Barcelona gelingt Durchbruch bei Verhandlungen mit Pedri

Pedri im Dress des FC Barcelona
News

News | Pedri legte im vergangenen Spieljahr eine höchst beeindruckende Entwicklung. Die logische Konsequenz ist ein langfristiger Vertrag beim FC Barcelona – mit einem deutlichen Gehaltssprung.

Barcelona: Pedri vor Unterschrift bis 2026

Pedri (18) zählte in Reihen des FC Barcelona zu den großen Gewinnern der abgelaufenen Saison. Seine Leistungen brachten ihn sogar in die Startelf der spanischen Nationalmannschaft. Kaum verwunderlich, dass die Katalanen hohen Aufwand betrieben, um seinen 2022 endenden Kontrakt zu verlängern. Wie goal.com berichtete, stehen Verein und Spieler – infolge beschleunigter Gespräche – kurz vor einer Einigung.

Demnach solle der zentrale Mittelfeldspieler ein Arbeitspapier bis 2026 unterzeichnen. Darin werde eine Ausstiegsklausel in Höhe von 600 Millionen Euro eingebaut, damit potenzielle finanzstarke Interessenten abgeschreckt werden. Darüber hinaus winke Pedri eine Salär, das seinem Stellenwert in der Mannschaft entspricht.

 

Momentan sei er noch einer der am schlechtesten bezahlten Akteure innerhalb des Kaders. In Barcelona genießt der Youngster vollstes Vertrauen. Er könnte sogar perspektivisch zu einem der Gesichter des Klubs aufsteigen.

Mehr Informationen zu La Liga

Präsident Joan Laporta (59) plant die Zukunft nicht nur mit Pedri, sondern auch der Verbleib von Ansu Fati (18), Ronald Araújo (22) sowie Gavi (17) habe höchste Priorität. In der Aktualität befindet sich die Blaugrana in einer schwierigen Lage. Neben dem katastrophalen Finanzzahlen steht in La Liga derzeit nur Rang neun zu Buche.

(Photo by David Ramos/Getty Images)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

Sportradar meldet: Verdacht auf über 500 Spielmanipulationen in 2021

15. Oktober 2021

News | Über 1.000 Sportveranstaltungen sollen laut Sportradar seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter Manipulationsverdacht stehen. Mit Abstand am stärksten betroffen ist der Fußball. Besonders unterklasse Spiele sind betroffen: Sportradar verkündet zunehmende Spielmanipulationen Manipulation  ist im Fußball schon seit Jahrzehnten, in Deutschland spätestens seit der Hoyzer-Affäre ein bedeutendes Thema gewesen. Doch trotz aller Maßnahmen nehmen die Betrügereien nicht […]

Im Sommer ablösefrei: Lingard ist ein Thema bei Barcelona

Im Sommer ablösefrei: Lingard ist ein Thema bei Barcelona

15. Oktober 2021

News | Jesse Lingard kam nach seiner Rückkehr zu Manchester United kaum zum Zug. Einen neuen Anlauf könnte er in der kommenden Saison beim FC Barcelona starten. Barcelona auf Schnäppchenjagd – Lingard würde die Premier League verlassen Jesse Lingard (28) lief im vergangenen Halbjahr bei West Ham United zur Hochform auf. Beflügelt stieß er zurück in […]

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

Orientierung am Super Bowl? IFAB diskutiert längere Halbzeitpausen

15. Oktober 2021

News | Das einst ziemlich konservative IFAB entwickelte sich über die Jahre zu einem erstaunlich progressiven Gremium. Bald will es sogar eine längere Halbzeitpause bei Endspielen unter die Lupe nehmen. Längere Halbzeitpausen bei Endspielen – IFAB trifft sich am 27. Oktober In den vergangenen Jahren änderten sich die Fußballregeln durchaus grundlegend – siehe VAR. Wie […]


'' + self.location.search