Werder Bremen | Zorniger und Werner Kandidaten für Trainerjob?

Alexander Zorniger beobachtet Training
News

News | Werder Bremen ist nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga auf der Suche nach einem neuen Trainer. Thomas Schaaf hatte die Mannschaft nur interimsweise nach der Entlassung von Florian Kohfeldt übernommen. Werder Bremen hat dabei offenbar Alexander Zorniger und Ole Werner ins Auge gefasst. 

Werder: Zorniger und Werner im Fokus

Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga stehen die Zeichen bei Werder Bremen auf Neuanfang. Im Fokus steht dabei vor allem ein neuer Trainer. Nach der Entlassung von Florian Kohfeldt (38) übernahm Thomas Schaaf (60) die Mannschaft für den letzten Spieltag. Der 60-Jährige wird zu Beginn der nächsten Saison allerdings wieder in das Amt des technischen Direktors rücken. Wie die BILD und Transfermarkt nun berichteten, sollen dabei vor allem zwei Kandidaten bei Werder gehandelt werden.



Kandidat Nummer eins ist Alexander Zorniger (53), der seit Anfang 2019 ohne Job ist. Zorniger kennt die 2. Bundesliga, trainierte in Deutschland bereits RB Leipzig und den VfB Stuttgart. Nach seinem Engagement beim VfB war er drei Jahre lang Trainer des dänischen Spitzenklubs Bröndby IF. Zorniger gilt als Verfechter des Offensivfußballs. Dies wurde ihm unter anderem bei den Schwaben zum Verhängnis. Allerdings hätte Werder beim 53-Jährige namhafte Konkurrenz durch Bundesliga-Absteiger Schalke 04.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Ole Werner (33) soll Kandidat Numero zwei sein. Der junge Coach steht seit September 2019 bei Holstein Kiel an der Seitenlinie und führte die Kieler Störche in dieser Saison in die Aufstiegsrelegation zur Bundesliga. Lange sah es sogar nach einem direkten Aufstieg aus. Allerdings ging dem Team rund um dem ehemaligen Bremer Fin Bartels (34) am Ende die Puste aus, am letzten Spieltag rutschte man noch auf den dritten Platz ab. In der Relegation trifft man auf den 1. FC Köln. Sollte Kiel aufsteigen, scheint eine Anstellung Werners bei Bremen höchst unwahrscheinlich.

Eine Entscheidung ist jedoch bald zu erwarten. Die BILD zitiert Geschäftsführer Sport Frank Baumann (45): „Wir haben einige Gespräche geführt, rechnen Ende Mai, Anfang Juni mit einer Unterschrift.“ Baumann galt zuletzt als sehr umstritten, wird dem Verein aber in seiner derzeitigen Funktion weiterhin erhalten bleiben.

Photo by Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

VfL Wolfsburg – Ungeklärte Zukunft bei Schmadtke und Kohfeldt

20. Januar 2022

News: Nach dem vierten Tabellenplatz in der vorherigen Saison, kämpft der VfL Wolfsburg in dieser Spielzeit um den Klassenerhalt. Die Zukunft von Jörg Schmadtke und Florian Kohfeldt ist weiter ungewiss. VfL Wolfsburg – Keine Tendenz bei Schmadtke Der Aufsichtsratchef des VfL Wolfsburg, Frank Witter (63), stellte sich am heutigen Donnerstag beim „kicker“ den Fragen bezüglich […]

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

Borussia Mönchengladbach: Hannes Wolf wechselt auf Leihbasis zu Swansea City

20. Januar 2022

News | Borussia Mönchengladbach gibt Hannes Wolf bis zum Ende der aktuellen Saison auf Leihbasis an den englischen Zweitligisten Swansea City ab. Nach knapp drei Monaten ohne Einsatz soll der 22-Jährige dort Spielpraxis sammeln. Auf Leihbasis: Hannes Wolf wechselt von Borussia Mönchengladbach zu Swansea City Wie Borussia Mönchengladbach am Donnerstag auf der vereinseigenen Website mitteilte […]

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

Hertha BSC offenbar an Demirovic vom SC Freiburg interessiert

20. Januar 2022

News | Auf der Suche nach Verstärkungen für den Sturm hat Hertha BSC offenbar Ermedin Demirovic vom SC Freiburg im Visier. Der 23-Jährige soll mit seiner sportlichen Rolle im Breisgau nicht zufrieden sein. Hertha BSC mit Interesse an Stürmer Ermedin Demirovic vom SC Freiburg Wie die Bild berichtet, bekundet Hertha BSC Interesse an Ermedin Demirovic […]


'' + self.location.search