Tottenham | Espírito Santo: „Wenn wir einen Treffer kassieren, sind wir nicht in der Lage, zu reagieren“

Tottenham-Trainer Nuno Espírito Santo.
News

News | Die Euphorie bei den Tottenham Hotspur ist nach zwei klaren Niederlagen verflogen. Trainer Nuno Espirito Santo sprach offen über die vorhandenen Probleme.

Tottenham-Coach: „Die Mannschaft ist nicht stark genug, um eine Antwort zu geben“

Die Erwartungen waren vor Saisonbeginn nicht besonders hoch bei den Tottenham Hotspur. Doch dann folgten unter dem neuen Trainer Nuno Espírito Santo (47) drei 1:0-Siege zum Auftakt – auch gegen Manchester City. Anschließend gab es jedoch zwei 0:3-Pleiten, erst bei Crystal Palace und dann gegen Chelsea. Auf der Pressekonferenz (via Guardian) vor dem Carabao-Cup-Spiel in Wolverhampton sprach der bis Sommer dort wirkende Coach bemerkenswert klar über die momentane Lage: „Wenn wir Probleme haben und die Ergebnisse und Leistungen ausbleiben, ist der Schwung weg. Das gute Gefühl ist dann weg.“ Insbesondere der zweite Abschnitt gegen die Blues sei nicht gut gewesen.

 

„Es geht darum, sich während des Turniers zu steigern. Wir haben nicht allzu viel Zeit auf dem Trainingsplatz. Es geht um die Spiele. Die Dinge werden sich zusammenfügen und wir werden besser spielen, denn das ist es, was wir erkennen“, betonte Espírito Santo. Derzeit seien die Probleme jedoch offensichtlich. Der Portugiese hob die Art und Weise hervor, wie seine Mannschaft mit Rückständen umgehe: „Wenn wir den ersten Treffer kassieren, sind wir nicht in der Lage zu reagieren. Die Mannschaft ist nicht stark genug, um eine Antwort zu geben.“

Mehr Informationen zur Premier League

Daran wird der erfahrene Trainer mit seiner Mannschaft arbeiten. „Man kann jederzeit einen Gegentreffer kassieren und muss in der Lage sein, zu reagieren und das Spiel wieder an sich zu reißen. Das Wichtigste ist, dass wir keine Abstände zwischen den Spielern schaffen. Wenn sich die Mannschaft öffnet und die Spieler anfangen, sich voneinander zu entfernen, ist es viel, viel schwieriger, den Ball zurückzuerobern“, führte Espírito Santo aus. Doch nicht nur die Arbeit gegen den Ball beschäftigt ihn, sondern angesichts von nur drei Toren in fünf Ligaspielen auch das Offensivspiel. Die Hoffnungen ruhen bei Tottenham auf Harry Kane (28), der bislang nur in der Qualifikation zur Conference League traf.

(Photo: Imago/Nigel French)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Topspiele en masse: Das steht an am Super-Sonntag

Topspiele en masse: Das steht an am Super-Sonntag

24. Oktober 2021

News | Der heutige Sonntag ist ein Feiertag für alle Fußballfans. Zahlreiche wichtige und packende Partien stehen auf dem Programm. Den Überblick zu behalten, ist alles andere als einfach. Wir schaffen Abhilfe! Der Super-Sonntag mit vielen Topspielen im Überblick Es ist Herbst, das Wetter zwar in Teilen sehr ordentlich, aber dennoch lädt ein solcher Tag […]

Manchester United vs. Liverpool: Zwei Rivalen, unterschiedliche Gemütslagen

Manchester United vs. Liverpool: Zwei Rivalen, unterschiedliche Gemütslagen

24. Oktober 2021

Vorschau | Am Sonntagabend empfängt Manchester United den FC Liverpool. Es ist das Aufeinandertreffen zweier Rivalen mit komplett unterschiedlichen Gemütslagen. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 17:30 Uhr. Manchester United: Viel Qualität, wenig Ertrag – Solskjær unter Druck Liverpool FC: Das Ende des Sturms – Reds wieder in Topform Unterschiedliche Gemütslagen, aber nicht zwingend klare […]

Dank furioser erster Halbzeit: Manchester City gewinnt souverän in Brighton

Dank furioser erster Halbzeit: Manchester City gewinnt souverän in Brighton

23. Oktober 2021

Am Samstagabend kam es in der Premier League zum Duell zwischen Brighton & Hove Albion und Manchester City. Dank einer furiosen ersten Halbzeit gewann der Englische Meister souverän mit 4:1 (3:0). Effektives Manchester City überrollt Brighton Die Partie startete schwungvoll. Beide Mannschaften überzeugten durch eine hohe Laufbereitschaft und Bissigkeit in den Zweikämpfen. Die erste große Chance […]


'' + self.location.search