehmen.

Ebenfalls gewählt werden die weiteren Präsidiumsmitglieder. Dafür bewerben sich unter anderem der aktuell schon im Aufsichtsrat sitzende ehemalige U21-Nationaltrainer Rainer Adrion (67) und Ex-Meisterspieler Silvio Meißner (48).

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

FC Bayern München: Der Weg aus der September-Krise

30. November 2022

News | Tabellenführer der Bundesliga, DFB-Pokal- sowie Champions-League-Achtelfinale: Für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München läuft es sportlich rund. Das sah im September bei Neuer und Co. noch ganz anders aus. Die Gründe für den Aufschwung sind mannigfaltig. Bayerns Verantwortliche trafen sich zu drei „geheimen“ Treffen Im September befand sich der deutsche Rekordmeister FC Bayern […]

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

Bestätigt: VfB Stuttgart und Sven Mislintat gehen getrennte Wege!

30. November 2022

News | In den letzten Tagen gab es einige offene Fragen rund um die Zukunft des VfB Stuttgart. Wie geht es mit Sven Mislintat weiter? Und wer wird neuer Trainer? Oder bleibt Michael Wimmer doch? Mislintat verlässt den VfB Stuttgart Am heutigen Mittwoch fiel beim VfB Stuttgart eine der Personalentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor bei den […]

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

RB Leipzig: Keine Winter-Shoppingtour für Neu-Geschäftsführer Eberl

30. November 2022

News | In wenigen Tagen beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Max Eberl. Wenn der Erfolgsmanager Mitte Dezember sein Amt als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig offiziell übernimmt, muss er allerdings auf eines verzichten: Geld für kostspielige Transfers. Eberl sieht sich in Leipzig in strategischer Rolle Ab dem 15.12.2022 wird der Ex-Mönchengladbacher Geschäftsführer Sport, Max Eberl, […]


'' + self.location.search