Koeman will bei Barca bleiben: „Natürlich will ich verlängern“

Ronald Koeman (Barca) gibt Anweisungen
News

News | Ronald Koeman, Trainer des FC Barcelona, stand in der Vergangenheit immer wieder in der Kritik. Nun äußerte sich der Niederländer zu den turbulenten Zeiten bei Barca.

Koeman will bei Barca bleiben

Der FC Barcelona ist wohl schon durch ruhigeres Fahrwasser gefahren als in den letzten paar Monaten. Ronald Koeman (58), Trainer bei Barca, hat viele der Probleme live miterlebt und stand oft selbst im Zentrum der Kritik. In einem Interview mit SPORT äußerte sich der Niederländer nun zu den äußerst turbulenten und chaotischen Zeiten bei den Katalanen.



„Was in letzter Zeit bei Barça passiert ist, ist etwas ganz Besonderes. Alles ist mit mir passiert!“ erklärte Koeman, der seit August 2020 Trainer der Blaugrana ist. Während seiner Amtszeit ist viel passiert bei Barca. Zum einen die Differenzen auf der Führungsebene, dann die Wechselquerelen rund um Superstar Lionel Messi (34). Dazu kam zuletzt die angespannte finanzielle Situation des Vereins, aufgrund derer Messi den Klub letztlich verlassen musste. „Es war nicht einfach“, gab der 58-Jährige nun zu.

Mehr News zur spanischen LaLiga

Koeman betonte, dass er seine Interessen immer hinter die des Vereins stellt und gestellt hat. „Ich habe es immer als meine Pflicht angesehen, dem Verein zu helfen, und das tue ich auch, indem ich nach Möglichkeiten suche, die Mannschaft zu verbessern, ohne den Verein zu gefährden“, erklärte er und führte die Abgänge von Emerson (22) und Antoine Griezmann (30) als Beispiele an. „Ich habe dem Verein gesagt, wenn das Geld wichtig ist, können sie Emerson verkaufen, denn wir haben Dest, Mingueza und sogar Sergi Roberto“, so Koeman. „Ich habe mich nicht in den Weg gestellt, denn ich hätte sagen können: ‚Er wird nicht gehen'“, fügte er hinzu. „Griezmann hatte einen hohen Vertrag, und wenn er ging, half das dem Verein finanziell. Aus diesem Grund habe ich seinen Abgang akzeptiert“, führte der Coach weiter aus.

Koeman über Laporta-Kritik: „War wütend und verletzt“

Während seiner nun einjährigen Zeit an der Seitenlinie war Koeman selten unumstritten. Nach der enttäuschenden letzten Saison gab es auch Kritik von den Verantwortlichen des Vereins. „Ich gebe zu, dass ich wütend und verletzt war. Ich fand, dass es ihm an Respekt mangelte“, sagte Koeman nun. Präsident Joan Laporta (59) hatte seinen Trainer öffentlich kritisiert. Zuletzt stellte Laporta sich aber vor Koeman. „Ich bin dankbar für die öffentliche Unterstützung […], denn bis dahin hatte man Zweifel. Ich denke, jetzt ist es klar“, sagte der ehemalige Bondscoach.

Laporta Koeman (Barca) mit Shake-Hands

Photo: David Ramirez / Imago

Vor kurzem trat Laporta an die Öffentlichkeit und sprach offen über eine mögliche Verlängerung des 2022 auslaufenden Vertrages von Koeman. Darüber hinaus kam ans Licht, dass eine potentielle Verlängerung allerdings an gewisse Voraussetzungen geknüpft wäre. „Natürlich will ich verlängern. Ich würde gerne noch viele Jahre Barca-Trainer sein, trotz der Komplikationen, die es im Moment im Verein gibt“, gab Koeman nun bekannt. „Dank unserer Entscheidungen hat Barca junge Spieler, die eine große Zukunft haben, und ich hoffe, dass ich in den nächsten drei, vier, fünf Jahren weiterhin ihr Trainer sein kann“, erklärte er.

Photo: Jose Breton / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Real Madrid und Fiorentina offenbar bei Luka Jovic einig!

Real Madrid und Fiorentina offenbar bei Luka Jovic einig!

4. Juli 2022

News | Luka Jovic wird Real Madrid im Sommer sehr wahrscheinlich verlassen. Der Wechsel in die italienische Serie A steht unmittelbar bevor.  Jovic unmittelbar vor Wechsel nach Florenz Luka Jovic (24) und Real Madrid – das war keine Erfolgsgeschichte. 2019 wechselte der Serbe von Eintracht Frankfurt zu den Königlichen, die damals mehr als 60 Millionen […]

90PLUS-Transferticker: Chelsea denkt an Ronaldo, Rodrygo soll bei Real verlängern

90PLUS-Transferticker: Chelsea denkt an Ronaldo, Rodrygo soll bei Real verlängern

4. Juli 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

Real Madrid und Rodrygo grundsätzlich über Vertragsverlängerung einig!

Real Madrid und Rodrygo grundsätzlich über Vertragsverlängerung einig!

4. Juli 2022

News | Rodrygo war in dieser Saison für Real Madrid ein durchaus wichtiger Spieler. Vor allem gegen Manchester City trumpfte er in der Champions League auf. Die Zusammenarbeit soll zeitnah verlängert werden.  Rodrygo soll bei Real Madrid langfristig verlängern Im Sommer 2019 wechselte Rodrygo Goes (21) vom FC Santos zu Real Madrid. Aktuell steht er […]


'' + self.location.search