Manchester United empfängt Brighton – Wird die Torwartfrage bei den Red Devils geklärt?

Premier League

Vorschau | Am Sonntagabend empfängt Manchester United Brighton & Hove Albion. Beide Mannschaften waren vor der Länderspielpause in der Premier League gut drauf und konnten ihre letzten Spiele gewinnen. Auch am Sonntag werden beide voll auf Sieg gehen, die Red Devils brauchen im Kampf um die Qualifikation für die Champions League noch den ein oder anderen Punkt, die Gäste stecken nach wie vor im Abstiegskampf.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21:00 Uhr, Live bei Sky.

  • Manchester United: Gegen Brighton entscheidet sich die Torwartfrage
  • Brighton: Dreier- oder Viererkette?
  • Wird das Duell genauso denkwürdig wie das Hinspiel?

Manchester United

Die letzten Wochen liefen so gut für die Red Devils, doch ausgerechnet im letzten Spiel vor der Länderspielpause gab es einen herben Dämpfer. Gegen Leicester City flog man vollkommen verdient aus dem FA-Cup (1:3). In der Liga steht die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer (48) auf Platz zwei und hat acht Punkte Vorsprung auf Platz fünf. Ein Sieg gegen Brighton wäre also ein wichtiger Schritt in Richtung Königsklasse im kommenden Jahr.

Das größte Thema rund um den Verein ist in den letzten Tagen die Torwartfrage. Stammtorwart David de Gea (30) war vor der Länderspielpause aufgrund der Geburt seines Kindes in Spanien, wegen der Quarantänebestimmungen verpasste er vier Partien. Da sein Vertreter Dean Henderson (24) seine Sache stark machte, saß de Gea auch nach seiner Rückkehr weiter auf der Bank. Die große Frage wird sein, wie Solskjaer die Torwartfrage weiter beantwortet. Wer gegen Brighton zwischen den Pfosten steht, dürfte für den Rest der Saison den Platz sicher haben.

Brighton

Wohl für kaum einer Mannschaft dürfte die Länderspielpause derart ungelegen gekommen sein wie für die Seagulls. Die Mannschaft von Trainer Graham Potter (45) gewann nach zuvor fünf großteils unglaublicherweise nicht gewonnener Spiele die beiden letzten Spiele gegen Southampton FC (2:1) sowie Newcastle United (3:0). Beim Spiel gegen Newcastle schaffte Brighton endlich einmal etwas, was zuvor über die ganze Saison nicht möglich schien: Das konsequente Ausnutzen der eigenen Torchancen. Spielerisch beherrschte man seinen Gegner wie so oft in dieser Saison erneut, dieses Mal stimmte auch das Ergebnis.

Und das, obwohl Potter aufgrund vieler Verletzungen eine mehr als unorthodoxe Aufstellung wählte. Da mit Adam Webster (26), Tariq Lamptey (20), Dan Burn (28) und Solly March (26) vier Optionen für die Defensive ausfielen, agierten die Seagulls in einem 3-5-2. Mit Pascal Groß (29) und Jakub Moder (21) bildeten zwei zentrale Mittelfeldspieler die Außenverteidiger. Das fehlende Tempo machten die beiden durch die zusätzliche spielerische Klasse wett. Vor allem Groß ist aktuell in Topform, der Deutsche bereitete in den beiden letzten Spielen jeweils einen Treffer vor. Neben den bereits genannten Spielern wird Stürmer Aaron Connolly (21) ausfallen.

Was der Mannschaft schon die gesamte Rückrunde hilft, ist die beeindruckende Entwicklung von Torwart Robert Sanchez (23). Der aus der eigenen Jugend stammende Spanier ist seit dem 13. Spieltag Stammkeeper und macht das derart stark, dass er zuletzt sogar für die spanische Nationalmannschaft nominiert wurde. Welch rasante Entwicklung für einen Mann, der letzte Saison noch in der dritten Liga spielte.

Prognose

Wird das Spiel nur annähernd so ereignisreich wie das Hinspiel, dürfen sich neutrale Zuschauer auf jeden Fall freuen. Das Spiel endete 3:2 für Manchester United und hatte alles, was zu einem Fußballspiel gehört. Brighton traf fünfmal Aluminium, Leandro Trossard (26) stellte mit drei Pfostenschüssen dabei einen neuen Premier-League-Rekord auf. Das Siegtor für United fiel in der 100. Minute durch einen Elfmeter, der nach dem eigentlichen Schlusspfiff durch den VAR gegeben wurde. Und auch dieses mal verspricht die Partie einiges. Beide Mannschaften haben Selbstvertrauen, wollen nach vorne spielen und sind hinten durchaus anfällig.

 

 

Mögliche Aufstellungen:

Manchester United: de Gea – Wan-Bissaka, Bailly, Maguire, Shaw – Fred, McTominay – Pogba, Fernandes, Rashford – Cavani

Brighton: Sanchez – White, Dunk, Webster, Veltman – Bissouma, Lallana, Groß – Trossard – Welbeck, Maupey

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo: Laurence Griffiths / Imago

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Dank Salah: Liverpool gewinnt wildes Derby gegen Everton

Dank Salah: Liverpool gewinnt wildes Derby gegen Everton

1. Dezember 2021

Der FC Liverpool hat das Merseyside Derby für sich entschieden. Am 14. Spieltag der Premier League gewannen die Reds mit 4:1 (2:1) beim FC Everton.

Chelsea siegt nach Notfall – West Ham kassiert spektakulären Ausgleich

Chelsea siegt nach Notfall – West Ham kassiert spektakulären Ausgleich

1. Dezember 2021

Der FC Chelsea hat am 14. Spieltag der Premier League mit 2:1 beim FC Watford gewonnen.

Watford – Chelsea | Medizinischer Notfall im Stadion – Fan stabilisiert

Watford – Chelsea | Medizinischer Notfall im Stadion – Fan stabilisiert

1. Dezember 2021

Die Partie zwischen dem FC Watford und dem FC Chelsea am 14. Spieltag der Premier League musste am Mittwochabend unterbrochen werden. Auf der Tribüne kam es zu einem medizinischen Notfall.


'' + self.location.search