Barcelona | Milliardenkredit zum Umbau des Camp Nou!

Der FC Barcelona will das Camp Nou umbauen | La Liga
News

News | Der FC Barcelona befindet sich in einer finanziell desaströsen Situation. Das hält ihn – nach Erlaubnis durch die Mitglieder – allerdings nicht davon ab, in die Sanierung des Camp Nou sowie der Klubanlagen zu investieren.

Barcelona: Mitglieder geben das Go – 1,5 Milliarden Euro Kredit zur Erweiterung des Camp Nou

Der FC Barcelona erlebte schon deutlich bessere Zeiten – sowohl sportlich als auch wirtschaftlich. Für eine bessere Zukunft will der Klub das altehrwürdige Camp Nou sowie die Klubanlagen namens „Espai Barca“ ausbauen. Dies soll mit einem Kredit in Höhe von 1,5 Milliarden Euro geschehen (via transfermarkt.de).

Die Mitglieder stimmten den Plänen der Führung in einer Onlineabstimmung zu. 87,8 Prozent hätten mit Ja und 10,4 Prozent mit Nein gestimmt. Der Rest der insgesamt 48.623 Teilnehmenden habe ein leeres Abstimmungsformular geschickt.

 

Ab Sommer solle die Stadionkapazität um 6.000 Plätze auf dann 105.000 und der Ausbau weiterer Klubanlagen beginnen. Präsident Joan Laporta (59) erklärte: „Das Projekt ist wegen der zu erwartenden höheren Einnahmen von 200 Millionen Euro pro Jahr durch das größere Stadion und andere Einrichtungen von fundamentaler Bedeutung.“

Mehr Informationen zu La Liga

Der Umbau des Camp Nou könnte rund vier Jahre andauern, sodass Barcelona bis dahin die Stadionfrage lösen muss. Als erste Alternative gilt das Estadi Johan Cruyff, wo derzeit die zweite Mannschaft spielt. Allerdings besitzt es nur ein Fassungsvermögen für 6.000 Zuschauende. Es solle daher mit 20 Millionen Euro aufgewertet werden.

Dazu werde die erste Saison unter den Bauarbeiten vor teils geschlossenen Tribünen im Camp Nou stattfinden, sodass noch Zeit bleibt, das Amateurstadion auf Profizustand zu bringen. Im Notfall könne zudem ins Olympiastadion ausgewichen werden, das immerhin Platz für 56.000 Fans bietet.

(Photo by Alex Caparros/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Sergio Busquets: Zukunft bei Barcelona noch unklar

Sergio Busquets: Zukunft bei Barcelona noch unklar

30. November 2022

News | Sergio Busquets weiß noch nicht, wo er nächste Saison spielen wird. Der Vertrag des Routiniers läuft nächsten Sommer aus. Interesse besteht wohl aus der MLS. Sergio Busquets will nächstes Jahr über Zukunft entscheiden Wie der spanische Mittelfeld-Routinier Sergio Busquets in einem Interview gegenüber dem spanischen Sender El Larguero angab, will er Anfang 2023 […]

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

90PLUS-Ticker: Ronaldo vor Saudi-Arabien-Wechsel, Füllkrug heiß begehrt

30. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Mittwoch, den 30. November 2022. Natürlich geht es weiter mit der WM 2022 in Katar, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen und alle weiteren Entwicklungen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 30. November Seit mehr als einer Woche läuft WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. […]

FC Barcelona: Laporta äußert sich zu möglichen Wintertransfers

FC Barcelona: Laporta äußert sich zu möglichen Wintertransfers

29. November 2022

News | Im Rahmen eines Wohltätigkeitsturniers äußerte sich der Präsident des FC Barcelona über die Wintertransferpläne und kritisiert die spanische Liga aufgrund von immer strengeren Regeln in Bezug auf die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel.  „Wenn wir jemanden verpflichten müssten, wäre es besser, dies im Winter zu tun“ Der FC Barcelona war im vergangenen Transfersommer […]


'' + self.location.search