Nullnummer – Chelsea strauchelt in Leeds

Spieltag

Spielbericht | Am Samstagmittag empfing Leeds United am 28. Spieltags der Premier League den Chelsea FC. In einer unspektakulären Partie trennten sich die Mannschaften mit 0:0 (0:0).

Koch bei Leeds auf der Bank, Chelsea mit großer Rotation

Bei den Gastgebern saß Robin Koch nach langer Verletzung erstmals wieder auf der Bank. Gästetrainer Thomas Tuchel wechselte im Vergleich zum 2:0 gegen den Everton FC am vergangenen Wochenende gleich auf sechs Positionen. Unter anderem saß Timo Werner zunächst auf der Bank, dafür stand Innenverteidiger Antonio Rüdiger von Beginn an auf dem Feld. Kai Havertz bildete erneut die alleinige Spitze. Taktisch spielten die Gäste erstmals unter Tuchel mit einer Viererkette. Wie zu erwarten war das Spiel von Beginn an sehr temporeich. Die Hausherren pressten über das komplette Spielfeld. Nach einigen Minuten fanden die Gäste besser in die Partie.

In der 10. Minute wäre es beinahe zu einem kuriosen Eigentor gekommen. Beim Versuch, den Ball zu klären, schossen sich die Innenverteidiger von Leeds gegenseitig an, der Ball landete an der Querlatte. Fünf Minuten hatten auch die Gastgeber einen Lattentreffer, Tyler Roberts lupfte den Ball aus dem Getümmel heraus Richtung Tor. Edouard Medy konnte den Ball stark an die Unterkante des Querbalkens lenken (15.). Ansonsten waren Abschlüsse Mangelware. Chelsea-Linksverteidiger Ben Chilwell hatte den nächsten Versuch. Sein abgefälschter Schuss aus knapp 20 Metern ging knapp am Tor vorbei (35.). Anschließend passierte nichts mehr, es ging mit dem 0:0 in die Pause.

Photo: Simon Davies / Imago

Chancenreichere zweite Halbzeit

Die erste Chance der zweiten Halbzeit hatte Havertz. Nach starker Vorarbeit von Cesar Azpilicueta war der deutsche Nationalspieler frei durch, doch sein Schuss war zu zentral und somit kein Problem für Illan Meslier (48.). Auch im Anschluss kam Chelsea besser vor das Tor der Hausherren. Aus dem Nichts hatte Leeds dann die große Chance zur Führung. Nach einer Flanke kam Raphinha aus der Drehung zum Abschluss, doch Mendy konnte den Einschlag gerade noch verhindern (55.). Ansonsten spielte in dieser Phase quasi nur Chelsea.

In der 69. Spielminute wechselte Tuchel doppelt. Werner kam in die Partie, dazu Reece James. Dadurch stellten die Blues auf das gewohnte 3-4-1-2 um. Dadurch konnte auch Rüdiger etwas offensiver agieren, was der Innenverteidiger auch direkt für einen Fernschuss nutzte (72.). Meslier war jedoch zur Stelle. Die Schlussviertelstunde wurde mit einer Druckphase von Leeds eingeläutet, die Gastgeber kamen zu einigen Halbchancen. In den letzten Minuten versuchten es die Gäste nochmal, doch es war zu wenig Präzision vorhanden.

Und so endete die Partie mit 0:0. Durch das Unentschieden verpassten die Blues den Sprung auf Platz drei. Außerdem laufen sie Gefahr, von West Ham United, Everton FC und den Tottenham Hotspur überholt zu werden, die allesamt noch Nachholspiele haben. Leeds bleibt im gesicherten Mittelfeld auf Platz elf.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo: Lindsey Parnaby / Imago

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

90PLUS-Ticker: Zwei Topspiele im Fokus

90PLUS-Ticker: Zwei Topspiele im Fokus

26. November 2022

Der 90PLUS-Ticker für Samstag, den 26. November 2022. Die WM läuft seit dem Sonntag vergangener Woche, wir behalten aber natürlich auch die nationalen Ligen im Blick.  90PLUS-Ticker für den 26. November Seit Sonntag läuft die WM 2022 in Katar. Einige Spiele sind bereits absolviert, einige Tore fielen bereits. Der erste Spieltag ist außerdem schon absolviert, Katar ist nach […]

Chelsea verlängert langfristig mit Chalobah

Chelsea verlängert langfristig mit Chalobah

25. November 2022

News: Der FC Chelsea hat Trevoh Chalobah langfristig gebunden. Das Eigengewächs unterschreibt bis 2028. Chalobah – „Es ist jedes Mal etwas besonderes, dieses Trikot zu tragen“ Wie der Premier-League-Klub am heutigen Freitag verkündet, verlängert Trevoh Chalobah (23) seinen Vertrag bis 2028, mit Option auf eine weitere Spielzeit. RB Leipzig galt lange als Interessent am Engländer, […]

Saudische Regierung würde private Angebote für Manchester United oder Liverpool unterstützen

Saudische Regierung würde private Angebote für Manchester United oder Liverpool unterstützen

25. November 2022

News | Der saudi-arabische Sportminister Prinz Abdulaziz bin Turki Al Faisal hat erklärt, seine Regierung werde auf jeden Fall Angebote aus dem Privatsektor für Manchester United oder Liverpool unterstützen. Manchester United & Liverpool: „Wenn es einen Investor gibt, der dazu bereit ist, warum nicht?“ Im vergangenen Winter ging Newcastle United für 360 Millionen Euro in den […]


'' + self.location.search