England: Spieler sollen nach Impfstatus gruppiert werden

Das Logo der Premier League auf einer Werbebande in einem Stadion in England
News

News | In England wollen Premier League und EFL mit Corona-Notfallprotokollen weitere Spielabsagen bestmöglich verhindern.

England: EFL und Premier League verschärfen Hygienemaßnahmen

Wie The Telegraph schreibt, werden in England derzeit weitere Maßnahmen und Empfehlungen ausgesprochen, um die Ausbrüche von COVID-19 bei professionellen Fußballvereinen zu verhindern. Dies ist eine Reaktion auf die Absage der Partie Brighton & Hove Albion gegen Tottenham, wegen der ein Terminchaos befürchtet wird.

So steht demnach auch das darauffolgende Spiel der Spurs gegen Leicester City auf der Kippe, zudem seien auch bei Leicester zuletzt Corona-Fälle aufgetreten. Aufgrund des traditionell engen Spielplans in England droht Tottenham in den kommenden Wochen ein erhöhter Terminstress. Weitere Absagen sollen unbedingt verhindert werden.

Das gilt für den gesamten englischen Fußball im Allgemeinen, weshalb die Hygienemaßnahmen nun verschärft werden. Sowohl Premier League als auch EFL verfassten Corona-Notfallprotokolle, in denen zur Wiedereinführung des Tragens von Masken, der Abstandsregelung und der Absage von Weihnachtsfeiern geraten wird.

Zudem sollen die Spieler laut EFL zukünftig in Gruppen eingeteilt werden, basierend auf ihrem Impfstatus. Beispielsweise sollen dann im Mannschaftsbus die Spieler danach geordnet zusammensitzen, wer bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten hat, doppelt geimpft, ungeimpft oder genesen ist.

Somit soll verhindert werden, dass möglichst nicht viele Personen gleichzeitig als „enge Kontaktpersonen“ gelten, die ein höheres Infektionsrisiko aufweisen.

Mehr News und Stories rund um die Premier League

Torhüter gelten als „Schlüsselposition“, da bei einem Ausfall der Spieler auf dieser Position ein Spiel auf jeden Fall abgesagt wird. Deshalb gibt es die Empfehlung, dass Torhüter getrennt trainieren sollen, damit „enge Kontakte“ vermieden werden.

(Photo by Clive Rose/Getty Images)

Gero Lange

Fußballbegeistert seit der Heim-WM 2006. Großer Fan von Spektakelfußball mit vielen schönen Toren, am liebsten aus der Distanz. Seit 2020 bei 90PLUS

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Pierre-Emerick Aubameyang: Al Nassr legt Arsenal Leihangebot vor

Pierre-Emerick Aubameyang: Al Nassr legt Arsenal Leihangebot vor

19. Januar 2022

News | Pierre-Emerick Aubameyang könnte Arsenal noch im Januar verlassen. Al Nassr aus Saudi-Arabien hat ein Leihangebot bis Saisonende mit anschließendem Kauf unterbreitet. Leihangebot von Al Nassr: Verlässt Aubameyang Arsenal im Winter? Wie CBS Sports berichtet, ist der saudi-arabische Verein Al Nassr an Pierre-Emerick Aubameyang  (32) interessiert. Arsenal soll für den Stürmer von Al Nassr […]

Premier League denkt über Regeländerung bei Spielabsagen wegen Corona nach – Treffen anberaumt

Premier League denkt über Regeländerung bei Spielabsagen wegen Corona nach – Treffen anberaumt

19. Januar 2022

News | In den letzten Wochen wurden Absagen von Spielen in der Premier League immer wieder kontrovers diskutiert. Mischungen aus Coronaausbrüchen und Verletzungen sorgten für einige Ausfälle, eine glasklare Richtlinie lag allerdings nicht vor. Die Liga entschied von Fall zu Fall.  Premier League: Regeländerungen bei Spielabsagen denkbar Der Unmut einiger Klubs über die fehlende Klarheit […]

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

Leeds wirbt um den auch von Leipzig beobachteten Aaronson

19. Januar 2022

News | Brenden Aaronson nahm bei RB Salzburg eine starke Entwicklung, weshalb er in den Leipziger Fokus geriet. Nun trudelte auch ein Angebot von Leeds United ein. Leeds bietet 18 Millionen Euro für Aaronson – Salzburg lehnt ab Im vor rund einem Jahr wechselte Brenden Aaronson (21) aus den USA zu RB Salzburg. Seitdem bot er kontinuierlich […]


'' + self.location.search