Barca | Gehaltskürzungen offenbar nicht akzeptiert

Pique, Alba (beide Barca) gegen BVB
News

News | Barca braucht weiterhin enorme Lohnkürzungen, um einen neuen Deal mit Lionel Messi zu ermöglichen. Ein Treffen mit den Beratern verdienter Spieler führte zu keinen Ergebnis. 

Barca: Gehaltskürzungen nicht akzeptiert

Der FC Barcelona befindet sich in einer finanziell schwierigen Lage. Um einen neuen Vertrag mit Lionel Messi (34) aushandeln zu können, muss Barca Gehaltskürzungen bei anderen Profis voranbringen. Dafür haben sich die Verantwortlichen des Klubs mit den Beratern verdienter Spieler getroffen. Wie die Sport berichtet, soll das Ergebnis allerdings ernüchternd gewesen sein.



Bei den Spielern soll es sich um Jordi Alba (32), Gerard Piqué (34), Sergi Roberto (29) und Sergio Busquets (33) handeln. Deren Berater sollen die vom Verein vorgeschlagenen Gehaltskürzungen nicht akzeptiert haben. Damit geht die Posse rund um die Schulden und das andauernde Bemühen, Messi einen neuen Vertrag vorzulegen, weiter. Zuvor stand der Verein bereits vor dem Problem, die Neuverpflichtungen nicht anmelden zu können, da man über der festgesetzten Gehaltsgrenze lag.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Das Spielerlager drückte bereits ihr Unverständnis darüber aus. Wieso sollte der Verein Neuverpflichtungen tätigen, wenn die finanzielle Situation doch so angespannt sei. LaLiga-Präsident Javier Tebas machte bereits deutlich, dass ein neuer Vertrag für Messi zu alten Konditionen keinesfalls zu realisieren sei. Nun soll offenbar Barca-Präsident Joan Laporta persönlich mit den Beratern und Spielern ins Gespräch gehen.

Photo: VI VI Images / Gerrit van Keulen IV / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Bayern-Interesse an Sabitzer – Lukaku und Koundé zu Chelsea?

90PLUS-Transferticker: Bayern-Interesse an Sabitzer – Lukaku und Koundé zu Chelsea?

4. August 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo by Imago

Koundé-Verpflichtung hängt: Chelsea muss nachlegen

Koundé-Verpflichtung hängt: Chelsea muss nachlegen

4. August 2021

News | Der FC Chelsea müht sich weiterhin um Jules Koundé vom FC Sevilla. In den Wechsel des Innenverteidigers könnte Kurt Zouma mit eingebunden werden. Koundé-Transfer: Chelsea und Sevilla liegen bei Ablösesumme auseinander Jules Koundé (22) spielte sich in der vergangenen Spielzeit in den Fokus der internationalen Elite. Besonders scharf auf ihn ist der FC […]

Geldregen für LaLiga: Vereinbarung mit Finanzunternehmen

Geldregen für LaLiga: Vereinbarung mit Finanzunternehmen

4. August 2021

News | Die spanische LaLiga hat eine Vereinbarung mit dem Finanzunternehmen CVC Capital Partners getroffen. Dadurch erhält die Liga eine Finanzspritze von rund 2,7 Milliarden Euro.  LaLiga bestätigt Einigung mit CVC Das Finanzunternehmen CVC Capital Partners hat sich mit der spanischen LaLiga auf einen Zusammenarbeit einigen können. Die getroffene Vereinbarung beschert der Liga einen Geldregen. […]


'' + self.location.search