Holt Gladbach beim VfL Wolfsburg die ersten Auswärtspunkte der Saison?

Vorschau

Vorschau |  Am siebten Spieltag der Bundesliga trifft der Zuhause noch ungeschlagene VfL Wolfsburg auf die auswärts noch punktlose Borussia aus Mönchengladbach.

  • Der VfL Wolfsburg ist in dieser Spielzeit daheim noch ungeschlagen
  • Drei der letzten vier Spiele der Wölfe endeten Unentschieden
  • Gladbach ist in dieser Bundesliga-Saison bislang auswärts noch ohne Punktgewinn

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 15:30 Uhr, Live bei Sky

VfL Wolfsburg – gelingt der erste Sieg nach vier Spielen?

Der VfL Wolfsburg hat eine ereignisreiche Woche hinter sich. Am Mittwoch gastierte der FC Sevilla zum zweiten Spieltag der Gruppenphase der Champions League in der Volkswagen Arena. In einer intensiven Partie lieferte der VfL ein gutes Spiel ab, war nach 90 Minuten aber dennoch ziemlich frustriert.

Die Führung von Renato Steffen (29) aus der 48. Minute hatte nämlich nur in die Schlussphase bestand. Josuha Guilavogui (31) spitzelte den Ball vor seinem Gegenspieler aus dem Strafraum und traf ihn, als sein Bein durschwang, am Schienbein. Schiedsrichter Kabakov entschied nach hinzuziehen des Videobeweises auf Elfmeter.

Zudem sah Guilavogui die gelb-rote Karte. Eine sehr umstrittene Entscheidung. Die Proteste der Wolfsburger nutzten allerdings nichts, Ivan Rakitic verwandelte den Elfmeter (87.) zum 1:1-Endstand. Wolfsburgs Maximilian Arnold (27) war nach dem Spiel sichtlich geladen und musste sich im Interview zusammenreißen.

Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg diskutiert mit Schiedsrichter Georgi Kabakov

(Photo by Martin Rose/Getty Images)

Die Entscheidung auf Elfmeter bezeichnete Arnold als „bodenlos“, und fügte hinzu: „Sowas kann man in der Champions League nicht pfeifen, tut mir leid.“ Der Auftritt in der Champions League hinterließ also eine Menge Frust bei den Wolfsburgern, zudem wird die Partie einiges an Substanz gekostet haben.

Nun gilt es in der Bundesliga den absteigenden sportlichen Trend zu stoppen. Wettbewerbsübergreifend ist das Team von Mark van Bommel (44) mittlerweile seit vier Spielen in Folge ohne Sieg. Vor dem Unentschieden gegen Sevilla gab es eine Niederlage in Hoffenheim (1:3), ein Unentschieden gegen Frankfurt (1:1) und in Lille (0:0).

Da nach dem Spiel gegen Gladbach eine Länderspielpause ansteht, soll ein Erfolgserlebnis her. Eine wichtige Rolle dabei spielt Maxence Lacroix (21) als Bestandteil der Defensive. Der Innenverteidiger verlängerte seinen Vertrag in Wolfsburg vorzeitig bis 2025 und sorgte am Donnerstag zumindest für eine positive Nachricht in dieser Woche.

Gladbach mit Befreiungsschlag oder hält die Auswärtsschwäche an? Das Streitgespräch!

Borussia Mönchengladbach – punktet die Elf von Hütter auch endlich auswärts?

Borussia Mönchengladbach kämpft in der aktuellen Spielzeit noch damit, auswärts ebenso überzeugend aufzutreten wie in den Heimspielen. Zuhause gab es sieben Punkte aus drei Spielen gegen Bayern (1:1), Bielefeld (3:1) und Dortmund (1:0).

Die bisherigen drei Auswärtsspiele in Leverkusen (0:4), Union Berlin (1:2) und Augsburg (0:1) wurden hingegen allesamt verloren. Mit dem Tabellendritten aus Wolfsburg steht nun eine sehr schwere Auswärtsaufgabe an, der Gegner muss allerdings die Belastung aus dem Champions-League-Spiel am Mittwoch gegen Sevilla auffangen.

