Newcastle United: Trainer Bruce vor Entlassung – Rangnick als Sportdirektor im Visier

10. Oktober 2021 | Premier League | BY Manuel Behlert

News | Vor wenigen Tagen wurde die Übernahme von Newcastle United durch ein saudi-arabisches Konsortium offiziell. Nun sind erste Pläne bekannt, wie die neue Klubführung die Magpies umkrempeln will. 

Newcastle United: Kommt Rangnick?

Bereits vor wenigen Tagen teilte Steve Bruce (60), Trainer von Newcastle United, mit, dass er es für möglich hält, seinen Job zu verlieren. Laut einem Bericht des Telegraph haben die Klubbesitzer nun tatsächlich entsprechende Pläne. Unmittelbar vor seinem 1000. Spiel als Trainer könnte Bruce also entlassen werden. Das soll aber nur der erste Teil einer großen Umstrukturierung werden.

Wie der Telegraph weiterhin berichtet, gehört Ralf Rangnick (63) zu den heißen Kandidaten für die Sportdirektorenposition. Rangnick ist derzeit bei Lokomotiv Moskau tätig, ein Engagement in der Premier League reizt den Fachmann bekanntermaßen aber schon seit einigen Jahren. Neben dem 63-Jährigen sollen aber noch weitere Namen zum Kandidatenkreis zählen.

Weitere News und Berichte rund um die Premier League 

Günstig dürften die Pläne nicht werden, denn alleine als Abfindung für Steve Bruce werden acht Millionen Pfund fällig. Die neuen Besitzer sind allerdings mit der entsprechenden Liquidität ausgestattet, könnten auch große Transfers für die Wintertransferphase in Erwägung ziehen.

 (Photo by Alexander Hassenstein/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel