Tottenham | „Sehr besorgt“ – Fangruppierung will Treffen mit Vorstand

tottenham
Premier League

News | Der Tottenham Hotspur Supporters‘ Trust hat um ein Treffen mit dem Vorstand des Vereins gebeten, um die „kurz- und langfristige strategische Vision“ für den Klub zu besprechen.

Tottenham-Fans wollen „DNA des Vereins zurückgewinnen“

Tottenham Hotspur hat aufwühlende Jahre hinter sich. Zwischen 2016 und 2019 standen die Spurs stets in der Top Vier der Premier League. 2019 war auch das Jahr, in dem Tottenham das Finale der Champions League erreichte. Mit Trainer Mauricio Pochettino (49), der 2014 anheuerte, schien etwas Großes zu entstehen. Die Saison 2019/20 verlief jedoch so schlecht, dass es zum Bruch dieser starken Entwicklung kam. Tottenham entließ Pochettino, Jose Mourinho (58) folgte auf ihn, konnte aber nur kurzfristig einen positiven Effekt erzielen. 2020 wurde Tottenham nur Tabellensechster, 2021 Siebter. Auch der Mourinho musste gehen und wurde in diesem Sommer von Landsmann Nuno Espírito Santo (47) beerbt.

 

Espirito Santo kam mit drei Siegen gut in die Saison, zuletzt setzte es jedoch drei Niederlagen infolge mit einem Torverhältnis von 1:9. Besonders die klare 1:3-Niederlage im Derby gegen den Arsenal FC schmerzte. Nach sechs Spieltagen stehen die Spurs auf Rang elf, einmal mehr hechelt man die eigenen Ansprüchen hinterher. Hinzu kommen nicht-sportliche Themen wie das Wechseldrama um Harry Kane (28), der im Sommer um jeden Preis zu Ligakonkurrent Manchester City wechseln wollte. Zu viel für das Fan-Umfeld: Der Tottenham Hotspur Supporters‘ Trust hat um ein Treffen mit dem Vorstand des Vereins gebeten, schreibt der Guardian.

Mehr News zur englischen Premier League

„In den letzten Wochen haben sich immer mehr Mitglieder des Vereins und der Fans an uns gewandt, weil sie über die derzeitige Ausrichtung des THFC sehr besorgt sind“, heißt es in einer Erklärung der Fangruppe. „Wir haben um ein Treffen mit dem Vorstand des Vereins gebeten, um sowohl die kurz- als auch die langfristige strategische Vision für den Fußballclub zu diskutieren.“ Dieses Treffen sei eine Gelegenheit für die Tottenham-Verantwortlichen, den Fans ihre Pläne zu erläutern. „Diese Erklärung sollte Pläne für diese Saison und darüber hinaus beinhalten, eine Erklärung, wie der Erfolg gemessen werden soll und wie die DNA des Vereins zurückgewonnen werden soll.“

Foto:IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Christian Kouame: Interesse aus Deutschland und England

Christian Kouame: Interesse aus Deutschland und England

12. August 2022

News | Der FC Augsburg und Brighton & Hove Albion sind an Mittelstürmer Christian Kouame von der AC Fiorentina interessiert. Der Ivorer überzeugte durch starke Leistungen beim RSC Anderlecht. Chrisian Kouame: 23 Scorer in der Saison 2021/22 Einem Bericht vom italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio zufolge, ist Christian Kouame (24) von der AC Fiorentina zur […]

Neuzugang Nummer 14: Freuler von Atalanta im Anflug auf Nottingham

Neuzugang Nummer 14: Freuler von Atalanta im Anflug auf Nottingham

11. August 2022

News | Nottingham Forest tobt sich weiterhin auf dem Transfermarkt aus. Mit Remo Freuler wird in Kürze der nächste Neuzugang vorgestellt. Freuler für neun Millionen Euro zu Forest Der Wechsel von Remo Freuler (30) zu Nottingham Forest ist in trockenen Tüchern. Das berichtet der Guardian. Demnach sei mit Atalanta eine Ablösesumme von neun Millionen Euro verhandelt worden. Beim […]

ManCity sucht Linksverteidiger – Guerreiro und Sosa Optionen

ManCity sucht Linksverteidiger – Guerreiro und Sosa Optionen

11. August 2022

News | Nach dem Abgang von Oleksandr Zinchenko befindet sich ManCity auf der Suche nach einem neuen Linksverteidiger. Lodi wohl zu teuer für ManCity ManCity steht kurz vor einer Verpflichtung von Sergio Gomez (21), der für umgerechnet 13 Millionen Euro von Anderlecht kommt. Der Spanier soll allerdings direkt verliehen werden, weswegen sich die „Skyblues“  auf der Suche nach einem […]


'' + self.location.search