Premier League | Bruno Fernandes und Luke Shaw beenden Manchester Citys Fabelserie

Premier League

Derbytime! Im Spitzenspiel des 27. Spieltags empfing Tabellenführer Manchester City den Stadtrivalen und Zweiten Manchester United. Die verteidigten äußerst kompakt, City kam kaum zu Ideen. Letztendlich machten Bruno Fernandes und Luke Shaw den Unterschied zum 2:0-Sieg.

Knallstart Manchester United – City findet keine Antwort auf Bruno Fernandes

Das Manchester Derby nahm von der ersten Sekunde Betriebstemperatur auf. Keine Minute war gespielt, da rempelte Gabriel Jesus Anthony Martial im Strafraum um. Anthony Taylor blieb keine andere Wahl, als auf den Punkt zu zeigen. Bruno Fernandes nahm sich der Sache an und traf mit etwas Glück links unten. Ederson touchierte den Strafstoß noch leicht, konnte aber nicht parieren – 0:1, 2. Minute.

Bildquelle: imago

Nur zwei Minuten später hätte die Red Devils um ein Haar erhöht. Joao Cancelo vertändelte die Kugel im eigenen Strafraum gegen Luke Shaw. Uniteds Linksverteidiger schoss allerdings genau in die Arme von Ederson.

Im Anschluss kippte das Spiel zugunsten des Teams von Pep Guardiola. Doch zu wirklichen Chancen kamen sie bis zur Pause kaum. In der 24 Minute feuerte Oleksandr Zinchenko von der Strafraumkante wuchtig aufs Tor. Doch Dean Henderson parierte im Nachfassen. Ansonsten hatte David De Geas Vertreter – der Spanier verweilt zuhause beim frisch geborenen Nachwuchs – nicht viel in dieser ersten Halbzeit zu tun. City ließ den Ball gut laufen, machte viel Druck. Aber United ging mit der Führung in die Pause.

Shaw diesmal präziser – Manchester United schockt City erneut

An der grundsätzlichen Tonalität des Spiels änderte sich auch in der zweiten Halbzeit wenig. In Minute 48 legte Gabriel Jesus für Rodri an der Strafraumkante ab. Citys Nummer 16 hielt von der Strafraumkante mit der Innenseite drauf – und traf das rechte Lattenkreuz.

Bildquelle: imago

Eine Chance, die den Tabellenführer teuer zu stehen kam. Nur zwei Minuten später durfte Manchester United einen Konter fahren. Luke Shaw spielte im Strafraum einen cleveren Doppelpass mit Marcus Rashford. Durch mehrere Verteidiger hindurch traf er flach ins lange Eck zum 0:2.

In der Folge war es auch die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer, die im Konter die besseren Chancen hatte. In der 58. Minute fiel eine abgefälschte Hereingabe Anthony Martial auf den Kopf. Der traf die Kugel aber nicht richtig, sodass Ederson zupacken konnte. Die größte Chance hatten sie allerdings zehn Minuten später. Martial schnappte sich einen kurzzeitig freien Ball, tauchte glockenfrei vor Ederson auf, schien ein bisschen irritiert und so war sein Schuss aufs kurze Eck eher die kleine Schwester dessen. Die Riesen-Riesen-Riesen-Chance zum 0:3 – und der Entscheidung.

Eine Viertelstunde vor Schluss kam auch Manchester City mal wieder gefährlich vors Tor. Der eingewechselte Phil Foden leitete einen Angriff selbst ein, kam aus der Drehung zum Abschluss, traf den Ball jedoch nicht richtig und die Chance war passé.

In der 79. Minute flankte der ebenfalls eingewechselte Kyle Walker aus dem Halbfeld scharf in die Mitte. Dort trat Raheem Sterling über die Kugel und Manchester Citys Versuche, auf die Anzeigetafel zu kommen, blieben weiterhin unbelohnt.

Am Ende stand ein überraschendes, aber verdientes 2:0 für Manchester United. Damit beenden die Red Devils Citys Fabelserie von 21 Pflichtspielsiegen in Folge und erweiterte die eigene auf 22 ungeschlagene Premier-League-Spiele am Stück. Wirklich spannend wird das Meisterrennen dadurch allerdings nicht mehr. Citys Vorsprung beträgt „nur noch“ elf Punkte.

 

Bildquelle: imago

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

James Rodríguez vor Wechsel nach Katar

James Rodríguez vor Wechsel nach Katar

20. September 2021

News | James Rodríguez spielt beim FC Everton keine Rolle mehr. Eine Rückkehr zum FC Porto zerschlug sich, jetzt könnte er in Katar fündig werden. Bei Everton aussortierter James Rodríguez führt Gespräche mit einem Klub aus Katar James Rodríguez (30) hat seit dem Trainerwechsel hin zu Rafael Benítez (61) kein Pflichtspiel mehr für den FC Everton […]

Unter Verdacht: Ehemaliger Sterling-Berater Ward soll minderjährige Spieler unter Vertrag genommen haben

Unter Verdacht: Ehemaliger Sterling-Berater Ward soll minderjährige Spieler unter Vertrag genommen haben

20. September 2021

News | Raheem Sterling trennte sich zwar im vergangenen Jahr von Berater Aidy Ward, doch die Partnerschaft gerät nochmal in den Fokus, da sie womöglich in Verbindung mit der illegalen Verpflichtung von minderjährigen Spielern steht. An Beraterfirma beteiligter Sterling sollte minderjährigen Spieler von Zusage überzeugen Am Ende des Jahres 2020 beendeten Raheem Sterling (26) und Berater […]

Furiose zweite Halbzeit: Chelsea gewinnt souverän gegen Tottenham

Furiose zweite Halbzeit: Chelsea gewinnt souverän gegen Tottenham

19. September 2021

News | Topspiel und London-Derby in der Premier League: Am späten Sonntagnachmittag empfing Tottenham Hotspur den FC Chelsea. Nach einer starken zweiten Halbzeit gewannen die Blues souverän mit 3:0 (0:0). Viel Tempo und Intensität, wenig Chancen in Halbzeit eins Die Partie begann temporeich, Tottenham überraschte mit einem aggressiven Angriffspressing. Die Gäste hatten jedoch die erste Torchance. In […]


'' + self.location.search