Trainer Adi Hütter (51) sprach auf der Pressekonferenz vor dem Spiel selbst davon, dass es darauf ankomme, wie die Wolfsburger „mit der Regenerationszeit umgehen“. Zudem erwartet er im Vergleich zum Spiel in der Champions League am Mittwoch gegen Sevilla „personelle Umstellungen“.

Die Zielvorgabe ist klar, Hütter will in seiner Amtszeit als Gladbach-Trainer endlich seine ersten Punkte in einem fremden Stadion einfahren. Er forderte, „das Engagement, die Mentalität, das Mutige“ aus den bisher überzeugenden Heimspielen mit in die Auswärtspartie nach Wolfsburg zu nehmen.

Zudem forderte er Variabilität und Flexibilität ein, um gegebenenfalls gegnerabhängig reagieren zu können, betonte aber auch, dass „die Spielanlage das alles Entscheidende“ sei, weshalb es ihm egal sei, ob seine Mannschaft mit einer Dreier- oder Viererkette auflaufen werde.

Hütter versuchte es in dieser Spielzeit bislang sowohl mit einer 4-2-3-1 als auch mit einer 3-4-2-1-Formation, mit der er bei Eintracht Frankfurt sehr viel Erfolg hatte. Damit ließ sich der Trainer für die Partie beim VfL Wolfsburg beide Möglichkeiten offen.

Egal in welcher Formation muss Hütter allerdings weiter auf Ramy Bensebaini (26), Marcus Thuram (24) und Stefan Lainer (29) verzichten, die allesamt verletzungsbedingt ausfallen.

Prognose

Gladbach hat durch den Sieg gegen Dortmund Selbstvertrauen getankt, beim VfL Wolfsburg zeigt die Formkurve zuletzt nach unten. Beide Mannschaften werden sich in der Mitte treffen und die Punkte teilen.

 

Mögliche Aufstellungen:

Wolfsburg: Casteels – Baku, Lacroix, Bornauw, Roussillon – Arnold, Gerhardt – Lukebakio, Philipp, Waldschmidt – Weghorst

Mönchengladbach: Sommer – Beyer, Ginter, Elvedi, Scally – Kone, Zakaria – Herrmann, Stindl, Netz – Plea

(Photo by Focke Strangmann – Pool/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Tottenham nimmt Kontakt zum aus der Bundesliga umworbenen Cho auf

Tottenham nimmt Kontakt zum aus der Bundesliga umworbenen Cho auf

24. Januar 2022

News | Mohamed-Ali Cho steht unter anderem auf dem Zettel von Borussia Dortmund sowie RB Leipzig und befindet sich nun im Visier der Tottenham Hotspur. Tottenham arbeitet an Verpflichtung von Cho Mohamed-Ali Cho (18) genießt bereits ein hohes Ansehen bei zahlreichen internationalen Klubs. Der Angreifer des SCO Angers gehörte bereits zu den Kandidaten bei Borussia Dortmund […]

Wolfsburg | Schmadtke: Rückendeckung für Kohfeldt „genauso stabil wie zuvor“

Wolfsburg | Schmadtke: Rückendeckung für Kohfeldt „genauso stabil wie zuvor“

24. Januar 2022

News | Der VfL Wolfsburg befindet sich in einer tiefen Krise. Jörg Schmadtke bezog nun öffentlich Stellung und richtete den Blick auf das anstehende Heimspiel gegen Fürth. Wolfsburg-Geschäftsführer Schmadtke zur Fürth-Partie: „Für uns alle ein Endspiel“ Der VfL Wolfsburg sammelte in den letzten neun Bundesliga-Spielen lediglich zwei von mageren 27 Punkten ein und fiel auf Rang 15 ab. […]

Leverkusen | Berater kündigt Alario-Abgang an

Leverkusen | Berater kündigt Alario-Abgang an

24. Januar 2022

News | Bayer Leverkusen gab am Wochenende den Transfer von Sardar Azmoun zur neuen Saison bekannt. Noch schlechter stehen damit die Chancen für Lucas Alario, den es wegzieht.  Leverkusen: Alario darf im Sommer für acht Millionen Euro gehen Nur wenige Stunden nach dem ungefährdeten 5:1-Heimsieg über den FC Augsburg verkündete Bayer Leverkusen die Verpflichtung von Sardar Azmoun (27). […]


'' + self.location.search