Griezmann über Atletico-Rückkehr: „Ich habe zehn Tage nicht schlafen können“

Antoine Griezmann während seiner Präsentation bei Atletico.
News

News | Antoine Griezmann schloss sich am Deadline-Day wieder Atletico Madrid an. Im Anschluss an seine Länderspieleinsätze für Frankreich sprach er erstmals ausführlich über seinen Wechsel.

Griezmann: „Ich wollte unbedingt zurückkehren“

Nach zwei mäßigen Jahren beim FC Barcelona ist Antoine Griezmann (30) zurück bei Atletico. Am letzten Tag des Transferfensters fädelte der amtierende spanische Meister ein Leihgeschäft ein. Anschließend absolvierte der Offensivakteur zunächst für Frankreich die WM-Qualifikationsspiele, wo ihm drei Tore gelangen. An diese Leistungen will er im Klub anknüpfen. Über seine Rückkehr nach Madrid sagte er auf einer Pressekonferenz (via GFNF): „Ich habe zehn Tage lang nicht schlafen können… Ich wollte unbedingt zurückkehren, ich denke, dies ist der beste Ort für mich, um auf und neben dem Platz glücklich zu sein.“ Darüber hinaus wolle er unbedingt wieder ein Colchonero sein: „Das ist das Schönste, was mir in den letzten Jahren passiert ist.“

 

Daher hat sich Griezmann viel vorgenommen für die kommende Spielzeit: „Ich werde in jedem Spiel alles geben, um dem Verein für die großen Anstrengungen zu danken, die sie unternommen haben, um mich zurückzuholen. Atletico macht alles richtig, und der Trainer weiß, dass er jetzt einen weiteren Kämpfer hat, der ihm hilft, seine Ziele zu erreichen.“

Mehr News und Storys rund um La Liga

Arbeiten wolle er auch an seinem Verhältnis zu den Fans, das sehr litt, nachdem der Franzose im Sommer 2019 beim FC Barcelona unterschrieb. Letztendlich hänge es von seinen Leistungen ab. „Das wird durch mich geschehen, mehr durch meine Taten als durch meine Worte, indem ich beweise, dass ich hier bin, um wieder alles zu geben und dafür zu sorgen, dass wir alle davon profitieren“, betonte Griezmann.

(Photo: Cordon Press)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

In Unterzahl: Barça rettet sich zu Remis in Cádiz

In Unterzahl: Barça rettet sich zu Remis in Cádiz

23. September 2021

News | Englische Woche in La Liga! Am Donnerstagabend war Barça beim FC Cadiz gefordert. In einem Spiel mit wenig Torchancen trennte man sich 0:0. Barça mit Spielkontrolle, Chancen Mangelware Das Spiel startete recht unspektakulär. Zunächst einmal war Abtasten angesagt. Früh war auch klar, wer welche Rolle an diesem Abend übernehmen sollte. Während Barça das Spiel kontrollierte, […]

Barça | Koeman unter Druck: Laporta scheut sich nicht davor, „Entscheidungen zu treffen“

Barça | Koeman unter Druck: Laporta scheut sich nicht davor, „Entscheidungen zu treffen“

23. September 2021

News | Bei Barça hätte die Stimmung dieser Tage besser sein können. Nach der Champions-League-Klatsche gegen den FC Bayern und das Unentschieden gegen Granada steht insbesondere Trainer Koeman mächtig unter Druck.  Barça: Laporta warnt Koeman, steht aber hinter dem Trainer Hinsichtlich der aktuellen Negativschlagzeilen rund um den Verein teilte Barça-Präsident Joan Laporta (59) mit, dass der Vorstand […]

Barca verpflichtet türkisches Top-Talent Emre Demir

Barca verpflichtet türkisches Top-Talent Emre Demir

23. September 2021

News | Der Transfersommer ist hinter uns und dennoch hat der FC Barcelona bereits einen Transfer für die kommende Saison getätigt. Das türkische Top-Talent Emre Demir stößt zur Saison 2022/2023 zu Barca. Barcelona sichert sich zweiten Demir-Youngster Emre Demir (17) hat sich einen Traum erfüllt, den wohl viele Fußballer in seinem Alter haben: Er wird […]


'' + self.location.search