Mahrez knackt das Bollwerk – Manchester City schlägt Brighton und bleibt Tabellenführer

Manchester City jubelt gegen Brighton
Spieltag

Spielbericht | Im Nachholspiel des 30. Spieltags der Premier League empfing Manchester City am Mittwochabend Brighton & Hove Albion. In einer einseitigen Partie gewannen die Gastgeber mit 3:0 (0:0). Riyad Mahrez war der spielentscheidende Mann.

Manchester City spielt, Brighton verteidigt stark

Die Hausherren spielten, nachdem im FA-Cup-Halbfinale am Samstag die halbe Stammelf geschont wurde, wieder mit ihrer nominell besten Mannschaft. So kehrten unter anderem Keeper Ederson, Aymeric Laporte, Kevin de Bruyne und Ilkay Gündogan in die Startelf zurück. Brighton musste nach dem starken 1:0 bei Tottenham am Wochenende auf zwei Positionen umstellen. Leandro Trossard fehlte krankheitsbedingt, Sechser Yves Bissouma gesperrt. Für die beiden standen Solly March und Danny Welbeck in der Startelf. Manchester City begann dominant. Die erste Halbchance hatte Riyad Mahrez, der im Anschluss an eine Ecke aus 15 Metern jedoch verzog (3.).



Ansonsten blieb es zunächst bei Ansätzen. Brighton wurde im eigenen Drittel eingeschnürt, verteidigte auf der letzten Linie jedoch gut. Vor allem machten die Seagulls das Zentrum mit ihrem 3-4-2-1 gut dicht. Die erste Riesenchance hatte ebenfalls Mahrez. Gästekeeper Robert Sanchez spielte im Spielaufbau direkt auf den Algerier. Doch statt sofort auf das leere Tor zu schießen, überlegte Mahrez zu lange. Moises Caicedo konnte den Ball abgrätschen (17.). Mitte der ersten Halbzeit trauten sich die Gäste etwas mehr nach vorne. Entsprechend gab es nun mehr Räume für Manchester City. Nach einem Doppelpass mit Phil Foden marschierte de Bruyne durchs Mittelfeld und verzog aus 20 Metern nur knapp (27.).

Mehr News und Storys rund um die Premier League

Kurz darauf war es erneut ein Konter, der eine Chance für die Skyblues zur Folge hatte. Bernardo Silva wurde von de Bruyne bedient, seinen Schlenzer fischte Sanchez aus dem Eck (29.). Aufgrund dieser beiden Chancen zog sich Brighton danach wieder weiter zurück. Erneut war es ein schlechter Ball im Spielaufbau, diesmal von Kapitän Lewis Dunk, der eine Chance für Manchester City zur Folge hatte. Diesmal wurde der Versuch von Gündogan gerade noch von Dunk geblockt (39.). Danach zeigte Brighton kurz, dass auch sie etwas mit dem Ball anfangen können, und ließen diesen stark in der gegnerischen Hälfte zirkulieren. Ein Abschluss ergab sich jedoch nicht. Und so ging es torlos in die Pause.

Frühe Führung durch Mahrez ebnet den Weg

Zu Beginn der zweiten Halbzeit feierte Citys Abwehrchef Ruben Dias nach siebenwöchiger Verletzung sein Comeback. Am Bild änderte sich wenig, die Hausherren hatten den Ball, Brighton verteidigte tief. Die ersten Gelegenheit waren zwei Abschlüsse von Joao Cancelo (51.) und Rodri (52.) nach aufeinanderfolgenden Ecken. Beide Abschlüsse gingen abgefälscht nur knapp am Tor vorbei. Folgerichtig fiel kurz darauf das erlösende 1:0. Nach einem Ballverlust in der gegnerischen Hälfte bekamen die Seagulls de Bruyne nicht gestoppt. Der Belgier legte etwas glücklich auf Mahrez quer, dessen Versuch abgefälscht durch Dunk seinen Weg ins Tor fand (54.).

Mahrez trifft für Manchester City gegen Brighton

(Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Kurz darauf brachten die Gäste tatsächlich erstmals einen Ball aufs Tor der Hausherren. Welbeck verlängerte eine Ecke, sein Kopfball war kein Problem für Ederson (59.). Auf der anderen Seite prüfte de Bruyne Sanchez mit einem Gewaltschuss aus der Distanz (62.). Brighton stellte dann durch die Einwechslung des Innenverteidigers Adam Webster auf ein 4-2-3-1 um. Dies änderte nichts an der Statik des Spiels. Und dann fiel das 2:0. Mahrez spielte eine Ecke kurz auf Foden, dessen Abschluss unhaltbar für Sanchez abgefälscht ins Tor flog (65.). Danach hatte City Chancen, die Führung weiter auszubauen.

Zur Tabelle der Premier League

Brighton durfte in der Schlussviertelstunde dann auch noch ein bisschen mitspielen. Zu Chancen kamen die Gäste nicht. Im Gegenteil, auf der anderen Seite traf Silva nach einem erneuten Fehler im Spielaufbau zum 3:0 (82.). Die Vorarbeit kam erneut von de Bruyne. Danach plätscherte das Spiel endgültig dem Ende entgegen. Und so blieb es beim 3:0 für die Skyblues. Durch den Sieg bleibt Manchester City Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung auf Liverpool. Brighton bleibt im Tabellenmittelfeld auf Platz zehn.

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Rabiot denkt an Wechsel in die Premier League

Rabiot denkt an Wechsel in die Premier League

8. Dezember 2022

News | Adrien Rabiot überzeugte bei Juventus nur selten, gehört aber zum Stamm der französischen Nationalmannschaft. Seine Zukunft könnte in der Premier League von statten gehen. Rabiot lässt Verbleib bei Juventus offen Während Adrien Rabiot (27) bei Juventus immer wieder in die Kritik gerät, genießt er in der französischen Nationalmannschaft ein hohes Ansehen. Der zentrale Mittelfeldspieler bestritt während […]

„Wir blicken nach vorne“ – Erik Ten Hag äußert sich zum Ronaldo-Abgang

„Wir blicken nach vorne“ – Erik Ten Hag äußert sich zum Ronaldo-Abgang

8. Dezember 2022

News | Erik Ten Hag hat sich in einem Interview erstmals zum Abgang von Cristiano Ronaldo geäußert. Der Niederländer schien gelassen. Erik Ten Hag: „Wir blicken nach vorne“ „Jetzt ist er weg und wir blicken nach vorne“, so der Manchester United-Boss Erik Ten Hag in einem Interview über Cristiano Ronaldo (37). Der Niederländer gab sich […]

Rabiot: „Würde gerne einmal in der Premier League spielen“

Rabiot: „Würde gerne einmal in der Premier League spielen“

8. Dezember 2022

News | Adrien Rabiot hat bei einer Pressekonferenz während der WM sein Interesse an der Premier League bekräftigt. Bereits im Sommer wurde er mit einem englischen Topklub in Verbindung gebracht. Rabiot: Destination Premier League? Während einer Pressekonferenz im Vorfeld des WM-Viertelfinale Frankreich gegen England hat der französische Mittelfeldspieler Adrien Rabiot (27) sein Interesse an der […]


'' + self.location.search