Ligue 1 | Spielabbruch! Flaschenwurf auf Payet sorgt für Eklat

Ligue 1 Lyon Marseille
News

News | Eigentlich stand in der Ligue 1 für den 14. Spieltag das 102. Olimpico an – Lyon traf auf Marseille. Es wurde allerdings ein denkbar kurzes Spiel, weil Dimitri Payet früh Opfer eines Flaschenwurfs wurde.

Henry wütet: „Spiel aufgrund von Idioten unterbrochen!“

Dimitri Payet, der schon in der Vergangenheit öfter in Richtung Olympique Lyon stichelte, wollte in der 2. Minute zum Eckball antreten.  Genau in jenem Moment bekam er jedoch aus dem Publikum eine volle Wasserflasche an den Kopf geworfen. Marseilles Kapitän ging sofort zu Boden, musste behandelt werden, konnte den Innenraum des Stadions aber glücklicherweise auf eigenen Beinen verlassen.

Ligue 1 Lyon Marseille

Photo by Minas Panagiotakis/Getty Images

Im Anschluss kam es zu Diskussionen. Beide Mannschaften verließen daraufhin den Platz. Nach gut zwei Stunden stand die Entscheidung, dass die Partie nicht nur unter-, sondern auch abgebrochen wird. Über den offiziellen Ausgang des Spiels wird die Sportgerichtsbarkeit in den kommenden Tagen entscheiden. Es ist nicht der erste Zwischenfall dieser Art in der Ligue 1. Schon die Partie zwischn OGC Nizza und Olympique Marseille musste kurz vor Schluss abgebrochen werden.

Thierry Henry wütete bei Amazon Prime über den Zwischenfall: „Lyon gegen Marseille ist ein Topspiel. Menschen werden dieses Spiel sehen. Einmal mehr müssen wir mitansehen, wie ein Spiel aufgrund von Idioten unterbrochen wird. Das ist nicht das, was ich will, dass die Engländer, Spanier und Italiener von der französischen Liga sehen. In England gibt es dafür lebenslängliches Stadionverbot. Nicht einen Monat, nicht zwei Monate, lebenslänglich!“ Ex-Bremer Johan Micoud, für die Partie als Co-Kommentator eingeteilt, schlug vor, dass Spieler streiken könnten, sollten in der Ligue 1 keine adäquaten Maßnahmen gegen derlei Ausschreitungen getroffen werden.

 

 

Der Übeltäter wurde gut 20 Minuten nach dem Flaschenwurf ausfindig und dingfest gemacht, anschließend von der Security aus dem Stadion abgeführt. Nach gut 80 Minuten stand zunächst die Entscheidung, das Spiel fortzusetzen und beim nächsten Zwischenfall final abzubrechen. Die Spieler der Lyonnais kamen auf den Rasen, um sich aufzuwärmen. OM allerdings konnte mit der Entscheidung überhaupt nicht leben und blieb in der Kabine. Nach weiteren 25 Minuten Leerlauf verkündete Lyons Stadionsprecher den wenigen verbliebenen Zuschauern das Ende des Spitzenspiels.

Photo by Alex Caparros/Getty Images

Mehr News und Stories rund um die Ligue 1

Victor Catalina

 

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

90PLUS-Transferticker: Pogba-Zeitplan steht, PSG-Vorstoß bei Ekitike?

90PLUS-Transferticker: Pogba-Zeitplan steht, PSG-Vorstoß bei Ekitike?

6. Juli 2022

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2022. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.  Startdatum des Tickers ist Montag, der 13. Juni 2022. Bis zum Ablauf des Transferfensters werden wir euch täglich informieren! Was passiert auf dem Transfermarkt? Welche Gerüchte gibt es? Was […]

PSG auf Stürmersuche: Ekitike statt Scamacca?

PSG auf Stürmersuche: Ekitike statt Scamacca?

6. Juli 2022

News | Paris Saint-Germain sucht nach einem neuen Stürmer für die neue Saison. Gianluca Scamacca galt als heißer Kandidat, wird nun aber vorerst nicht zu PSG wechseln. Dafür Hugo Ekitike? PSG: Ekitike statt Scamacca im Sommer? In der Spitze ist die Offensive von PSG auch nach dem ablösefreien Abgang von Angel di Maria (34) noch […]

Abdou Diallo darf Paris Saint Germain verlassen

Abdou Diallo darf Paris Saint Germain verlassen

6. Juli 2022

News | Abdou Diallo darf Paris Saint German für einen angemessenen Preis verlassen. Der ehemalige Dortmunder macht eine Entscheidung über seinen Abgang von Neu-Trainer Christophe Galtier abhängig. Diallo bei PSG nur Reservist Wie RMC Sport berichtet, könnte Abdou Diallo (26) Paris Saint Germain nach drei Jahren bereits wieder verlassen. Der senegalesische Nationalspieler kam im letzten […]


'' + self.location.search