Tore und Spektakel in Halbzeit zwei – Nizza und Monaco trennen sich remis

Nizza monaco
News

News | Am frühen Sonntagnachmittag stand in der Ligue 1 das Derby de la Côte d’Azur auf dem Programm: OGC Nizza empfing die AS Monaco. Nach einer spektakulären zweiten Halbzeit trennte man sich 2:2 (0:1).

Nach verhaltenem Start: Golovin mit dem Dosenöffner

Wegen der Fan-Ausschreitungen vor wenigen Wochen im Heimspiel gegen Marseille fand das Derby vor leeren Rängen statt. Vielleicht war das auch der Grund, weshalb das Spiel recht unspektakulär startete. Beide Mannschaften tasteten sich lange ab, hielten das Zentrum dicht. Torchancen waren Mangelware. Erst nach 27 Minuten gab es die erste nennenswerte Offensivaktion. Nach einer Flanke köpfte Wissam Ben Yedder aus spitzem Winkel gefährlich aufs Tor. Fünf Zeigerumdrehungen später hatte der Franzose die nächste Chance, verpasste eine Hereingebe von Calo Henrique jedoch knapp.

Die Gäste aus Monaco waren jetzt die tonangebende Mannschaft und belohnten sich kurze Zeit später. Nach einer scharfen Hereingaben von Gelson Martins kam Aleksandr Golovin im Strafraum frei zum Abschluss und verwandelte zur Führung (39.). So ging es mit einer knappen Führung für die Monegassen in die Halbzeitpause.

Golovin Monaco

Photo by Imago

Aktuelle News und Stories zur Ligue 1

Elfmeter und Tore: Spektakel in Halbzeit zwei

Offenbar gab es auf Seiten der Hausherren eine saftige Halbzeitansprache, denn Nizza kam forsch aus der Pause. Nach einer starken Pressing-Sequenz zog Hicham Boudaoui aus der Distanz ab und verfehlte nur knapp (47.). Kurz darauf fiel dann der Ausgleich: Nach einem langen Ball fand Amine Gouiri seinen Sturmpartner Andy Delort im Strafraum, der gegen die Laufrichtung von Alexander Nübel zum 1:1 einköpfte (51.). Bei den Gastgebern war jetzt deutlich mehr Tempo im Spiel. Nübel musste einen gefährlichen Kopfball von Pablo Rosario entschärfen (66.), ein Delort-Schuss wurde abgefälscht (69.), ehe der Neuzugang nochmal knapp am Tor vorbeiköpfte (70.). Nizza zeigte ein völlig anderes Gesicht und belohnte sich: Nach einem Gegenstoß der Hausherren wurde Boudaoui links im Strafraum freigespielt und hatte keine große Mühe (73.) – 2:1!

Wie aus dem nichts gab es wenige Minuten jedoch Elfmeter für Monaco. Nachdem Henrique von Calvin Stengs von den Beinen geholt wurde, trat Ben Yedder vom Punkt an und verwandelte souverän zum Ausgleich (77.). Fast postwendend gab es dann auf der anderen Seite Strafstoß. Nach einer überaus strittigen Handspiel-Szene und VAR-Intervention vergab Gouiri jedoch die Chance zum erneuten Führungstreffer. Es blieb am Ende beim 2:2.

Für beide Mannschaften geht es unter der Woche in der Liga weiter. Während Nizza am Mittwoch beim FC Lorient antritt (21 Uhr), empfängt Monaco die AS Saint-Étienne (19 Uhr).

So spielten die Mannschaften

OGC Nizza – AS Monaco 2:2 (0:1)

Tore: 0:1 Aleksandr Golovin (39.), 1:1 Andy Delort (51.), 2:1 Boudaoui (73.), 2:2 Ben Yedder (77., Elfmeter)

OGC Nizza: Benitez – Lotomba (57. Atal), Todibo, Dante, Bard – Stengs (89. Daniliuc), Rosario (89. Thuram), Lemina, Boudaoui – Gouiri, Dolberg (15. Delort)

AS Monaco: Nübel – Disasi (73. Diatta), Maripan (81. Pavlovic), Badiashile – Sidibe, Fofana, Tchouameni, Henrique – Martins (62. Volland), Ben Yedder (82. Boadu), Golovin (72. Diop)

Photo by Imago

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Boateng über Lyon: „Ich bin wirklich sehr, sehr glücklich hier“

Boateng über Lyon: „Ich bin wirklich sehr, sehr glücklich hier“

18. Oktober 2021

News | Jerome Boateng schloss sich Anfang September Olympique Lyon an. Inzwischen nimmt er zunehmend an Fahrt auf, worüber er in einem Interview sprach. Defensivtrainer Cacapa: „Boateng ist immer der Erste, der kommt, und der Letzte, der geht“ Jerome Boateng (33) befand sich – nach höchst erfolgreichen elf Jahren beim FC Bayern – einige Wochen in der […]

Bosz schlägt Kovac! Lyon besiegt uninspiriertes Monaco klar

Bosz schlägt Kovac! Lyon besiegt uninspiriertes Monaco klar

16. Oktober 2021

Spielbericht | Im Topspiel des zehnten Spieltags der Ligue 1 trafen am Samstagabend Olympique Lyon und die AS Monaco aufeinander. In einer weitgehend unattrakiven Partie gewannen die Gastgeber mit 2:0 (0:0). Karl Toko Ekambi war der spielentscheidende Mann. Unspektakuläre erste Hälfte zwischen Lyon und Monaco Bei beiden Mannschaften gab es vier Wechsel im Vergleich zu […]

Angers-Verteidiger Thomas nach 1:2-Niederlage bei PSG: „Ich habe diese VAR-Sache langsam satt“

Angers-Verteidiger Thomas nach 1:2-Niederlage bei PSG: „Ich habe diese VAR-Sache langsam satt“

16. Oktober 2021

News | Am gestrigen Freitagabend musste sich Angers mit 1:2 gegen PSG geschlagen geben. Angers-Verteidiger Thomas übte heftige Kritik an der Elfmeterentscheidung des Schiedsrichtergespanns, die zum Siegtreffer für PSG führte. Thomas kritisiert Elfmeter-Entscheidung gegen Angers Nach der knappen 1:2-Niederlage gegen PSG am gestrigen Freitagabend kritisierte Angers-Verteidiger Romain Thomas (33) den Schiedsrichter und die mangelhafte Anwendung des VAR. […]


'' + self.location.search