Marsch: „In Leipzig nie richtig wohlgefühlt“

Jesse Marsch (Leeds United) bejubelt Siegtreffer
News

News | Jesse Marsch scheint sich bei seinem neuen Klub Leeds United sichtlich wohl zu fühlen. Der US-Amerikaner gab zu, nicht zu RB Leipzig gepasst zu haben.

Marsch begeistert von Leeds

Vier Spiele, zwei Siege, zwei Niederlagen: Eine ausgeglichene Bilanz für Jesse Marsch (48) bei seinem neuen Arbeitgeber Leeds United. Nach seinem Aus bei RB Leipzig musste der US-Amerikaner nicht lange auf einen neuen Job warten. Nun erklärte er in einem Interview mit Sky Sports (via Spox), dass er sich bei den Sachsen nicht richtig wohl gefühlt habe.



„Das Wichtigste, was ich in Leipzig gelernt habe, war, dass ich dort nicht hingehöre“, sagte Marsch. „Ich hatte nicht das Gefühl, dass ich dorthin passe.“ Nach knapp drei Monaten ohne Job klopfte dann Leeds an. Der Klub hatte Probleme und drohte immer weiter in den Abstiegskampf der Premier League zu rutschen. Zwar startete seine Mannschaft mit zwei Niederlagen, den Glauben ans Team hatte  Marsch aber immer.

Mehr News zur englischen Premier League

„Ich wollte eine Gruppe finden, zu der ich mich zugehörig fühle, und das ist das Gefühl, das ich hier habe“, sagte er. „Eine Gruppe junger Männer zu treffen, die in der Premier League spielt und einen so starken Charakter, so viel Glauben aneinander und so wenig Egoismus hat, hat mich einfach unglaublich beeindruckt.“ Das zeigte sich zuletzt auch im Sieg über die Wolverhampton Wanderers (3:2). Zur Pause lag Leeds 0:2 hinten, kam aber in kurzer Zeit zum Ausgleich (63., 66.), ehe Luke Ayling (30) in der Nachspielzeit den Siegtreffer markierte.

Zwar habe seiner Mannschaft auch die rote Karte gegen Raúl Jiménez (30) in die Karten gespielt. Dennoch machte er vor allem die gute Mentalität seines Teams für den Comeback-Sieg verantwortlich. „Wir müssen uns auf uns selbst fokussieren“, so Marsch im Interview nach der Partie. „Wenn wir mit derselben Mentalität auch die anderen Aufgaben angehen, dann mache ich mir keine Sorgen.“

Photo: Michael Regan/Getty Images/Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Bevor Chelsea-Konkurrenz droht: Tottenham will Perisic schnell verpflichten

Bevor Chelsea-Konkurrenz droht: Tottenham will Perisic schnell verpflichten

28. Mai 2022

News | Ivan Perisic ist im Sommer ablösefrei. Inter will den Vertrag mit dem Kroaten gerne verlängern, aber mittlerweile hat sich vor allem Tottenham im Werben um den Spieler entsprechend positioniert.  Perisic: Zukunftsentscheidung könnte schnell fallen Die Tottenham Hotspurs legen bei Ivan Perisic (33) aktuell den Turbo ein. Eine Offerte von Inter liegt vor, die […]

Chelsea: Klappt es diesmal bei Kounde?

Chelsea: Klappt es diesmal bei Kounde?

28. Mai 2022

News: Bereits im letzten Sommer stand Chelsea vor der Verpflichtung von Jules Kounde. In dieser Transferperiode soll ein weiterer Versuch gestartet werden. Kounde – Nachfolge von Rüdiger und Christensen Mit Antonio Rüdiger (29) und Andreas Christensen (26) verliert Chelsea zwei Innenverteidiger ablösefrei, die adäquat ersetzt werden müssen. Die neue Investorengruppe um Todd Boehly zeigt sich […]

Chelsea-Statement: Verkauf vor dem Abschluss

Chelsea-Statement: Verkauf vor dem Abschluss

28. Mai 2022

News: Wie der Chelsea FC am heutigen Samstag mitteilt, befindet sich der Verkauf kurz vor dem Abschluss. Chelsea – Deal geht Montag über die Bühne Die Zeit der Spekulationen und Gerüchte ist vorbei. Wie die Londoner in einem offiziellen Statement mitteilen, wurde am gestrigen Abend eine finale Einigung bezüglich des Verkaufes des Klubs erreicht. Die […]


'' + self.location.search