Watzke über Süle-Verpflichtung: Keine „Kampfansage“

Watzke im blauen Anzug
News

News | Die ablösefreie Verpflichtung von Niklas Süle durch den BVB erfreut auch Aki Watzke. Der Geschäftsführer zeigt sich hocherfreut über das Geschäft.

Watzke: „Es gab nur Argumente für diesen Transfer“

Hans-Joachim Watzke (62) ist, wie viele BVB-Anhänger, sehr zufrieden mit der ablösefreien Verpflichtung von Niklas Süle (26) für den nächsten Sommer. Im Gespräch mit der Frankfurter Rundschau stellte der Geschäftsführer klar, dass es „nur Argumente für diesen Transfer“ gegeben habe. „Niklas ist im besten Alter, er ist Stammspieler in der Nationalmannschaft, hat jede Menge internationale Erfahrung und ist ablösefrei.“ Die Entscheidung scheint also nicht schwer gefallen zu sein.

Mehr News rund um die Bundesliga

Der Auslegung, dass der BVB den Bayern einen Spieler gegen deren Willen abgeluchst habe, widerspricht der sonst oft kampfeslustige Funktionär dennoch deutlich. „Wir haben ja den Bayern keinen Spieler abgeworben.“ Deshalb sei der Deal auch keine „Kampfansage“ an den Rekordmeister. Viel mehr soll schon vor der Entscheidung für den BVB die Entscheidung gegen eine Zukunft beim FC Bayern bei Süle gefallen sein. Der Innenverteidiger wird ab der kommenden Saison seinen Platz in der Verteidigung des BVB einnehmen und gilt für viele als Königstransfer, gerade weil keine Ablöse fällig wird.

Photo by Thomas Lohnes/Getty Images

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

BVB | Edin Terzic folgt wohl auf Marco Rose

BVB | Edin Terzic folgt wohl auf Marco Rose

20. Mai 2022

News | Nach der unerwarteten Entlassung von Marco Rose berichten verschiedene Medien übereinstimmend über seinen Nachfolger als Trainer von Borussia Dortmund. Wenig überraschend soll es Edin Terzic sein.  BVB: Edin Terzic wohl neuer Trainer Edin Terzic (39) folgt wohl auf Marco Rose (45) und wird Trainer von Borussia Dortmund. Dies berichten übereinstimmend verschiedene Medien, unter […]

Der BVB entlässt Marco Rose: Keine gute Figur

Der BVB entlässt Marco Rose: Keine gute Figur

20. Mai 2022

Spotlight | Völlig überraschend hat der BVB am Freitag verkündet, dass Marco Rose und sein Trainerteam in der nächsten Saison nicht mehr die Geschicke an der Seitenlinie lenken werden. Der Verein gibt dabei keine gute Figur ab, findet Julius Eid. Marco Rose geht, neue Fragen kommen auf Nüchtern betrachtet muss man erst einmal die Fakten […]

Fix: Borussia Dortmund trennt sich von Marco Rose!

Fix: Borussia Dortmund trennt sich von Marco Rose!

20. Mai 2022

News | Paukenschlag in Dortmund! Borussia Dortmund und Marco Rose gehen ab sofort getrennte Wege. Das ist das Ergebnis einer Saisonanalyse, wie der Klub offiziell bestätigte.  BVB und Marco Rose trennen sich Nach nur einer Saison gehen Borussia Dortmund und Marco Rose getrennte Wege. Das gab der BVB heute offiziell bekannt. Diese Maßnahme ist das Ergebnis einer […]


'' + self.location.search