Premier League | Sheffield United ist abgestiegen

Sheffield United Premier League
Premier League

News | In der Premier League steht bereits sechs Spieltage vor Saisonende der erste Absteiger fest. Sheffield United muss nach der bereits 26.Saison-Niederlage den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

Niederlage bei den Wolves besiegelt Premier-League-Abstieg von Sheffield United

Sheffield United erlebte eine von Anfang bis Ende missratene Saison. Die Blades, die in der Vorsaison als Aufsteiger noch begeisterten und Platz neun erreichten, bekamen kein Bein auf Boden. Denn sie stellten einen neuen Negativwert auf. Nach 17 Partien standen sage und schreibe zwei Punkte auf dem Konto. Dies hatte neben dem Verletzungspech sowie dem fehlenden Spielglück vor allem mit der geringen Qualität des Kaders zu tun. Der erlösende erste Saisonsieg gelang erst am 12.Januar, als Newcastle United mit 1:0 bezwungen wurde. Der Erfolg wirkte allerdings nur ein kleines Zwischenhoch aus, das mit einem 2:1-Triumph bei Manchester United am Höhepunkt ankam.

Letztendlich gerieten die Blades nie in Sichtweite des Klassenerhalts. Trainer Chris Wilder (53), der den Traditionsverein auf beeindruckende Art und Weise aus der 3.Liga zurück in die Premier League besaß lange das Vertrauen der Vereinsführung. Nach anhaltenden Streitigkeiten musste er im März seinen Posten räumen. U23-Coach Paul Heckingbottom übernahm (43) und sammelte keinen einzigen Zähler mehr ein. Nach der gestrigen 0:1-Niederlage bei den Wolverhampton Wanderers war der Abstieg von Sheffield United auch rechnerisch besiegelt. 19 Punkte bei noch sechs ausstehenden Begegnungen beträgt der Abstand zum rettenden Ufer. Die Blades fuhren an 32 Spieltagen nur vier Siege und zwei Unentschieden ein. Dafür verließen sie gleich 26-mal als Verlierer das Spielfeld. Wie der Neuaufbau in der Championship angegangen werden soll, ist noch nicht bekannt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Chelsea | „Nicht das erste Mal“: Tuchel über kurzfristigen Christensen-Ausfall

Chelsea | „Nicht das erste Mal“: Tuchel über kurzfristigen Christensen-Ausfall

18. Mai 2022

News | Andreas Christensen verpasste zuletzt einige Spiele kurzfristig, jüngst sogar das FA-Cup-Finale gegen Liverpool. Nun sprach Trainer Thomas Tuchel über die Gründe. Wird Christensen nochmal für Chelsea auflaufen? Im FA-Cup-Finale gegen Liverpool vergangenen Samstag sollte Andreas Christensen (26) eigentlich in der Startelf von Chelsea stehen. Doch daraus wurde nichts. Wie der Guardian berichtet, klagte […]

Nach Kopfnuss für Spieler in England: Debatte über Strafen für Platzstürme

Nach Kopfnuss für Spieler in England: Debatte über Strafen für Platzstürme

18. Mai 2022

News | Nach dem Spiel um den Einzug in das Endspiel der EFL-Playoffs zwischen Nottingham Forest und Sheffield United wurde Billy Sharp von einem der auf das Feld stürmenden Zuschauern mit einer Kopfnuss zu Boden gebracht. Das heizt Debatten über die Platzstürme in England an.  Debatte über Bestrafung für Platzstürme In Deutschland kam es zuletzt […]

Tottenham hat John McGinn von Aston Villa im Visier

Tottenham hat John McGinn von Aston Villa im Visier

18. Mai 2022

News | Antonio Conte will den Kader der Tottenham Hotspurs im Sommer auf mehreren Positionen verändern. Im Mittelfeld könnte mit John McGinn ein Spieler von Aston Villa zu den Spurs stoßen.  McGinn bei Tottenham auf der Liste Die Tottenham Hotspurs haben gute Chancen, in die UEFA Champions League einzuziehen. Selbst wenn es nur die Europa […]


'' + self.location.search