Derby County droht weiterer Punktabzug – Abstieg so gut wie besiegelt

Derby County um Trainer Wayne Rooney geht schweren Zeiten entgegen.
News

News | Derby County befindet sich in einem tiefen Tal. Nun rückt ein neuerlicher Punktabzug immer näher, wodurch der Gang in die Drittklassigkeit kaum noch zu verhindern scheint.

Derby County holen Finanzverstöße aus der Vergangenheit ein

Im September des laufenden Jahres meldete Derby County Insolvenz an. Die Konsequenz waren 12 Punkte Abzug – verbunden mit dem Sturz ans Tabellenende der Championship. Damit ist das Ende der Fahnenstange aber noch nicht erreicht. Wie der Telegraph berichtete, steht die Subtraktion von neun weiteren Zählern kurz bevor.

Die EFL und der Verein – vertreten durch die Insolenzverwalter Quantuma – hätten sich mit Blick auf grobe Verstöße gegen die finanziellen Richtlinien unter dem früheren Eigentümer Mel Morris auf diese Strafe geeinigt, die zudem die Aberkennung von drei Punkten auf Bewährung beinhalte.

 

Momentan werde noch über den Geschäftsplan für die Zukunft sowie Kostensenkungen verhandelt. Sobald eine Einigung vorhanden sei, werde eine offizielle Stellungnahme folgen – sowohl von der EFL als auch von Derby County.

Mehr News zur Premier League 

Darüber hinaus wolle der Traditionsklub den Einspruch gegen die abgezogenen zwölf Punkte zurücknehmen. Denn die Verantwortlichen glauben, dass ein Verkauf der Rams bestmöglich gelingen würde, wenn für alle Interessierten Sicherheit bestehe. Mit -3 Punkten auf dem Konto würde Derby County bereits 21 Zähler hinter dem rettenden Ufer liegen. Der Klassenerhalt gilt dann als utopisch. Sportlich geht es am 21. November weiter, wenn sich Tabellenführer Bournemouth im Pride Park vorstellt.

(Photo by Ashley Allen/Getty Images)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Pierre-Emerick Aubameyang: Al Nassr legt Arsenal Leihangebot vor

Pierre-Emerick Aubameyang: Al Nassr legt Arsenal Leihangebot vor

19. Januar 2022

News | Pierre-Emerick Aubameyang könnte Arsenal noch im Januar verlassen. Al Nassr aus Saudi-Arabien hat ein Leihangebot bis Saisonende mit anschließendem Kauf unterbreitet. Leihangebot von Al Nassr: Verlässt Aubameyang Arsenal im Winter? Wie CBS Sports berichtet, ist der saudi-arabische Verein Al Nassr an Pierre-Emerick Aubameyang  (32) interessiert. Arsenal soll für den Stürmer von Al Nassr […]

Premier League denkt über Regeländerung bei Spielabsagen wegen Corona nach – Treffen anberaumt

Premier League denkt über Regeländerung bei Spielabsagen wegen Corona nach – Treffen anberaumt

19. Januar 2022

News | In den letzten Wochen wurden Absagen von Spielen in der Premier League immer wieder kontrovers diskutiert. Mischungen aus Coronaausbrüchen und Verletzungen sorgten für einige Ausfälle, eine glasklare Richtlinie lag allerdings nicht vor. Die Liga entschied von Fall zu Fall.  Premier League: Regeländerungen bei Spielabsagen denkbar Der Unmut einiger Klubs über die fehlende Klarheit […]

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

19. Januar 2022

News | Brenden Aaronson nahm bei RB Salzburg eine starke Entwicklung, weshalb er in den Leipziger Fokus geriet. Nun trudelte auch ein Angebot von Leeds United ein. Leeds bietet 18 Millionen Euro für Aaronson – Salzburg lehnt ab Im vor rund einem Jahr wechselte Brenden Aaronson (21) aus den USA zu RB Salzburg. Seitdem bot er kontinuierlich […]


'' + self.location.search